was wenn Kinder neuen Partner Papa nennen?

Strandsophie
Strandsophie
30.08.2012 | 8 Antworten
Ich habe mich vor ca 7mon vom Vater meiner Kinder getrennt.

Kontakt seinerseits ist nur zum älteren der Kinder da (frisch 3Jahre alt geworden) und auch mit extrem vielen Komplikationen verbunden, die sogar vor Gericht nicht geklärt werden konnten, weil mein Ex impulsiv und nicht unbedingt zum Wohle der Kinder handelte (möchte da jetzt nicht näher drauf eingehen).

Da ich seit etwa 5mon einen neuen Partner habe, achte ich genau auf die Trennung zwischen "Papa" und meinem Freund (der natürlich eine gewisse Vaterrolle übernimmt) im Alltag.

Nun fragte der Große heute, ob er Papa sagen dürfe, weil mein Freund doch auch für den Kleinen (knapp 1Jahr) der Papa sei (was er eigendlich nicht ist, aber er hat natürlich eine sehr enge Bindung zum Baby).

Ich bin unsicher wie ich nun damit umgehen soll. Mein Freund kenne ich sehr lange schon und vertraue ihm voll. Von mir aus wäre es nicht schlimm (solange es sich für die Kids richtig anfhlt). Ich würde zwischen Papa-Felix und Papa-Julius unterscheiden (war mein Vorschlag dem Großen gegenüber, den er sofort annahm).
Aber der Vater der Kinder würde komplett ausrasten! Er würde glauben ICH hätte es den Kindern aufgezwungen.

Wie geht ihr damit um? Mit dem Vater der Kids kann ich das nicht besprechen (haben keinen Kontakt)?

Würde mich über Erfahrungen, Tips oder Ideen freuen,
Sophie

Wie habt ihr das gemacht???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
meiner hat zu seinem leiblichen vater null kontakt und auch dieser hat es mehr oder weniger vorgezogen mit seinem sohn lieber keine kontakt zu haben. ok, muss man halt so hinhemen, habe meinen jetztigen mann kennnengelernt da war mein zwerg grade mal 6 monate als, er sagt zu ihm von anfang an papa da er niemanden anderen kennt. weißt du es ist mir scheiss egal ob mein ex das wissen muss oder nicht er hat sich nie um seinen sohn bemühht deswegen bin ich der meinung das ich ihn das sicherlich ned auf die nase binden werde aber bei dir das mit den vornamen find ich voll ok ist ne super idee und den leiblichen vater brauchst das echt ned zu sagen denn schließlich sind es immerhin auch deine kinder
fynns_mama
fynns_mama | 31.08.2012
7 Antwort
von einer Freundin die Kinder haben zum richtigen Vater Papa gesagt und zum neuen Mann ihrer Mutter Vati. Wie sie drauf gekommen sind, weiß ich nicht. Aber Papa und dann den jeweiligen Vornamen zu sagen finde ich auch in Ordnung. Lass den leiblichen Vater doch ausrasten, was solls? Deine Kinder sind noch so klein, daß es für sie ganz normal ist, daß Dein jetziger Partner für sie im Alltag da ist. Er wird es sein, der tröstet, wenn sie sich weh tun, er wird Antworten geben, wenn sie fragen haben, er ist einfach Teil ihres Alltags, während der leibliche Vater an Wochenenden und Ferien präsent ist. Ihr müsst Euch einig sein, wie die Kinder ihn ansprechen. Wichtig ist nur, daß sie die Bindung zum leiblichen Vater nicht verlieren und auch immer wissen, daß er da ist. Haben die Kinder denn Kontakt zum leiblichen Vater?
Chrissi1410
Chrissi1410 | 30.08.2012
6 Antwort
Mein Kleiner sagt auch über die Tagesmutter, er sei ihr Kind, und sie auch seine Mama :) Obwohl die ganz professionell ist, und das Wort Mama vermeidet ;) Hat er eben 2 Mamas vorübergehend.... Also ich finde es völlig in Ordnung - und die Probleme mit dem Ex, naja, das ist eben blöd, aber der kann ja auch wegen anderer Sachen ausflippen- da müßt Ihr Euch generell Strategien überlegen...
BLE09
BLE09 | 30.08.2012
5 Antwort
ich habe zu meinem leiblichen sowie zu meinem Adoptivvater Papa gesagt. Selbst heut ist dsa noch so
JACQUI85
JACQUI85 | 30.08.2012
4 Antwort
meine tochter sagt sowohl zum erzeuger, als auch zum stiefvater papa. sie üben nunmal beide diese funktion aus. wenn beide gleichzeitig anwesend sind, hat sie sich angewöhnt, papa t und papa m zu sagen, das funktioniert einwandfrei. wir haben uns kurz nach der geburt getrennt und sie kommt damit prima klar, kann jedem papa eine familie zuordnen und die beiden männer stört es nicht.
assassas81
assassas81 | 30.08.2012
3 Antwort
da gabs heut nen schönen bericht im tv.. also wenn die kinder von sich aus papa sagen ist das in ordnung und der richtige papa dem wirds nicht gefallen aber er muss sich damit früher oder später wohl abfinden
Taylor7
Taylor7 | 30.08.2012
2 Antwort
@chrysantheme es immer zu tabuisieren und zu vermeiden fände ich auch irgendwie doof, weil ich mich ja irgendwie auch FREUEN würde, nur ist das natürlich für meinen Freund schon ein deutlicher Unterschied und ich habe Angst dass mein Sohn dadurch richtig die Wut meines Ex zu spüren kriegt
Strandsophie
Strandsophie | 30.08.2012
1 Antwort
Mein ex ist damals stock sauer gewesen und hat mir genau das vorgeworfen -dass ich es so wollen würde...aber es ging allein von meinem sohn aus und ich fands super dass er sich so toll mit meinem jetzigen partner versteht...mein ex hats auch iwann akzeptieren müssen...wenn es sich für ech und vor allem den zwerg richig anfühlt -nur zu :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

"Papa" zu neuem Partner
05.07.2012 | 18 Antworten
Papa sagen
01.06.2012 | 16 Antworten
Sohn (8M ) akzeptiert Papa nicht
22.01.2011 | 21 Antworten
Streit zwischen den Eltern
08.05.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading