Was würdet ihr tun?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.05.2012 | 9 Antworten
Guten morgen ihr lieben!

Muß heut mal etwas weiter ausholen....es geht um unsere nachbarn und deren sohn.

Unsere nachbarn sind um es milde auszudrücken von der eher unangenehmen sorte.
Stets und ständig darauf bedacht zu schauen ob irgendwer im haus irgendeinen winzigen fehler macht, und wenn dem so ist dann wird sofort rumgepöpelt und sich bei der hausverwaltung beschwert.

Kleines beispiel, wir haben im treppenhaus eine zwischentür wo immer ein zettel hing (handgeschrieben vom nachbarn) das die türe geschlossen sein muß.
Er hat uns auch wenn wir am briefkasten im vorraum waren sehr oft darauf hingewiesen.
Nun wurde es ja warm und er ließ die türe offen....mein mann hat dann immer wenn er kam zu gemacht.Irgendwann wurde er angemozt das die tür auf zu bleiben hätte.

Nun zum sohn...er geht auf eine förderschule da er nach aussage der eltern starkes adhs hat.Die eltern beschäftigen sich null mit ihm (er ist 10) sondern er wird generell nur angeschriehen, ist nur am weinen, wenn sein vater was von ihm will rennt er weg, hält sich dabei die arme über den kopf und schreit "bitte bitte nicht!"

Ist der junge zb auf dem spielplatz dann schreit und pöpelt er kleinere an, rennt ihnen hinterher, macht ihnen angst und schreit lauthals mit schimpfwörtern um sich wo mir echt die ohren schlackern.

Und ehrlich gesagt weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll....den jungen in dem moment darauf ansprechen?die eltern darauf ansprechen?es dem JA melden?

Ich muß dazu sagen das es mit den nachbarn eh kurz vor nem riesen knall steht da der mann echt hinter der wohnungstüre wartet das sich im treppenhaus einer zu laut bewegt, und wehe dem die türe wird zu laut geschlossen dann reißt er wie ein irrer seine tür auf und brüllt rum....meinem mann hat er gestern hinterher gerufen man müßte doch mit dem knübbel drauf schlagen damit man es lernt.
Mein mann hat null reagiert und meinte nur zu mir wenn er noch einmal droht zeigt er ihn an.

ABer da wir nunmal jeden tag mehrfach an dieser wohnung vorbei müssen macht mir das schon sehr bauchweh.
Und der sohn tut mir einfach schrecklich leid....er ist auch schon auf der straße rum gelaufen und hat fremde angesprochen ob sie nicht gern seine neuen eltern sein möchten!

So ihr lieben....sorry das es so lang geworden ist, aber das mußt ich mir jetzt mal von der seele schreiben.

Lg Peggy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@pobatz naja, der junge ist ja in einer förderschule da er eben auch starke defizite hat. Die anderen mieter denken genauso wie ich, aber keiner scheint darüber nachzudenken etwas zu unternehmen...sondern die familie wird einfach ignoriert. Laut aussage von früheren mietern ist der typ wohl schon viel ruhiger geworden, seine ausraster waren wohl früher noch schlimmer. Wir suchen schon nach ner neuen wohnung....aber die wohnung hier ist halt echt schön, noch dazu total zentral...stella kann allein zur schule, ich kann alles zu fuß erledigen etc.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2012
8 Antwort
ich würde mich auch noch mal an das jugendamt wenden , der junge muss doch in der schule auch auffällig sein, man kann doch nicht immer alles auf das adhs schieben , wie du schon schreibst beim nächsten drohen würde ich auch ne anzeige schalten , was sagen denn die anderen mieter im haus dazu ?
pobatz
pobatz | 31.05.2012
7 Antwort
Wir haben zwar vorher auch in einen kleinen Häuschen für uns allein gewohnt, aber die Nachbarn waren alles andere als nett. Da war so ein Fliessenleger nebenan, der hat sich regelmäßig beschwert weil wir angeblich zu laut wären. Die alte Dame von gegenüber war zuerst nett, doch dann plötzlich ohne Grund fing sie an uns Umweltamt, Ordungsamt, Polizei und sogar das Gewerbeaufsichtsamt auf den Hals zu hetzen. Als das nimmer ging, da ist sie dem Ortsbürgermeister auf die Nüsse gegangen. Aber ausgezogen sind wir weil der Vermieter meinte uns abzocken zu können und zu allem Überfluss wollte er die Miete um 200 Euro erhöhen...
DodgeLady
DodgeLady | 31.05.2012
6 Antwort
@DodgeLady naja, wie schon geschrieben....wenn er nochmal drohen sollte dann wird er angezeigt. Zumal sein verhalten echt schon an wegelagerei bzw stalking grenzt. Also man weiß das er hinter der tür steht und wartet....wir haben baugleiche wohnungen und der flur ist gute 5m lang und küche und wohnzimmer sind am ende.vorn an der einganstüre ist nur das bad und das schlafzimmer.Mir kann keiner erzählen das er immer nur durch reinen zufall gerade an der türe ist und hört wenn jemand kommt oder geht. Er beschwert sich zb auch wenn die werbezeitungen mal erst am nachmittag statt am morgen kommen. Es ist einfach nur zum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2012
5 Antwort
@peggy2108 Kann man denn gar nichts gegen die tun? Ne Anzeige wegen Belästigung... wir haben uns auch shconmal von der Polizei beraten lassen, weil unser Ex Vermieter unsere neue Adresse rausgefunden hatte und dann meinte hier aufschlagen zu müssen und uns zu bedrohen.
DodgeLady
DodgeLady | 31.05.2012
4 Antwort
@BLE09 ich glaub der sohn begreift die tragweite dessen was seine eltern mit ihm machen garnicht wirklich. Ich hatte meine große mal vom spielen auf dem hof hoch geholt weil ich nicht wollte das sie in vollem maße mitbekommt wie der junge draußen von seinem vater angebrüllt wurde....und da war "halt die schnauze sonst knallts" noch harmlos. Als wieder ruhe war bin ich mit Stella nach unten da ich noch einen weg zu erledigen hatte, da kommt der junge und entschuldigt sich das es so laut war. Ich werd mal bei JA anrufen und nachfragen was man machen könnte. Und wegen dem hier weg ziehen, das ist hier leider so ne sache.Wir haben 1jahr nach einer halbwegs bezahlbaren 3-zimmer-wohnung gesucht wo auch kinder erwünscht waren! Hier werden im allgemeinen nur haustiere und studenten gewünscht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2012
3 Antwort
Ohje, so ähnliche Nachbarn hatten wir auch, und leider gibt es da echt keine Lösung, außer die ziehen weg, oder Ihr zieht weg.... Wegen allgemein aggressivem Verhaltens kann man leider gegen niemanden etwas unternehmen... der Hausverwaltung würd ich's dennoch melden. Was den Sohn betrifft: ich würde mal mit sozialen Stellen reden - ob es da die Möglichkeit gibt, dass der Sohn sich hinwenden kann, und wenn es nur ist, um zu reden. Damit er ne Telefonnummer oder sonstiges hat, wenn's mal wieder schlimm ist...
BLE09
BLE09 | 31.05.2012
2 Antwort
@DodgeLady unsere hausverwaltung kan man in dieser hinsicht leider völlig vergessen.Die sind schon was finanzielle dinge angeht völlig träge. Beim JA ist bzw war das schonmal gemeldet da der junge bevor wir hier gewohnt haben wohl öfter von der polizei aufgegabelt wurde da er spät abends allein draußen unterwegs war. Er hat früher auch ständig sein großes geschäfft zwischen den parkenden autos auf dem hof verrichtet, war aber auch vor unserer zeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2012
1 Antwort
Ich denke mal das mit den Eltern sprechen nis bringen wird und mit dem Kind? Der hat doch Angst vor seinen Eltern, der braucht Hilfe. Das Verhalten seiner Eltern scheint schon auf ihn abzufärben. das ist echt schlimm. Vielleicht kannst du dich beim JA erkundigen was man tun kann und wegen der Belästigungen durch euren Nachbarn würde ich mich mal bei der Hausverwaltung beschweren. Kann ja net sein, dass du dich nimmer vor die Türe traust.
DodgeLady
DodgeLady | 31.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie würdet ihr das machen?
07.01.2009 | 7 Antworten
Wie würdet ihr euer kind taufen lassen
01.12.2008 | 3 Antworten
impfung- was würdet ihr raten
14.11.2008 | 9 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading