Scheidung und was dann?Bitte lesen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.01.2012 | 14 Antworten
Mein Mann ist mir gegenüber seit einiger Zeit mir gegenüber sehr agressiv. Ich bin zur Zeit bei meinen Eltern mit dem Kleinen, würde mich gerne scheiden lassen da ich Angst habe zurück zu kehren. Jetzt hat meine Schwiegermutter gesagt dem Kleinen würde es nicht schaden, ab und an mal einen Klapps zu bekommen und ich würde ihn ja nicht schimpfen. Ich habe keinen Grund mein Kind zu schimpfen und geschweige denn ein Baby ein Kind zu schlagen. Ich habe Angst, wenn er den Kleinen übers We mitnehmen darf, dass die Alte ihn schlägt. Es wird Aussage gegen Aussage stehen, mein Mann wird nie das bestätigen was seine Mutter gesagt hat. Ich will mein Kind dieser Hexe nicht überlassen. Was soll ich nur tun? Hat jemand Erfahrung mit sowas? Die Alte hat meinem Mann eingeredet ich wolle nur sein Geld und schikaniert mich seit ich dahin gezogen bin. Die machen mich ständig alle fertig, ich habe aber keine Beweise außer ein paar Fotos, als mein Mann alles im Haus durch die Gegend geschmissen hat sogar dass bestreitet er jetzt und sagt er würde, wenn es zur Verhandlung kommt, sagen, dass ich es war aber ES STIMMT NICHT. Ich habe dort keine Freunde und Familie, da ich 200km von meinem Heimatort weggezogen bin.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@adian ja mach das, auch wenn es weh tut, es wird besser, das ist ja kein leben, kenne das ja leider selber.
Petra1977
Petra1977 | 23.01.2012
13 Antwort
Danke dir ich werde morgen schauen was für Möglichkeiten sich mir bieten. Es tut so schrecklich weh aber da muss ich durch. Werde mich gleich mal hinlegen, hab solche Kopfschmerzen. Gute Nacht und danke für die Ratschläge
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
12 Antwort
ja ich denke das ist auch das beste, kehre am besten gar nicht erst zurück. ich hatte damals auch alles zurückgelassen und 90 km zu ihm gezogen hab es schnell bereuen müssen.
Petra1977
Petra1977 | 23.01.2012
11 Antwort
Ich werde mir eine Wohnung suchen und versuchen meinem Kind soweit wie möglich ein Vorbild zu sein, natürlich würde ich gerne mein Sutdium weitermachen, wenn es irgendwie geht, aber ich würde hier im Ort bleiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
10 Antwort
@adian mir ging es anfangs auch so, ich hätte dasselbe fast 2 mal durchgemacht aber ich habe in der letzten beziehung schnell reagiert. hast du denn vor bei deinen eltern zu bleiben? denn dann könnte man sagen er müsse dahin kommen. weiss aber nicht ob es so einfach geht
Petra1977
Petra1977 | 23.01.2012
9 Antwort
Ich will sein Leben nicht zerstören. Ich würde mir die Scheidung wünschen und natürlich auch, dass der Kleine seinen Vater sehen kann aber weg von der Oma und dem Opa, weil die zwei ganz viel mit drin stecken und meinem Mann nur zusprechen. Ich will eigentlich nur noch meine Ruhe und die Ruhe und ein geregeltes Leben für meinen Sohn. Eigentlich müsste ich ihn anzeigen aber ich kann nicht, wieso nur?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
8 Antwort
@adian zeig ihn an, mein ex hat sich auch umgeguckt, zeig ihm das du dich mit rechlichen mitteln wehrst. ich kann heute sagen ich bin froh das ich ihn angezeigt habe, er sass schon wegen meiner vorgängerin, dann kam meine 14 monate obendrauf.
Petra1977
Petra1977 | 23.01.2012
7 Antwort
Das geht seit einem Jahr so, mal ist es ein Schlag auf den Kopf, mal auf den Arm...ich habe verziehen und meinen Mund gehalten...Dann war zwei Monate Ruhe...Jedes Mal habe ich überlegt was ich falsch gemacht habe und nicht die Polizei gerufen und nach dem gestrigen Überfall haben mich und den Kleinen meine Eltern geholt, mein Mann hat mir den Schlüssel und die Kreditkarte abgenommen und gesagt ich solle mich verpissen als ob ich ihn geschlagen hätte...ich hätte ihn provoziert und genervt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
6 Antwort
wende dich am besten schnellstmöglichst ans jugendamt, ich denke wenn sie schon vorher wissen was sache ist, bevor dein ex den mund aufbekommt, macht es einen guten eindruck, lasse festlegen das die besuche übers jugendamt laufen. einfacher wäre es gewesen du hättest als er aggressiv war die polizei zu rufen so hab ich das gemacht. mir wurde zu einer beratungsstelle geraten und die hatten mir geraten sofort mich ans gericht zu wenden, wegen beschluss, hat alles super geklappt, allein schon wegen dem polizeibericht. ich denke nicht das er so einfach damit durchkommt
Petra1977
Petra1977 | 23.01.2012
5 Antwort
Ich habe Angst vor der ganzen Familie die sind unberechenbar und lügen. Mehr als ein Jahr haben die mich fertig gemacht und die Mutter hat mir gedroht wenn ich gehe bringt mich mein Mann um. Jetz drohen die mir mit dem Kleinen, denn er hat Geld, das Haus, einen Job. Ich habe nur meine Eltern und eine nicht abgeschlossene Uni, weil ich wegen ihm hier alles aufgegeben habe, Uni und Job, Freunde und Familie.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
4 Antwort
geh zum Jugendamt und erkundige unverbindlich.. erzähle von deinen ängsten und nöten..
Glueckstern72
Glueckstern72 | 23.01.2012
3 Antwort
@adian Ohne Mist, ich glaube, dass in solchen Fällen eher der Mutter geglaubt wird. Du musst nur glaubhaft, standhaft und vernünftig bleiben. Wenn ihr quasi gegeneinander an redet, dann wird das Jugendamt die Situation bewerten müssen. Und wenn sie sehen, dass bei dir alles okay ist und du diese Ängste äußerst, dann MUSS dem doch Folge geleistet werden. Das klingt, als ob du Angst hättest, dass die Alte dir das Kind wegnehmen kann und dein Mann sie noch dabei unterstützt, aber ich kann und will einfach nicht glauben, dass sie die Macht dazu hat. Das geht einfach nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
2 Antwort
Damit würde ich mich zufrieden geben aber mein Mann ist total aggressiv und geht keinen Kompromiss ein. Die sind zu allem bereit und die hat schon ein Enkelkind ihrer eigenen Tochter weggenommen, durch Zureden, wie schlecht der Stiefvater sei, durch zureden wie schlecht die Stiefmutter sei und ich habe sehr oft Dinge mitbekommen, die mir nicht gefallen haben aber ich durfte mich nicht einmischen, denn alle haben mir gedroht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012
1 Antwort
Uff, das ist eine echt schwierige Situation. Vielleicht kann man die Treffen ja so festlegen, dass der Kleine nicht zum Papa kommt, sondern umgedreht. Und zwar OHNE die Oma und mit Aufsicht einer Jugendbeamtin?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wer kennt sich aus? Thema Scheidung!
04.08.2012 | 6 Antworten
Bei Scheidung, was wie wo
04.07.2012 | 7 Antworten
was passiert bei einer scheidung?
18.06.2012 | 31 Antworten
Versicherung nach scheidung
09.06.2012 | 4 Antworten
Lesen/Schreiben vor Schuleintritt
11.01.2012 | 11 Antworten
Scheidung,nach noch nicht mal ein Jahr?
12.10.2011 | 9 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading