akzeptiert sein bett nicht mehr

2sunnymum2
2sunnymum2
10.01.2012 | 2 Antworten
guten abend liebe mamis...
ich habe momentan mit meinem kleinen(9monate jung)echt ein kleines problem.
er mag sein bett nicht mehr:(
er war eben kürzlich krank gewesen und hat auch wirklich sehr hoch gefiebert(40, 8), fühlte sich überhaupt nicht wohl...der arzt sagte , dass es ein virusinfekt sei.ich nahm ihn mit in mein bett, damit er wenigstens etwas schlaf bekam(bzw wir alle etwas schlaf bekamen.)
er wurde so an die 15mal nachts wach.nun ist aber wieder alles gut.er wird noch so an die 5mal nachts wach.warum auch immer...vlt hängen ja die zähnchen noch damit zusammen, oder ein entwicklungsschub...
jedoch jegliche versuche ihn in seinem bettchen(das neben meinem steht)schlafen zu lassen scheitern:(
er kann noch so tief und feste schlafen, er wird sofort wach.
selbst mit meinem großen kissen hat es nicht geklappt.ich streichel ihn, ich mache ihm seine spieluhr an.alles vergebens.er will da absolut nicht liegen.alles endet in einem fürchterlichen geschrei:(
hat jemand tips, wie ich das ändern könnte?noch irgendwelche vorschläge?
ich weiß doch selbst nicht, hab ich einen fehler gemacht gehabt?aber wenn man krank ist, gerade dann braucht man doch so viel geborgenheit...
das hauptproblem ist, dass mein erster sohn(4jahre)von vorne rein in unserem bett geschlafen hat.dann hat er sich endlich an sein bett gewöhnt gehabt(das ging über ein jahr gut, dann kam die polypen op und seit da an schlief er nur bei uns.
wir wollten ansich bald das babybettchen vom jüngsten mit ins kinderzimmer tun.der große sagt auch, dass er dann bei sich schläft.solange sein bruder mit bei ihm ist.aber dadurch, dass der kleine ja sein bett nun überhaupt nicht mehr mag, steht das nächste problem bevor.

ich weiß, dass es eltern gibt, denen das nichts ausmacht.aber wir schlafen nun zu 4. in einem bett und das ist verdammt eng:/...

für jegliche anregungen und tips wäre ich echt dankbar...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
dankeschön♥
2sunnymum2
2sunnymum2 | 11.01.2012
1 Antwort
ich glaub du brauchst ein wenig geduld mit ihm.er muss sich wieder dran gewöhnen das er nicht mehr neben dir is.geb ihn das gefühl das du immer sofort da bist auch wenn er im bettchen liegt. klar isses einfacher gesagt als getan.hatten das problem auch beim kleinen. aber durchhalten musst ihr beide.er muss das so akzeptieren.klar tuts weh wenn er unermütlich schreit.versuche vielleicht ein abendritual einzuführen das er sich besser fühlt.klappt aber nicht gleich sofort. geduld geduld.
Twinnymama
Twinnymama | 10.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Er kommt immer wieder aus dem bett
19.06.2011 | 14 Antworten
Sohn (8M ) akzeptiert Papa nicht
22.01.2011 | 21 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading