Nach Abstilltabletten stillen

goldfischi
goldfischi
10.06.2011 | 5 Antworten
Hallo ihr Lieben,
ich such hier nach Müttern, die Erfahrung mit dem Titel meiner Frage haben.
Hat jemand von euch Abstilltabletten genommen und danach doch angefangen zu stillen..oder es zumindest versucht?
Meine zweite Tochter wurde am Montag geboren und ich habe mich bewusst gegen das Stillen entschieden, weil meine Größere erst 17 Monate alt ist und ich nicht wollte, dass sie sich vernachlässigt fühlt..weil stillen so viel Zeit in Anspruch nimmt. Das ist die Kurzversion einer Erklärung.
Jedenfalls frage ich mich jetzt, ob es nicht vielleicht doch möglich ist zu stillen. Einfach weil es nun mal das Beste fürs Baby ist und meine Kleine mir so Leid tut, wenn ihr Saugbedürfnis einfach nicht befriedigt wird. Dieses 5 Minuten Flasche geben ist zu wenig und gegen Schnuller war ich eigentlich auch immer. Und jetzt hat sie doch einen. Das find ich schrecklich..

Laber laber laber...Ich freu mich auf eure Meinung
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
....
ich würde sie stündlich anlegen. die frage ist obs ie es überhaupt will. den flasche und brust sind 2 völlig ein verschiedenes saugen. würde mir hilfe bei einer hebamme holen die dich unterstützt. es gibt auch brusternährungssets die praktisch milch geben während das kind saugt wenn aus der brust noch nichts kommt. 2-3 liter am tag trinken stilltee trinken nix mit pfefferminz oder salbei essen/lutschen wie gesagt stündlich anlegen
zeecke
zeecke | 10.06.2011
4 Antwort
...
das hab ich mich auch mal gefragt... ich hab damit absolut keine erfahrungen, aber ich habe eine abstilltablette bekommen und hab trotzdem mehr milch wie vor der geburt... theoretisch würd ich den mini damit satt bekommen glaub ich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2011
3 Antwort
...
ich wollte es auch versuchen als ich meine maus endlich zu hause hatte, hab die tablette bekommen weil nix kam und keiner sagen konnte ob sie durchkommt... meine hebamme hat da sehr abweisend reagiert, leider...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 10.06.2011
2 Antwort
Erfahrungen selbst habe ich keine ...
aber theoretisch kannst du jeder Zeit wieder anfangen zu stillen. Lege die Kleine ganz oft an . Dann sollte innerhalb weniger Tage der Milchfluss einsetzten. Wichtig ist, dass der Spendereflex ganz oft ausgelöst wird. Lass dir ruhig von einer Hebi oder einer Stillberaterin helfen. Und herzlichen Glückwunsch zur Tochter!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2011
1 Antwort
Es gibt Frauen,
die ein Kind adoptiert haben und es stillen konnten. Leg Dein Baby ganz oft an, es dauert vielleicht eine Weile, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Mit Abstilltabletten kenne ich mich jetzt nicht aus, aber mit Geduld und Ruhe kann eigentlich jede Frau stillen. Und Du musst keine Sorge haben, dass Deine Große zu kurz kommt, erklär ihr, was Du machst, und kuschel danach mit ihr. So hab ich das immer gemacht. Viel Glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading