Umgangsrecht für "oma"

dianne91
dianne91
03.06.2011 | 11 Antworten
hallo ihr lieben!
Ich weiß zwar, dass eine Oma eigentlich kein umgangsrecht hat.
Jetzt steht mir folgende frage im raum.. Meine mutter ist Alkoholikerin (sie steht nur nicht dazu), ist teilweise schon früh um 11 betrunken usw.
ich lebe von meiner tochter ihrem vater getrennt, allerdings sind mein ex und meine mutter wie Mutter und sohn zueinander.. Wenn cecil zu ihrem Vater geht, trifft er sich heimlich mit meiner mutter, damit sie meine tochter sehen darf! ich möchte aber dass meine mutter gar keinen umgang zu meiner Tochter hat. Kann ich das übers jugendamt verbieten lassen, dass sie die kleine überhaupt sieht?
und vor allem.. Cecils Dad kümmert sich nur alle paar wochen mal um sein kind, von erziehung hat er nicht sehr viel ahnung. cecil hat bei mir regeln und feste zeiten, was bei ihm nicht eingehalten wird. Darf ich denn dafür sorgen, dass er sein kind nur unter aufsicht sieht? (er hat das halbe sorgerecht)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
mein exfreund lässt sein kind in der Abstellkammer schlafen! reicht das nicht schon allein? ich glaube dem mann nicht mal, dass er nüchtern bleibt wenn er sein kind hat... Ich war drei jahre mit ihm zusammen, und jedes mal wenn wir bei oma waren, war es ihm scheiß egal ob sein kind da war, da hat er mit meiner mutter schon früh um 9 das erste bier getrunken. ich glaube sowas sollte schon reichen.. Und wenn nciht zweifle ich an der deutschen Demokratie.. =) Klar hatte meine mutter öfter kontakt mit cecil, aber Cecil ist gerade mal 1, 5 jahre. sie macht auch nicht den eindruck, als wolle sie unbedingt zur oma... dann würde sie ja mal nach ihr fragen...
dianne91
dianne91 | 04.06.2011
10 Antwort
@Mam_von_4
aber ne wenn die oma alkohlisiert ist , dann ist sie ein schlechtes vorbild. wennn die oma die kleine gern sieht würde sie in der zeit zu liebe ihrer enkelin verzichten auf alk. das lebt man ja auch ne alles mama und papa vor. das mann zu viel trink . mal zu ner feier ein glas wein ok oder 2 bier. aber besoffen nicht. seit meine da ist trink ich kein alk und mein mann auch nur 2 bier mal. opa und oma achten auch drauf wenn sie bei ihnen ist .
dimaus
dimaus | 03.06.2011
9 Antwort
nein nein nein
sofern deine kleine bei ihren vater alles kriegt und hat kannst du nüx machen egal zu welcher zeit er ihr ins bett bringt... egal wie er mit ihr raus geht ect... das wohl des kindes ist net gefährdet... zu deiner mutter kann er mit ihr gehen wann er will und so oft er will... er hat die kleine als verantwortung in der zeit und net DU punkt. deine mutter kann ein besuchsrecht einklagen aber glaube kaum das sie damit durchkommt... aber so einfach ist es in deutschland nicht
wonny1980
wonny1980 | 03.06.2011
8 Antwort
@Wautzi
allso genau gesagt hat sie geschreiben, ich lebe von meiner tochter ihrem vater getrennt, das hat mich bissel verunsichert wie sie es nu meinte, denn wenn das kind beim vater lebt weiß ich nett wie es sich dann verhält, so kann sie erstmal zum JA geht und dort nachfragen obwohl ich es menschlich gesehn nett okay finde denn auch die kinder haben ja auch auf oma und opa ein recht nicht nur zum papa kontakt zu haben, es kommt doch drauf an ob die oma und die kleine sich gerne sehn, ob die kleine eine oma-enkelin beziehung haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2011
7 Antwort
@kiba
denke ne das sie das einsieht , kennen den fall von ner freundin . das ist leider der alk wichtiger .
dimaus
dimaus | 03.06.2011
6 Antwort
Umgangsrecht
lt. § 1685 BGB . Ich würde mit dem Vater nochmal reden, dass du nicht möchtest, dass dein Kind die Oma sieht - erklär ihm deine Bedenken. Wenn er es nicht einsieht, würde ich auch das Gespräch mit dem Jugendamt suchen. Eine Option wäre natürlich auch noch, dass du mit deiner Mutter redest, frei nach dem Motto, dass sie ihre Probleme erkennt - für ihr Enkel. Alles Gute
kiba
kiba | 03.06.2011
5 Antwort
dianne91
Ich würde an deiner Stelle mal auf Jugendamt gehen und mich da Beraten lassen. Dann bist du auf der sicheren Seite. Ist aber auch eine blöde Situation-kann dich aber voll verstehen. LG Wautzi
Wautzi
Wautzi | 03.06.2011
4 Antwort
Mam_von_4
Sie schreibt das sie vom Vater ihrer Tochter getrennt lebt.
Wautzi
Wautzi | 03.06.2011
3 Antwort
...
Also die Großeltern können ein besuchsrecht einklagen. Da dein ex das halbe Sorgerecht hat, kann er "machen was er will". Er ist ja dabei wenn er sich mit deiner Mutter trifft und hat die Verantwortung, dass nichts passiert. Ich denke nicht, dass du es verbieten kannst. Aber informier dich mal beim Anwalt/Jugendamt über die Rechtslage.
-kico-
-kico- | 03.06.2011
2 Antwort
leider kann die oma das umgangsrecht auch einklagen
gut ihre chancen würden wahrscheinlich nicht gut stehen. melde das den jugenamt was der papa macht , wenn du mit ihm gesprochen hat und er es ne ändern.
dimaus
dimaus | 03.06.2011
1 Antwort
ähm,das hab ich jetzt nicht ganz verstanden
lebst du mit deinem kind zusamm? den du schreibst das du von deiner tochter und deinem ex getrennt lebst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umgangsrecht mit einer 2 Jährigen
22.01.2009 | 7 Antworten
Umgangsrecht
10.12.2008 | 4 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading