ritzen

Juliiie
.. hatt jemand hier ne ahnung an wen man sich wenden kann wenn man eine therapie machen möchte um mit dem ritzen aufzuhören? > is ne ernst gemeinte frage, bitte keine dummen kommentare dazu abgeben..
von Juliiie am 06.09.2007 18:48h
Mamiweb - das Babyforum

21 Antworten


18
1knuddel
also ich hatte mal ne Freundin
die borderliner war - sie ist damals vom Hausarzt an einen Neurologen überwiesen worden und von dem hat sie verschiedene Adressen von Psychologen bekommen...
von 1knuddel am 07.09.2007 18:11h

17
nicki2603
ritzen
hallo also ich habe das problem selber mal gehabt, und ich würde dir empfehlen erstmal einen neurologen aufzusuchen mit dem würde ich dann besprechen ob du im moment in einer akuten phase bist wenn das der fall ist, muß darüber nachgedacht werden od du für eine gewisse zeit in stationäre betreung gehörst.Wenn nicht könnte man erstmal versuchen mit psychopharmaka den druck etwas rauszunehmen.Du solltest dich aber auf jeden fall zu der Medikamentösen therapie noch einen psychotherapeuten suchen.Das hat bei mir ganz gut geholfen und ich bin seit einem jahr stabil gruß nicki
von nicki2603 am 07.09.2007 15:23h

16
SteffiSG
ich bin mal ganz ehrlich
Ich finde jemand der ritzt hat ein grosses Problem mit sich seiner Umgebung seinem Leben u.s.w. Habe mitbekommen du sollst wieder Schwanger sein ... Sorry, aber ich denke LEute die ritzen sollten sich erstmal um sich kümmern und dann über Kinder nachdenken. Soll kein Angriff sein aber ein kleiner Denkanstoss Gruss Steffi
von SteffiSG am 07.09.2007 06:43h

15
Juliiie
.....
ja leider viel zu viele.. ich hatte in der 9. klasse öfters gespräche mit dem schulpsychologen, hab aber trozdem immer wieder angefangen damit. deshlab bin ich mir nicht sicher ob ne therapie bei mir was bringen würde.. wenn man das einmal gemacht hatt findet man immer wieder gründe um damit wieder anzufangen..
von Juliiie am 06.09.2007 19:44h

14
Julia
bei der
krankenkasse gibt es liesten wo du therapeuten findest.hast du nen bestimmeten grund zum ritzen??
von Julia am 06.09.2007 19:40h

13
PaulHugo
Gut nehme Dich nun erst
Mädel laß Dir dann bitte helfen und suche professionelle Hilfe und meine allergrößte Bitte " Ändere erst einmal Dein Profil" dann nehmen Dich auch andere ernst. Weißte wir sind hier fast alle Mütter und nehmen unsere Sache hier auch ernst. Wir wollen anderen Müttern helfen und suchen uns hier auch Hilfe, wenn wir nicht mehr weiter wissen.Mädel wie willst Du denn von vielen hier ernst genommen werden, wenn Du da so einen Scheiß reinschreibst. Bleib endlich bei der Wahrheit dann wirst Du sicherlich hier mit offenen Armen aufgenommen und man kann Dir Glauben schenken.
von PaulHugo am 06.09.2007 19:24h

12
Omen2002
wie wäre es...
mit einer selbsthilfegruppe... vllt. gibt es ja so eine bei euch in der nähe... kannst ja zusätzlich zu einer therapie machen
von Omen2002 am 06.09.2007 19:24h

11
Juliiie
ich weiß..
aber das ist jetz wirklich nicht mein größtes problem..
von Juliiie am 06.09.2007 19:20h

10
tinkerbell
bist du nicht wieder schanger????
Angeblich??? Dann solltest du schnell was unternehmen
von tinkerbell am 06.09.2007 19:19h

9
Juliiie
.....
hab doch vorhin schon erwähnt das ich solche kommentare nicht lustig finde.. wäre nett wenn ihr mich auch mal ernst nehmen könntet
von Juliiie am 06.09.2007 19:19h

8
PaulHugo
!!!!! Nachtrag !!!!!
Falls das wieder eine Verarsche ist fände ich das von Dir zum ko.... denn mit sowas macht man echt keinen Spaß! Das ist eine ernst zu nehmende Krankheit die auch medikamentös behandelt und therapiert werden muß. Es wäre Deiner Seits auch ein Hohn an alle mit psychischen Erkrankungen, die ich keinem Menschen nicht mal meinem ärgsten Feind wünschen würde. Also Mädel verscheiße uns bei diesen ernstzunehmenden Thema wirklich nicht
von PaulHugo am 06.09.2007 19:06h

7
PaulHugo
Psychiater
Meiner Meinung nach hast Du eine schwere Bordeline-Störung und solltest Dir echt einent Termin beim Psychiater oder Nervenarzt geben lassen und eine Therapie machen. Gut gemeinter Rat hatte selbst 10 Jahre in einer Psychiatrie gearbeitet und weiß wovon ich spreche.
von PaulHugo am 06.09.2007 19:00h

6
Juliiie
in der schulzeit..
.. hatte ich schowas schonmal, da konnte man sich an lehrer wenden... da hab ich die hilfe auch gerne angenommen weil unser lehrer schon eine vertrauensperson für mich war.. ich möchte aber hilfe von jemandem bei dem ich ein gutes gefühl habe und zuversichtlich bin das er mir helfen kann.. außerdem bin ich mir nichtmal sicher ob ne therapie was brigen würde weil viele es doch immer wieder machen..
von Juliiie am 06.09.2007 18:59h

5
IndiaS
Re: Ritzen
Hallo, hab das damals auch gemacht, weil ich sehr schlimme Probleme mit meinen Eltern hatte. Gott sei Dank hab ich dann meinen Freund kennengelernt, der hat mir geholfen, davon weg zu kommen, indem er sagte, wenn ich damit nicht aufhären würde, würde er Schluß machen. Weil ich ihn so liebte, hab ich damit aufgehört. Ab und zu hatte ich noch leichte Rückfälle, aber die hat er mir verziehen. Wenn ich heute wieder so ein schlimmes Problem habe, beiß ich mir in den Arm, das hinterläßt keine Narben und hilft fast genauso gut... LG IndiaS
von IndiaS am 06.09.2007 18:54h

4
Winterwind
noch schlimmer?
ich finde, daß kann man so nicht sagen, wenn man die Hintergründe gar nicht denkt. Ein Mensch, der autoagressiv ist, ist schon in sehr großen Nöten und man muß ihn ernst nehmen. Ich finde schon gut, daß du dich outest, Juliiie, und dir Hilfe holen möchtest!!!
von Winterwind am 06.09.2007 18:54h

3
bergkristall72
du musst
mit deinem Hausarzt sprechen du kannst bis zu 5 stunden auf Krankenkassenkerte bei einem psychologen / Psychotherapeuten hin gehen. Dann wird mit ihm ein antrag ausgefüllt. In deinem Fall wird er von der KK auch sicherlich genehmigt. Meine Freundin damals hatte das auch, sie hat leider nie ne therapie gemacht :-(( hoffe das du es besser machst und dir dort hilfe holst :-)) LG
von bergkristall72 am 06.09.2007 18:53h

2
goldfisch87
hallo,
normalerweise kannst du dich dann an einen Therapeuten wenden! Frag einfach mal deinen Hausarzt und der wird dich dann weiter überweisen oder frag mal bei einem sozialen Träger in deiner Stadt nach ob die so etwas anbieten! Ich wünsche dir viel Kraft um damit auf zu hören! Ich kenne das auch, denn meine Schwester hat das gleiche Problem, nur das es bei ihr Borderlin ist und das ist noch schlimmer
von goldfisch87 am 06.09.2007 18:51h

1
Winterwind
ritzen
sicherlich wäre da erst mal eine stationäre Therapie das Beste. Hast du einen Therapeuten? Frag mal bei der Krankenkasse, die haben evtl. Liste mit Therapeuten, wenn du noch keinen hast. Und schildere mal deine Situation. Oder natürlich dem Hausarzt deines Vertrauens. lg, Winterwind
von Winterwind am 06.09.2007 18:50h


Ähnliche Fragen


Bin am Spritzen - wie geht's weiter?
30.03.2012 | 2 Antworten


Progesteronspritzen
07.08.2010 | 1 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter