Neugeborenes ins eigene Bettchen kriegen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.11.2010 | 15 Antworten
Hallo zusammen,
habe mal eine Frage. Wir haben das Babybettchen neben unser großes Bett gestellt. Also so, das unsere Tochter uns auch hören kann und ich sie nachts einfach zum stillen zu mir holen könnte. Tja, nur unser Maus - 11 Tage alt - will absolut nicht in ihrem Bettchen schlafen. ICh lege sie nach dem stillen rein und sie brüllt, brüllt, brüllt. Sie bringt sich richtig in Rage dabei. Ich kann das natürlich nicht sehen und hol sie zu uns ins Bettchen. Und schwupps - RUHE ! Sie kuschelt sich ein und pennt. Nun weiß ich ja aber das man die Kleinen nicht im Elternbett schlafen lassen soll wegen Überhitzung und Erstickungsgefahr bzw plötzlicher Kindstod. Aber wie soll ich das denn sonst machen? Habt ihr Tipps für uns? Weil ich schlafe dann auch so unruhig wenn die Kleine mit bei uns pennt. Hätte einfach ein bessere Gefühl wenn sie in ihrem Bettchen schlafen würde ..

Danke für Antworten und Tipps !

Liebste Grüsse Flower
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Ich glaube,
sehr sehr viele Babys schlafen mit im Elternbett, ohne daß es nach außen dringt. Unsere beiden Kinder haben von Anfang an bei uns im Bett geschlafen. Oder du nimmst ein Babybay.
Backenzahn
Backenzahn | 21.11.2010
14 Antwort
Wir haben...
sowas heir für unsere Kleine: http://www.skandic.de/de/tobi-Babybay-original-Natur-lackiert/c-KAT494/a-100101?gclid=CNbDi4vKsaUCFQsJ3wodIysuXg&sidSKANDIC=b88578eb498fd88ea83e16d0aadd909e Und das funktioniert echt prima. Sie schläft ganz nah bei mir, aber eben auch in ihrem eigenen Bett. Wahlweise könnt ihr auch -so haben wir das damals bei den Zwillis gemacht- euer normales Kinderbett ganz dicht an Eures schieben, die Höhe des Lattenrostes an Euer Bett anpassen und einfach eine Gitterseite rauslassen. Damit sollte das Babybett eigentlich noch genug Stabilität haben und ihr habt den selben Effekt wie bei nem BabyBay.
Knutschkugel84
Knutschkugel84 | 21.11.2010
13 Antwort
ich hatte unseren sohn immer mit im bett....
und er hat trotz allem ohne probleme dann auch im snschluss in seinem bett geschlafen.legst du sie tagsüber denn mal in ihr bettchen?hatte einen stubenwagen, da lag unser sohn tagsüber drin. ich hatte eher nachts immer panik das ihm in seinem bett was passiert. hatte ihn mit auf meiner seite im schlafsack.auch im kh schon und da hat niemand was gesagt!
jvschmidt
jvschmidt | 21.11.2010
12 Antwort
kenne ich sehr gut
So ist es bei uns auch. Sie will einfach nicht in ihrem Bett schlafen. Hab schon alles mögliche versucht. Hat bisher aber nicht wirklich geklappt . Daher schläft sie bei uns und deshalb schläft sie wahrscheinlich auch seit Anfang an durch. Sie hat sich in ihrem Gitterbett immer so heiß geschrien oder wenn sie bei mir im Arm eingeschlafen hat , dann hab ich sie in ihr Bettchen gelegt und sie hat wieder los geprüllt. Am Anfang wie sie sich noch nicht drehen konnte, hab ich mich mit ihr ins große Bett gelegt, gestillt, dann hat sie eingeschlafen und ich hab einfach Kissen als Grenze gelegt, damit sie nicht runter fallen kann, aber dass geht jetzt nicht mehr . Ist jetzt immer eine ziemliche Prozedur bis sie im Gitterbett einschläft und leider klappt es nicht immer. Ehrlich gesagt stört es mich nicht, dass sie bei uns im Bett schläft, aber habe es auch immer wieder versucht wegen SIDS.
bb26
bb26 | 21.11.2010
11 Antwort
hi
also ich finde es auch net schlimm das sie bei euch schläft. wenn sie die Nähe braucht, dann gib ihr die auch!!! ansonsten hatten wir ein beistellbett was auf der einen Seite offen ist und auf einer Höhe mit unserer Matratze war. die ersten tage hat unser Sohn bei uns geshclafen weil er auch nicht weg wollte und dann habe ich ihn 2 Nächte auf lg
melle2711
melle2711 | 20.11.2010
10 Antwort
hmmm
entgegen der Meinung der Mehrheit hier, bin ich der Meinung, dass man ein Kind erst garnicht dran gewöhnen soll, im elternbett zu schlafen, ich sehe immer nur negative beispiele um mich herum, wenn kinder da sich erstmal dran gewöhnen, dann schlafen sie noch mit 1 oder 2 oder sogar sogar noch mit 8Jahren nur im bett der eltern und lernen es nie allein zu schlafen.davon halt ich einfach nichts. die ersten Tage hat die Kleine auch bei mir auf der Brust geschlafen, aber da ich selbst kaum schlaf bekommen habe, da ich mich nicht bewegen konnt und immer angst hatte, dass die kleine runterfällt, wenn ich einschlafe und mich drehe , also haben wir sie bei mir auf der Brust einschlafen lassen und sie dann nach einer Weile, wenn sie fest schlief, in ihr Bettchen gelegt. Hat meistens ganz gut geklappt.Haben sie aber auch viel rumgetragen nachts, weil sie die ersten 4 wochen oft bauchweh hatte und die nacht zum tag machte.
jgallego
jgallego | 20.11.2010
9 Antwort
...
Also deine kleine Maus ist ja noch echt klein, da brauchen sie noch viel hautkontakt.aber ich kann dich gut verstehen, ich wollte nachts auch immer, dass die kleine in ihrem Bett schläft. Uns hat das Luken sehr gut geholfen.weil die kleinen fühlen sich dann so gut eingeengt wie im Mutterleib, am Anfang haben sie ja Angst vor soviel freiraum. Am besten nimmst du ein tuch od.dünne Decke u.legst sie für ne Zeit an dein Körper damit es dein Geruch kriegt u.in diese Decke wikelst sie dann ein. Die enge und dein Geruch können Wunder bewirken. Ich hoffe es hilft dir. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
8 Antwort
DAAAANKE !!!!
Puuuhhhh, bin ja jetzt sehr erleichtert das ihr das auch so seht. Ich fühle mich ja auch wohl wenn sie bei mir ist und ich spüre ja auch das sie es genießt bei uns zu sein. Nur haben mir eben diese ganzen Warnungen vor dem plötzlichen Kindstod etc Angst gemacht und ich war echt am zweifeln wie ich das handhaben soll mit dem alleine schlafen. Es ist aber schön zu hören das ihr alle auch findet das es ok ist und es auch so gemacht habt. Da geh ich jetzt mit einem viiiieel besseren Gefühl ins Bett Dankeschöööön !!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
7 Antwort
Hallo
Lass die Kleine bei dir, sie braucht dich und deine Nähe, sie war ja 9 Monate ganz nah bei dir. Meine Kinder haben auch immer in meinem Bett geschlafen. Du kannst mal ein Sillkissen um sie legen, das gibt das Gefühl, dass sie nicht ganz alleine liegt. Meine beiden haben erst mit 7 Wochen angefangen in ihrem Bettchen einzuschlafen. Lg jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
6 Antwort
meine 3 Kiddies haben am Anfang
auch in unserem Bett geschlafen... das ja auch ganz normal, für mich zumindest... grad wenn sie noch ganz frisch auf der Welt sind, brauchen sie so viel Nähe... ich habe immer ein Stillkissen um das Baby rumgelegt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
5 Antwort
elternbett
unsere maus hat die ersten 10 wochen nur auf meiner brust geschlafen. die nase war immer frei, es war ihr nie zu warm und wir haben beide genug schlaf erwischt, danach hat sie bis zu ihrem 15. lebensmonat meistens bei meinem mann im arm geschlafen. ok die gefahr kindstot ist auch gegeben wenn die kleinen bei sich im bett sind und ich unterschätze die gefahr auch nicht. aber die deutschen sind einigen der wenigen nationen die ihr kind nicht im elternbett schlafen lassen. ich hab mich dafür entschieden und es war gut. wir drei haben ein sehr gutes verhältnis zueinander und nachts schläft sie mittlerweilen toll allein in ihrem zimmer. also mach mal abwägung was dir wichtiger ist, dass sich dein kind wohl fühlt und ihr beide genug schlaf erwischt oder dass du dich von viel zu vielen artikeln über dieses und jenes thema verrückt machen lässt? vertrau auf deinen bauch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
4 Antwort
Es geht auch nicht um dein gefühl
dein Wurm braucht deine nähe noch ganz stark...das Bettchen macht ihm Angst :-) Wegen Überhitzung und plötzlichen Kindstod kann ich dich beruhigen...da passiert meist nichts :-) Lasse sie noch beio dir...sie ist doch noch sooo jung...im eigenen bettchen wird sie noch früh genug schlafen Ach ja hast du es mal mit einem Beistellbett versucht? Da ist sie ganz nah bei dir aber liegt trotzdem im eigenen bett :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 20.11.2010
3 Antwort
hi
das ist ganz normal die babys suchen die nähe der mama das war bei meiner tochter genauso... aber nach ca. 2 monaten habe ich ihr dann angewohnt das sie in ihrem eigenen bettchen schläft heute ist sie 4 monate und es klappt echt wunderbar aber manchmal will sie auch noch bei uns mit schlafen aber das sehe ich nicht als problem... lass deiach deine maus ruhig bei dir schlafen sie brauch einfach deine nähe damit sie sich geborgen fühlt... lg sandra
Sandra-Celine
Sandra-Celine | 20.11.2010
2 Antwort
--------
Also ich hab meine beiden Mädels beide im Elternbett gehabt. Schon von Anfang an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
1 Antwort
Baue ihr im Bett ein Nest ... z.B. aus dem Stillkissen
Unheimlich viele Babys brauchen noch die räumliche Begrenzung, so wie sie es aus dem Mutterleib kennen. Oder pucke sie - vielen hilft es auch. Stell sicher, dass sie ein Bäuerchen gemacht hat und nix mehr drückt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

was muss ich alles jetzt tun?
09.08.2012 | 57 Antworten
Kind trocken kriegen
05.10.2011 | 7 Antworten
in welchen Abständen stillt ihr?
20.09.2011 | 15 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading