brauche dringend Rat

OooTinaooO
OooTinaooO
04.11.2010 | 11 Antworten
..ist es sinnvoll Vergangenheit in die Gegenwart zu holen, um daraus eine Zukunft zu gestalten ? Bin gerade total verunsichert, habe meinem Ex-Freund eine Nachricht geschrieben. Waren damals 3½ Jahre zusammen und er hat mich schwanger sitzen lassen. Mitlerweile ist mein Sohn schon 12 Jahre alt. In den verganenen 12 Jahren hab ich ihn (meinen Ex) vielleicht 3x oder so gesehen, ein paar belanglose Sätze gewechselt, aber großes Interesse von seiner Seite zu unserem Kind bestand nie. Per Anwalt musste ich damals den Unterhalt einfordern und er wurde von seinen Eltern dazu genötigt, den Kontakt zu mir abzubrechen, sonst wäre er enterbt worden. Ich sollte meinen Sohn damals abtreiben und sie haben versucht mich psychisch unter Druck zu setzen. Ich lag damals, nachdem ganzen Stress 14 Tage im Krankenhaus, da ich Zwischenblutungen bekam. Ich wollte dann erstmal garnix mehr mit dieser Familie zu tun haben und habe mich zurück gezogen. Einen Tag nach der Geburt stand mein Ex dann im KH und wollte den kleinen sehen, allerdings hat er gesagt, er wolle ihn nur einmal sehen und dann nie wieder. Ich denke mal, dass seine Eltern sehr viel Einfluss auf ihn hatten und ihn in diese Richtung gelenkt haben. Zwischendurch hab ich durch meinen Anwalt von meinem Ex ein Schreiben erhalten, dass er Kontakt zu meinem Sohn haben wollte .. es kam aber nie zu einem Treffen, was ich sehr schade fand. Vor etwa 3 jahren kam ein Brief von seinem Anwalt, über eine Adoption, dass mein Mann meinen Sohn doch adoptieren könne, was wir natürlich ablehnten! Seine Freundin sprach mich vor etwa 2 jahren auf der Arbeit an und wollte sich mit mir treffen und mit mir reden. Aber mein Ex, sprich ihr jetziger solle nix davon mitbekommen. Ich war perplex und wusste nicht was ich tun sollte, aber gemeldet hab ich mich nie bei ihr .. musste allerdings auch noch einiges verarbeiten und verdauen, was in meiner damaligen Beziehung so passiert war. Somit liess ich einige Zeit verstreichen..heute hab ich durch Zufall entdeckt, dass er bei der selben Plattform ist wie ich und hab ihm folgendes geschrieben:
Hey " .. ",
ähm .. ich hoffe, du wunderst dich nicht zu sehr, nach so langer Zeit von mir eine Nachricht zu bekommen. Habe zufällig gesehen, dass du auch hier bist und dachte mir, schreib ich dich doch einfach mal an . Wie geht´s dir?
Hoffe nicht, dass ich dich damit überrumpel oder nicht, dass du jetzt denkst, "ach du scheisse, nicht die"^^.
Habe zwischendurch öfter mal mit dem Gedanken gespielt, dich anzuschreiben .. einfach mal so! Während ich das hier schreibe, habe ich mich gefragt, wieso ich es gerade jetzt tue . . .Die Antwort darauf ist nicht einfach, doch denke ich, dass es ein Versuch ist, vielleicht Sachen aus der Vergangenheit zu bereinigen oder vielleicht auch einige Dinge zu klären. Fragen beantwortet zu bekommen, die einen schon eine ganze Weile beschäftigen.
Es ist schon eine ganze Zeit vergangen und wir sind älter geworden, was unweigerlich dazu führt, dass jeder seine Zeit hatte die Erfahrungen, sowie das Erlebte zu verarbeiten und zu akzeptieren.
Mein bestreben ist es, eine zukünftige Freundschaft mit dir aufbauen zu wollen, natürlich nur, wenn du dieses auch möchtest.
Würd mich freuen, wenn du meine Freundschaftsanfrage annehmen und mir vielleicht auch zurück schreiben würdest .
LG Tina

Und jetzt ist es so, das ich mich komisch fühle .. halt, ob ich das Richtige getan hab oder womöglich das totale Gegenteil :( ..
Ich wurde damals sehr verletzt und es geht mir heut noch sehr Nahe .. nicht das ich noch an ihm hängen würde oder ähnliches .. ne ne. Beziehung und Gefühle für ihn hab ich nicht mehr, ich bin glücklich verheiratet und liebe meinen Mann und das schon über 10 Jahre! Nur hab ich das Gefühl, dass ich es doch besser hätte nicht tun sollen. ich vermute, dass er mir nicht antworten wird und wenn, dann vielleicht negativ und das meine Fragen nie beantwortet werden oder wir nie wirklich über all das Geschehene sprechen werden ..
Es hat mir damals wirklich den Boden unter den Füßen weggerissen und ich stand im Enteffekt ganz allein da (auch ohne Familie usw) ..
Zwingen mit mir über alles zu reden kann ich nicht, aber ich weiss eins, damit ich endlich mit dem ganzen abschliessen kann, muss ich mit ihm drüber reden, damit ich einen Schlustrich ziehen kann .. Ausgesprochen haben wir uns nie .. es kam raus das ich schwanger war, dann Psychoterror und dann Nix mehr :o( ..

Sry .. das es so lang geworden ist, habe es aber schon versucht kurz, knapp und bündig zu erklären ..
was meint ihr dazu? Wie hättet ihr gehandelt? Zumal ich muss auch an meinem Sohn denken..er hat ein Recht ihn kennen zulernen und sich sein eigenes Bild zu machen .. hach .. ich weiss auch nicht .. bin gerade down ..
Danke euch schonmal für alle Antworten !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@chilicat
Hab heut eine Nachricht zurück bekommen...*verblüfftguck*...seine Antwort: wow, das ist ja ein ding.......! sag mir nur eins? hat "..." etwas damit zu tun? na ja, ist eigentlich auch egal...... hier meine nummer "......" du kannst mich dort zu jeder zeit erreichen und wir können dann gerne mal ein treffen organisieren! lg "..." Hammer oder??? Finde ich gut...mal sehen was und wie es wird. Werde ihm allerdings erstmal eine Nachricht zurück schreiben... Nun alles in Ruhe und Stück für Stück...
OooTinaooO
OooTinaooO | 06.11.2010
10 Antwort
@chilicat
danke dir... ;). Solche Zusprüche hab ich jetzt ehrlich gebraucht!!! Hm...mit der Freundin müsste ich gucken. Möchte aber nix hinter dem Rücken von ihm machen, dass mag ich nicht. Für mich klang es damals eher so, dass sie den Verdacht hatte, dass unsere Kinder in die selbe Schule kommen würden und sich dann irgendwie zwangsläufig kennenlernen würden. Und um das zu umgehen, wollte sie die Kinder zusammen führen. Deren Tochter weiss noch von alle dem nix, jedenfalls vor 2 Jahren, da war deren kleine 6 Jahre alt, wusste sie von dem ganzen null. Sie hatte sich nur gewundert, dass ich ihr offen gesagt hab, dass mein Sohn über alles bescheid weiss. Und die Freundin wollte auch meine Version von der Beziehung zu meinem Ex hören, wobei ich der Meinung bin, dass sie das garnix angeht! Da es vor ihrer Zeit war und ich wenn überhaupt dieses mit ihm klären würde! Ist alles ein wenig verzwickt...
OooTinaooO
OooTinaooO | 04.11.2010
9 Antwort
@naco
Jeder vorallem Kinder sollten unbelastet und neutral an die Person gehen können..finde ich. Auch wenn er eigentlich so eine freundliche art garnicht verdient hat. Aber ich kann mich sehr gut in eine Kinderseele hineinversetzen und sie sind soo zerbrechlich. Sicherlich mein Sohn wird auch die eine oder andere negativ Erfahrung machen...aber ich möchte ihm nicht mein persönlichen Eindruck aufzwingen und meine Wut über den Ex auf ihn schultern. Mein Sohn ist ein Kind und gezeugt in Liebe...und sollte kein Spielball von meinem verletzten Egos sein. Und das hab ich versucht all die Jahre eben zu vermitteln. Vorallem muss ich auch davon ausgehen, dass sich in der Zeit ein Mensch und seine Einstellung verändern kann...wäre blöd wenn ich meinem Kind eine Horrorfigur versuche aufzudrücken und er gibt sich dann anders und erscheint ihm eher wie ein normaler mann. Mein Sohn soll selbst urteilen können und möchte ihm nix vorweg nehmen...
OooTinaooO
OooTinaooO | 04.11.2010
8 Antwort
Finde ich gut
was du da schreibst...vielleicht ist ja auch über seine Freundin an ihn ranzukommen?! Sie hat ja auch versucht, Kontakt zu dir aufzunehmen...vielleicht kann sie leichter mal mit ihm reden...klar, dass du erstmal alles bereinigen willst...ist leider meistens nicht einfach...rede mit deinem Sohn..mach ihm klar, dass du ihn immer gewollt hast, dass er, wenn es zu Kontakt mit seinem Vater kommt, ihn einfach fragen soll, aber nicht enttäuscht sein soll, wenn nicht die Antwort kommt, die er sich erhofft...du bist ja sein "Anker", der ihn dann tröstet.
chilicat
chilicat | 04.11.2010
7 Antwort
@chilicat
Also mein Sohn würde ihn gerne kennenlernen und sehen was er alles so von ihm hat. Fragen sind von seiner Seite sehr viele da. Ich versuche zu meinem Ex kontakt aufzubauen, damit er sich auch damit auseinandersetzt und evtl. so ein Treffen zwischen den beiden stattfinden kann. Aber möchte auch erst alle Fronten geklärt wissen, damit er nicht das kaputt macht, was ich all die Jahre versucht hab, meinem Sohn beizubringen. Mitlerweile hat er selbst mit seiner Freundin ein Kind. Seine Freundin finde ich, soweit ich es beurteilen kann eigentlich auch ganz nett. Eine innige Freundschaft möchte ich auch nicht, aber mal hin und wieder treffen, damit sich dann auch die Kids kennenlernen... Und ich möchte auch nicht, dass mein Sohn sich sagt, er sei nie gewollt gewesen! Und um ihn davor zu schützen, möchte ich auch vorab alles negative mit meinem Ex bereinigen...
OooTinaooO
OooTinaooO | 04.11.2010
6 Antwort
so ein a**** hat nichts von euch verdient!!!!
in was er dich reingebracht hat verdient GAR nichts - selbst wenn es hart ist... ich wuerde ohne mit ihm zu sprechen abschliessen!!!!! mein papa ist im maerz verstorben und wir hatten viele ungereimtheiten... nun denke ich... vielleicht ist es gut, dass ich nie alles aufgeklaert habe- den alten morast wieder aufgewirbelt etc... das kann auch ungemein verletztend sein!!!!!! er HATTE die chance zu dir zu kommen - hat es nie gemacht, das zeigt doch einiges!!!!!! glg flake
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010
5 Antwort
gut gemacht
find ich toll, dass du das negative über seinen vater nicht erzählt hast. kenne selbst viele scheidungskinder, und ddiese fühlten sich immer schlecht, wenn die mutter schlecht über den erzeuger redeten. immerhin steckt 50% der "scheiße" vom anderen auch in ihnen. zitat von nem bekannten dem das so ging. ich hätte mich auch bei ihm gemeldet, vorallem weil du ja auch keine gefühle hast und abschließen willst wie du sagst. und auch nach 12 jahren ist es dafür nicht zu spät. dein sohn kann ja, bei erfolgreicher aussprache, selbst entscheiden, ob er ihn kennen lernen will. cih wünsch dir alles gute. fühl dich umarmt
naco
naco | 04.11.2010
4 Antwort
schwierig
Dein Sohn wird irgendwann, wenn er es nicht schon getan hat..nach seinem Vater fragen...warte ab, ob er dir zurückschreibt...ich finde die idee, zumindest mal mit ihm zu sprechen garnicht schlecht...Freundschaft aufbauen, glaube ich aber nicht, dass das klappt. Das wichtigste ist, dass euer Sohn nicht in diese Vergangenheit mit hineingezogen wird also sein Vater nicht von dir schlechtgemacht wird, auch wenn du wütend auf ihn bist. Sollte dein Ex diesmal nicht antworten, versuch es nochmal, sobald dein Sohn nach ihm fragt und sag das deinem Ex dann auch...vielleicht lässt er sich ja auch auf ein "Komplott" gegen seine Eltern ein...also, dass er Kontakt zu seinem Sohn hat, die aber nichts davon mitbekommen. Vielleicht kann auch dein Sohn selbst versuchen Kontakt aufzunehmen..wer weiß, vielleicht reagiert er auf ihn ganz anders, als auf dich?
chilicat
chilicat | 04.11.2010
3 Antwort
Hallo
Ich denke wie ich in der Siutation reagiert hätte das könnte ich jetzt nicht sagen denn es wäre wahrscheinlich eine Bauchentscheidung. Manchmal sagt man ja man soll Vergangenes ruhen lassen. in deinem Fall würde ich jetzt sagen da ist es wahr. Er ist ein erwachsener Mann und wenn einem Geld mehr bedeutet als das eigene Kind - sorry was soll das? meine Eltern hätten mich ein duzendmal enterben können das würde mich nie von meinen Kindern trennen. Und das hat meinen Mann auch nie von uns getrennt obwohl er sich gegen seine Familie und für uns entschieden hat! Dein Sohn ist 12 und natürlich hat er Rechte, aber lass es ihn selbst entscheiden. Dein Sohn soll entscheiden ob er Kontakt aufnehmen will oder nicht. Und ich würde einem Mann das was er dir 12 Jahre angetan hat wahrscheinlich nicht verzeihen und ihm noch nach rennen. Zieh lieber einen schlussstrich und lebt euer Leben.
heykids
heykids | 04.11.2010
2 Antwort
@Dajana01
mein Sohn weiss alles...Der Papa ist der Papa und sein Erzeuger..naja eben er. Bilder habe ich ihm auch gezeigt. Ich selbst bin auch ohne Vater aufgewachsen und weiss wie doof es ist, seine Wurzeln nicht zu kennen. Ich versuche alles meinem Sohn zu erzählen, was ihn betrifft. Was in der Beziehung war, das natürlich nicht...da es eine Sache zwischen meinem Ex und mir ist. Aber er ist ja der Vater...da hat man doch auch Gefühle und Fragen...oder nicht? Kann ein Mann wirklich so Gefühlskalt sein? Nichtmal ein Brief, kein Geschenk, kein Hallo :o(...nix von alle dem. Mein jetziger Mann war seiner Geburt dabei und ist eigentlich schon wie sein richtiger Papa...nur halt ohne Wurzeln...*seufz*.
OooTinaooO
OooTinaooO | 04.11.2010
1 Antwort
Hmmmm
Wenn Du meinen Kopf fragst:"Neee, die Vergangenheit soll man ruhen lassen, Deinem Sohn musst Du i-wann sagen, was für ein Typ sein leiblicher Vater ist." Das Herz und der Bauch sagen:" Hä#tte ich genauso gemacht!"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich brauche dringend einen rat
18.08.2012 | 17 Antworten
Dringend brauche Infos
31.07.2012 | 9 Antworten
Brauche dringend Hilfe
02.05.2012 | 14 Antworten
Hilfe Brauche dringend Rat!38 SSW
02.09.2011 | 9 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading