ich konnte heut nicht anders

knubbel-mami
knubbel-mami
19.07.2010 | 14 Antworten
ich hab es echt nicht mehr geschafft, konnte es nicht zurück halten. Ich habe heute echt wegen meiner tochter (1jahr) geweint. Aber nicht vor stolz(bin ich auch so) nein, weil sie mich einfach nervlich so fertig macht. Gleich im vorraus ich liebe meine tochter, tu alles für sie (auch meinen sohn), bin immer für sie da, aber heut gings net mehr. Sie kam per ks auf die welt, u vondem tag ihrerh geburt, war sie doch schon sehr munter, hat nicht allzuviel geschlafen. Sie war ca 2mon alt, als sie immer u immer wieder anfing nur zu schreien, schlafenproblem hatte (kann nicht allein einschlafen) u das den ganzen tag.
Ich kann machen was ich will, sie streicheln, mit ihr spielen usw. doch sobal´d ich aufsteh sag ich zu ihr, so maus mama muss jetzt mal was machen, da gehts los. Sie kann krabbeln, sie kann laufen, aber das alles gschieht an manchen tagen halt nur mit gebrüll, ohne ende. In ihrem bett will sie nicht schlafen, hab sie auch schon mal weilchen schreien lassen (immer noch schlechtes gewissen) aber das bringts ja nun überhaupt nicht. Hab mich dann neben sie gesetzt u nach ner geschlagenen stunde, ist sie dann endlich eingeschlafen.
Sie schläft aber auch nicht durch! Mein kiarzt hatte mir für den abend SETinfant verschrieben, hilft auch, aber nur für die erste halbe stunde, dann ist sie wieder putzmunter u will natürlich wieder eingeschnullert werden.
So kann das doch nicht weitergehen, bald bekomm ich noch den baby-blues nachträglich. Nur ich muss mich ja auch um unseren sohn kümmern(knapp3)
So sehr ich mein kind liebe, aber mir graut jeden abend schon vorm nächsten morgen. Ich steh morgens zwischen halb u um sechs mit den beiden auf u es geht schon los, ich kann es ihr nicht recht machen.
Vormittags, mach ich meinen haushalt u die kids spielen auf der terasse nach dem mittagsschlaf (sie schläft auch nur bei mir auf der couch) gehen wir auf den spielplatz, also ausgepowert u fertig ist sie.
Zähne hat sie schon 6, die sind es im moment auch nicht.
Vielen dank fürs lesen, vielleicht auch für die antworten
lg nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@knubbel-mami
Ich könnte mir vorstellen das deine maus daraus wirklich gelernt hat durchzuhalten um ihren Willen zu bekommen...das heißt für dich jetzt wirklich konsequent zu sein...liebevoll natürlich...ich denke wenn sie merkt das sie dann so nicht weiterkommt wird es auch besser :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 19.07.2010
13 Antwort
@Maxi2506
ja klar bin ich ehrlich. Ja habe ich ob es beim rein gehen war u so lang gesessen oder gestanden hab bis sie schlief, oder ob ich sie wieder mit zu mir genommen hab, bis sie eingeschlafen ist u sie dann zurüxckl gelegt habe
knubbel-mami
knubbel-mami | 19.07.2010
12 Antwort
ich habe gelesen, dass man sich dann ein hobby
mit dem kind alleine suchen soll. das heisst, dass es etwas gibt, was nur ihr beide macht. dein sohn sollte dann natürlich auch beschäftigt werden. meine tochter war die ersten 6 monate so, dann hörte es von heute auf morgen von alleine auf. ich habe aber nur ein kind. du hast es viel schwerer. das tut mir sehr leid!! ich habe meine tochter nie schreien lassen, obwohl es mir alle geraten hatten, damit ich sie nicht zu sehr verwöhne. habe ich aber nicht. naja mini ist ja auch noch in nem alter, wo man nichts erklären kann. du tust mir sehr leid, aber vllt gibt es da noch andere hilfen als den kiarzt. versuch mal in deiner stadt nach ner schreiambulanz zu suchen. sprich es nochmal beim kia an!!! alles gute!!
Jasminmami2009
Jasminmami2009 | 19.07.2010
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
ich lass sie auch schon mal bissl quengeln, wenn sie dann im flur sitzt u keinen grund hat, ich red dann halt mit ihr. Hab auch schon überlegt, ob es zuviel "zuwendung" ist was ich ihr geb, nehm mir dann für den nächsten tag, anderes vor, aber aus irgend einem grund schaff ich es nicht
knubbel-mami
knubbel-mami | 19.07.2010
10 Antwort
oje du arme
und ich dachte es sei grad schlimm bei mir weil mein kleiner seit 7 nächten auch terror macht seitwohl er seit dem er 4 wochen is durchschläft.ohne mich geht auch sehr vieles nicht.aber nich soo extrem wie deine kleine. aber ich kann auch dein männel bei diesrer situation mit den dauernachtschichten verstehn der verkrümmelt sich bestimmt. hm hast du mal ne jur beatragt??wo euch viuelleicht geholfen werden könnte??frag mal deinen kinderarzt deswegen nach.denn ich denke wenn ich dir schreibe das du sie einfach mal zappeln lassen solltest bringt das nix wenn du schreibst das sie bis zur erschöpfung weint.hmm schwieriger fall.du tust mir leid
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2010
9 Antwort
trost
mein kleiner is 18m und schläft auch net durch....... es gibt tage da muss ich alle stunden zu ihm gehen streicheln singen....dann gibts tage da schläft er durch habe auch noch 2 andere jungs......lernstress schule freunde hobbys von a nach b also tröst dich mir gehts auch so....an manchen tagen------- versuch dir mal nen tag freizuschauffeln.....und nicht auf jeden pips hören das deine tochter von sich gibt:-)
keki007
keki007 | 19.07.2010
8 Antwort
@knubbel-mami
Hast du in den 4 Monaten einmal nachgegeben weil du vielleicht nicht mehr konntest/wolltest? Bitte sei ehrlich damit ich dir evtl helfen kann :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 19.07.2010
7 Antwort
@Maxi2506
nein leider nicht. Mein mann hat dauernachtschicht u dié omas wonen zu weit weg. Sagen wir ca 4mon
knubbel-mami
knubbel-mami | 19.07.2010
6 Antwort
Vielleicht
versuchst du zu viel, um es ihr recht zu machen? Vielleicht hat sie gelernt, dass sie ihren Willen irgendwann auf jeden Fall bekommt, wenn sie lang und oft genug schreit? Versteh mich nicht falsch, das soll keine Unterstellung sein, wirklich nur eine Frage, über die man nachdenken könnte. Natürlich kann es auch sein, dass sie einfach so ist. Aber grundsätzlich sagt man ja schon, dass ein Kind aus seinen Erfahrungen lernt und diese es prägen. Bis jetzt hat sich das bei meinem Kind immer bewahrheitet, aber es kann natürlich genauso gut sein, dass ich bald mit dem zweiten Kind da sitze und ähnliche Probleme habe, die ich mit meiner ersten Tochter nicht hatte. Will daher nicht klug schwätzen, nur fragen, ob es möglich ist. Was das schlafen alleine betrifft, musst du vielleicht wirklich mal ein paar Wochen sehr, sehr konsequent und behutsam sein . Und das betrifft vielleicht auch alle anderen Bereiche. Wenn du sagst, du versuchst es ihr recht zu machen, frage ich mich halt, ob sie dich vielleicht in der Hand hat, ohne dass du das bewusst wahrnimmst?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2010
5 Antwort
wow
hört sich echt anstrengend an. weiß net viel was ich zu sagen soll weil kenne solche situation net, aber ich wünsche dir ganz viel kraft und hoffe das es bald vorbei ist oder das du eine lösung findest. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2010
4 Antwort
...
Kann es sein das du viel zu aufgewühlt auch bist und das die kleine evtl auch merkt? Da musst du echt aufpassen. Ansonsten würde ich sagen es ist ne Phase aber es ist ja anscheinend ein Dauerzustand. Mhh ... Schwierig. Versuch es einfach immer wieder mit dem im Bett legen auch wenn du erstmal immer eine Stunde da sitzt aber sie wird sich schon gewöhnen. Genauso wie bei allem anderen nur gib ihr immer das Gefühl das sie nicht alleien ist. Ich habe meinen Sohn NIE schreien lassen und er ist sehr ruhig wobei ich denke das er weiß das ich da bin.# Im mom hat er auch eine sehr naja sgen wir mal ätzende Phase. Eine freundin sagt auch das , das Alter was er jetzt hat dazu da ist um sie unter die Decke zu hängen^^ Aber Angst habe ich jettt nicht vorm nächsten Tag. Hast du Hilfe??? Mann??? Bezieh ruhig alle mit ein. Viel Glück wünsche ich dir noch.
MilanLee2009
MilanLee2009 | 19.07.2010
3 Antwort
Wie lange hast du denn versucht sie alleine einschlafen zu lassen (ich meine nicht das schreien lassen)
Ich meine damit wenn du erwartest das sowas innerhalb von einer Woche klappt...naja das wäre toll Wichtig ist sie mit einem Ritual was jeden abend gleich ist und immer zur selben Zeit stattfindet..du solltest nicht immer davbeibleiben und auch sie nicht bei dir schlafen lassen Konsequenz und starke Nerven sollten ein absolutes Muß sein...denn einmal Nachgeben und du fängst von ganz vorne an...und dann dauerts noch länger...weil sie hat gelernt das sie mit Hartnäckigkeit und Ausdauer doch noch das bekommt was sie will Hast du die Möglichkeit der Unterstützung Ich kann dich verstehen...du hast bestimmt aus Ershöpfung gehandelt...aber jetzt mußt du zurückrudern...damit ihr alle zur Ruhe kommt :-) Viel Glück und starke Nerven LG
Maxi2506
Maxi2506 | 19.07.2010
2 Antwort
du leidest unter
schlafmangel, und hast keine rückzugsmöglichkeiten, da ihr ja schichtet. ich bin auch schon heulend hier gesessen, als der kleine ne zeit hatte wo er keinen bock zum schlafen hatte und der papa mal wieder ewig auf montage war... du machst das prima ! und die zeit geht vorbei.... auch wenns dir jetzt nicht so vorkommt, geh also nicht zu hart mit dir selbst ins gericht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2010
1 Antwort
owei
ich hatte das glück, dass meine tochter meine erstgeborene war, denn sie war auch so. mein sohn kam zur welt, als amy schon 2, 5 jahre alt war.... da gings schon aufwärts ;) und mit 3 nun ist sie schon richtig kind... sehr verständig, zwar trotzköpfig, aber mit worten leicht zu beeinflussen. mein sohn ist zum glück der gelassenste mensch der welt ^^ tja was kann man machen. aus erfahrung kann ich da sagen, leider nicht viel. sorge für ein ritual und einen regelmäßigen tagesablauf. auspowern ist sehr wichtig, aber das machst ja. mittagsschlaf in dem alter unbedingt noch durchsetzen, denn sonst schlafen sie nachts auch schlecht, so komisch es klingt. schlafenszeiten konsequent durchsetzen, auch wenns kraft braucht.... nach einiger zeit wird es besser werden und geht vorbei. wünsche dir alles gute mit deinen kids.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading