warum verlässt ein vater sein kind?

Mami1990
Mami1990
03.09.2009 | 3 Antworten
ich stehe täglich auf u tue alles was in meiner macht steht um meinem sohn ein gutes leben zu bieten, gehe dabei oft bis über meine Grenzen u Kräfte.So versuche ich mir täglich etwas einfallen zu lassen um das Leben so wie es im Moment ist ein weig erträglich werden zu lassen um dan am Abend völlig ausgelaugt u für nichts mehr fähig ins bett zu sinken u mich ins Land der Träume zu flüchten, wo die welt noch ein wenig blumiger aussieht. Ich kämpfe damit ich über die runden komme u dennoch meinem Sohn etwas bieten kann, viel ist es nicht, aber gebe Alles was ich geben kann. Und nun wirft man einen Blick nach rechts..auf den vater. Der, der uns verlassen hat, spielchen mit uns spielt, immer wieder neue Hoffnungen macht u die wieder im keim des nichtssagens ersticken lässt. Ein Vater, der für seinen Sohn nicht da ist, der vergisst u verdrängt. Der sich selbst doch nur belügt.

Warum? WARUM? nur diese eine Frage quält mich jedesmal aufs neue, wenn er auftaucht wir reden, es scheint als hätten wir einen weg gefunden u dann wieder ohne worte verschwindet..Warum hat er sich in (sorry) so ein Arschloch verwandelt? warum kümmert er sich nicht um seinen Sohn? was ist ur mit ihm passiert?

Fragen über fragen u ich fürchte ich werde nie eine Antwort darauf bekommen. Seit 1 1/2 monaten geht das nun schon..ein ewiges hin und her. zuerst meint er dass er mich nach 2 jahren auf einmal nicht mehr liebt(?). ok, das kann ich verkraften, zwar schwer aber ich muss, aber dass er seinen sohn so hängen lässt seh ich absolut nicht ein. dann hat er uns auf der miete der auf ihn geschriebenen whg einfach sitzen lassen, ging wieder für ne woche weg u kam dann einfach als ob nie etwas gewesen wäre daher u versprach das blaue vom himmel. u dann wieder das selbe..u das nun schon zig mal. Keine meldung von ihm, keine sms, email od ein anruf. gar nichts!
u das versteh ich einfach nicht.
hab ich mich derartig in ihm getäuscht? 2 ganze Jahre lang? alles was er gesagt hat, was wir erlebt haben..alles nur eine Lüge? Die tränen bei der geburt seines sohnes..Täuschung? ich weiß nicht wie ich handeln, denken u tun soll .. ich stehe vor einem rätsel. einem uralten rätsel der männer das ich einfach nicht lösen kann u wahrscheinlich auch nie werde.

Ist es denn nicht schlimm genug das er als die liebe meines lebens gegangen ist? muss er auch noch als vater für seinen sohn gehen?

das er eine neue hat, glaub ich nicht. dafür ist er nicht der typ..er ist so ultra sensibel..so intelligent u tiefsinig. so , eigentlich, ein herzensguter Mensch. aber seit unserer Trennung..ist er nicht mehr er selbst. er ist mir fremd. er ist kalt, egoistisch, stur u hart. ich weiß nicht wer er ist u was mit ihm passiert ist .. es macht mir angst. er ist doch immer noch ein so wichtiger mensch in meinem leben u ich würde ihm nur zu gerne helfen. aber das kann ich nicht u das lässt er schon gar nicht zu.

was soll ich nur tun? was soll ich dem kleinen einmal sagen wo sein papa ist? er wird denke er liebt ihn nicht u das wird ihm sein herz brechen .. das wollt ich nie..

sorry ein etwas längerer u wahrscheinlich sehr verwirrender text .. aber es tat gut es zumindest einmal aufzuschreiben u loszuwerden.

danke fürs lesen.

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
danke
für den zuspruch. neim, eine antwort könnte auch nur er mir geben...
Mami1990
Mami1990 | 03.09.2009
2 Antwort
hallo
ein harter text beim lesen sind mir echt fast die tränen gekommen... eine antwort hab ich leider nicht... aber ich wünsch dir viel kraft und alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2009
1 Antwort
....
queenilly
queenilly | 03.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kinder baruen ihren vater
23.01.2011 | 62 Antworten
Vaterschaft / uneheliches Kind
17.05.2010 | 22 Antworten
Kind möchte zum Vater
24.04.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading