wie mach ich das?

Rosi36
Rosi36
15.06.2009 | 9 Antworten
Ich bin mit 22 Mutter geworden aber mit dem Vater meiner Tochter hat es nicht lange gehalten! Habe jetzt vor etwa 3 Jahren meinen jetigen Ehemann kennen gelernt! Ich hab mich recht schnell in Ihn verliebt und wir haben vor 2 Jahren auch geheiratet!
Am Anfang der Ehe war noch Alles in bester Ordnung, aber leider hat man schon nach wenigen Monaten gemerkt, dass es krieselt!
Wir haben nur noch Zoff und Ärger! Die Kleine bekommt das natürlich auch mit und das schadet Ihr erheblich! Jetzt ist es aber so, dass die Kleinen meinen Mann als ihren Papa ansieht! Sie kennt ihren leiblichen Vater nicht und das muss sie auch nicht!
Mein Mann, der eigentlich NIE Kinder wollte kennt sich somit auch nicht wirklich mit Kindern aus! Er selbst wurde leider meiner Meinung nach in seiner Kindheit von der Mutter sehr vernachlässigt! Sie war fast immer arbeiten, um die Kinder durch zu bekommen! Somit wurde er von seiner Großen Schwester, die mehr als 13 Jahre älter als er ist erzogen!
War seine Mutter dann mal da, war härte und Disziplien an der Tagesordnung!
Und genau das gibt er auch an meine Tochter weiter! Er brüllt, er schreit und ich habe das Gefühl, dass sie auch Angst vor Ihm hat! Klar sie liebt Ihren Papa aber wenn er schreit, bekomm sogar ich Panik.
Daher bin ich dazu Übergegangen mein Kind vor Ihm in Schutz zu nehmen, was noch mehr Probleme mach! Er fühlt sich als der Böse und immer ist er an allem Schuld und ich würde Ihm nie den Rücken stärken.
Klar macht die Kleine fehler und sie ist auch nicht immer das bravste Kind, aber sie ist eben mein Baby und da ferliert er eben!
Wie gesagt wir haben nur noch Zoff! Vor 3 Monaten ist er ausgezogen in eine eigene Wohnung!
Seitdem haben wir immer wieder versucht uns an zu nähern, aber es gelingt einfach nicht! Bei jedem Streit wird es nur schlimmer!
Am Freitag war es wieder so weit! Er ist gegangen! Eigentlich ist es mir mitlerweile fast egal, ob er geht oder nicht, aber wenn ich dann alleine zuhause bin, dann tut es schon weh!
Immer, wenn ich dann dabei bin, das zu verinnerlichen, dass es vorbei ist, dann ruft er wieder an und dann kommen so Sätze wie: ich lieb Euch über alles und werd es auch immer tun und ich hoffe, dass Ihr mich nicht vergesst und dass ich ab und an mal die Kleine besuchen darf! Das tut mir dann wieder im herzen weh und ich lass mich wieder breit schlagen! Ich schaff es auch nicht, dass ich einfach nicht ran geh, wenn er anruft! Auch meinen Ehering trage ich noch. Ich kann mich einfach nicht davon trennen, obwohl es mir eigentlich nichts mehr bedeutet!
Wie schaff ich es, dass ich diese Trennung durch bekomme, ohne dass es mir dabei immer wieder so schlecht geht?
Jetzt ist es mal wieder soweit, dass er seine sachen haben will, die noch bei mir sind, wie so oft schon, aber wenn ich dann sage, er kann sie abholen, dann ist er wieder tief traurig und ich hab Angst, dass ich wieder weich werde!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
aso du bist schon so alt
und das kind auch na dann ist es doch woll nicht schwer.............und ich häng mich hier rein tztztzt
keki007
keki007 | 15.06.2009
8 Antwort
Alter
Ich habe dieses Profil exra neu aufgemacht irgendwann, damit nicht gleich jeder weiß wer ich bin, das möchte ich nicht. Dahe stimmt auch das Alter im profil nicht! Seid mir deshlab jetzt bitte nicht böse!
Rosi36
Rosi36 | 15.06.2009
7 Antwort
ganz ehrlich
es tut weh und ist bestimmt nicht einfach aber wenn ich mir vorstelle wie ein anderer mann meine kleine anbrüllt und angst bekommt dann würde ich die notbremse ziehen....und zoff habt ihr ja auch immer von daher trenn dich entgültig von ihm und geniesse die zeit mit deiner tochter. versuch selber konsenquent zu bleiben denn auch die kleine leidet darunter und das soll sie nicht. wünsch euch viel kraft und hoffe das du das durchstehen wirst!!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
6 Antwort
Oh man =(
das ist ganz schön traurig sowas =( so hart es auch für dich ist, aber das liegt nur an dir und an deinen Ehemann, sowas kannst du meiner Meinung nach nicht andere Fragen, den es ist Eurer leben..und ich will dir nichts falsches raten. ICH würde ich persönlich versuchen.Aber das kind sollte keinen streit mitbekommen, ... NAja ich finde strenge erziehung besser als zu lockere, den so lernt das Kind viel. vorallem im jungen Alter. Lg
SugarMama2009
SugarMama2009 | 15.06.2009
5 Antwort
ja ich kenne es
mein erster sohn stammt auch aus meiner ersten beziehung und ich brauchte sehr lange bis ich endlich die kraft gefunden hatte zu sagen es ist vorbei ich schaffe es alleine ich tu mir und meinen kind das nicht mehr an..................und weisst du wie es am leichtesten gegangen ist ich hab mich neu verliebt mittlerweile sind wir 5j zusammen haben 2 gemeinsame kinder und mein grosser ist genauso sein hase wie die anderen 2 jungs es läuft einfach super wünsche dir das du die kraft findest
keki007
keki007 | 15.06.2009
4 Antwort
warum steht in deinem Profil
du bist 47
Fabian22122007
Fabian22122007 | 15.06.2009
3 Antwort
Ehe
Hi, Du schreibst in Deinem Profil, dass Du Dein Kind mit 22 jahren bekommen hast und jetzt bist Du 47 - da ist Dein Kind jetzt schon 25 Jahre alt. Sie weiß also immer noch nicht, dass Papa nicht ihr Papa ist oder wo liegt denn Dein Problem? Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
2 Antwort
Kind
Mein Kind ist 4!
Rosi36
Rosi36 | 15.06.2009
1 Antwort
wie alt ist dein Kind
??????
Fabian22122007
Fabian22122007 | 15.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ab wann kann ich ein Test machen
18.11.2007 | 4 Antworten
was macht ihr gegen einen wunden po?
08.11.2007 | 21 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading