familienbett und einschlafen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.06.2009 | 15 Antworten
bitte nur antworten, wenn eure kinder auch im familienbett schlafen oder geschlafen haben. ich möchte keine antworten lesen, dass hier vielleicht irgendwer der meinung ist wir müssen unsere tochter alleine schlafen lassen!

also, sie ist 14 monate alt und schläft seit dem 9. monat (plötzliche akute trennungsangst und zahnen) bei uns im bett bzw. im beistellbett. ist alles kein problem, wir genießen es alle sehr.
seit kurzem ist bei ihr allerdings der bewegungsdrang ausgebrochen (sie kann aber noch nicht laufen oder krabbeln). d.h. vor allem wenn ich mich mit ihr zum schlafen hinlege rollt sie herum wie eine irre und versucht sich hinzusetzen. meistens lasse ich sie noch 5 minuten und setze sie dann fest. also ich lege ihr einen arm um die hüfte, damit sie liegen bleibt. aber irgendwann demnächst wird das auf die sanfte tour nicht mehr funktionieren. was mach ich dann? oder soll ich ihr bett wieder als normales bett neben unseres stellen und versuchen, dass sie dort alleine einschläft?
sie macht das immer, je müder sie ist umso wilder. auch austoben vorher hilft selten ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
mein
Schatzi hat sein Bettchen mit 3 Monaten kennengelernt und da ich von Anfang an ...schläft er super darin ein.............aber dann......irgednwannnnnn....ja und dann hol ich ihn in mein Bett, so richtig neben mich, da hat er sein eigenes Plätzchen...ohne meine Decke drüber in seinem Schlafsackerl...ohne Kissen....und schläft wie ein Engel....aber er ist nun 7 Monate und dreht sich im Schlaf aufn Bauch, ohne das Köppi auf die Seite zu legen!!! Also bin ich heilfroh, dass ich immer aufwache, wenn er sich dreht und kann ihn zurückdrehen....keine Ahnung wann er diesen "Reflex", den andere Babies wohl haben lernt, aber solange das noch so ist, muss ich ihn eben gleich wieder drehen können oder sein Köpfchen auf die Seite legen. Wenn er wie seit neuestem im Schlaf in den Vierfüßler geht und dann rumweint, weil er "nicht vorwärtskommt" und deshalb leicht panisch wird, bin ich auch gleich nebendran und viel schneller kann weitergeschlafen werden! Manchmal muss ich ihn im Schlaf auch so ein bissel halten....zum Beispiel wenn er auf der Seite schlafen möchte aber noch nicht raus hat, wie man sich "festlegt"...er kippt dann manchmal leicht zurück und wacht davon auf und ist unruhig, also halt ich ihn auch so um die Hüfte, bis er was tiefer schläft und gut is, dann kann ich ihn vorsichtig wieder auf den Rücken legen. Morgens davon aufzuwachen, so gegen 5, dass dir jemand ins Gesicht kneift und dich freudig anquietscht so laut wie kein Wecker, das ist das Schönste auf der Welt :-))
anyu
anyu | 16.06.2009
14 Antwort
huhu
bist nicht alleine... cedric schläft seit er 5monate ist bei mir... er schläft zwar in seinem bett ein , aber wandert nachts zu uns ins bett... wir genießen es noch, aber der bewegungsdrang nimmt doch stark zu...
GerschlerAndrea
GerschlerAndrea | 15.06.2009
13 Antwort
selbe problem
Also mein Sohn hat als ich ihn noch gestillt hatte nicht von meiner seite weichen können, auch wenn ich ihn seinem zimmer gestillt hatte und anschließend in sein bett gelegt hatte ist er direkt wieder wach gewesen und ich weiß wie das ist echt ätzend. Ich hab ihn dann abgestillt und ich lege ihn jetzt immer in sein bett lies ihm eine gute nacht geschichte vor und er hält dann so lange meine hand bis er einschläft und jetzt kommts:ER GEHT UM HALB NEUN INS BETT UND KOMMT DANN UM 1:00 UHR NACHTS ZU UNS:) es ist akzeptabel probiers einfach aus.du musst halt konsiquent sein aber auch liebevoll. alles gute.
habhube
habhube | 15.06.2009
12 Antwort
re
ja ich halte davon nix das die kindern im bett der eltern schlafen, kuscheln morgen ok aber schlafen ...ist halt meine meinung ..
Sajah83
Sajah83 | 15.06.2009
11 Antwort
schlafen im eigenen Bett..
ich habe die Zeit auch genossen als unsere jüngste mit in unserem Bett geschlafen hat, bis sie 1 Jahr alt war und sich nur noch gedreht hat und ich angst hatte, sie könnte rausfallen...hab dann ihr Kinderbett neben meins gestellt und dann hat sie auch gleich geschlafen, manchmal musste ich mich noch mit hinlegen und warten bis sie eingeschlafen war aber das ist ja nicht so schlimm..die kleinen werden sooo schnell groß...
Lee-Ann-Mami
Lee-Ann-Mami | 15.06.2009
10 Antwort
@sajah
schau, alle anderen mit der versteiften meinung haben sich den kommentar gespart, nur du musst hier einen draufsetzen. zufrieden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
9 Antwort
re
Ins eigenen Bett und in ein eigenen Kinderzimmer ist die beste metode sonshat bald keiner der eltern und kinder genug schlaf und zu wenig platz... meinungen äusern darf hir jeder sonst musst du eine gruppe gründen wo nur die Mütter rein gehen dürfen die das auch so handhaben ....
Sajah83
Sajah83 | 15.06.2009
8 Antwort
Hi
meiner schläft auch zwischendurch mal bei mir im Bett wenn er krank ist oder zähne bekommt, oder wenn über uns mal wieder theater ist! Er kann noch so ausgepauert sein er dreht sich die ganze zeit und will am liebsten im ganzen bett herum robben! Nach 10 min. toben lege ich dann auch meinen arm um seine hüfte und er schläft dann irgendwann ein! Wir haben sein bett ja nicht bei uns sondern in seinem zimmer aber ich würde es ruhig mal aus probieren das bett wieder als normales bett umzubauen aber neben deinem stehen zu lassen! vielleicht hilft es ja! Meiner tobt auch nur in meinem bett so rum, in seinem schläft er ruck zuck ein!
Janettchen
Janettchen | 15.06.2009
7 Antwort
leni schläft die 2. nachthälftte bei mir
wenn sie nicht durchschläft. sie liegt meist immer quer und halb auf mir ... manchmal steht sie auf und hüpft rum ... manchmal schläft sie nach einmal hinlegen, manchmal ist sie ne stunde wach und schläft dann erst ein und ich kann nicht mehr schlafen. wenn das einschlafen nicht so lange dauert, dann würde ich sie im bett lassen.
julchen819
julchen819 | 15.06.2009
6 Antwort
kenne das problem....
mein Sohn hat 6 Monate im Beistellbett geschlafen dann habe ich ihn in sein eigenes Bettchen gelegt, hat auch funktioniert... ab und an war dann das problem das er nciht geschlafen hat und immer wieder aufgewacht ist, habe ihn dann zu uns geholt... aber er ist nicht liegen geblieben... habe es dann so gemacht wie du... nur jetzt funktioniert das auch nicht mehr... wuerde vielleicht erstmal versuchen sie in ein normales bett neben euer bett zu legen... mein sohn schlaeft auch im eigenen bett nun sogar im eigenen zimmer... und er setzt sich und dreht sich und so weiter aber ich hole ihn halt nicht einfachso raus sondern warte ca 10 minuten und dann schlaeft er meistens auch ein....
Lulu_Mama
Lulu_Mama | 15.06.2009
5 Antwort
wir hatten sie bis kurz vor ihrem 1. geb
mit bei uns, aber in ihrem bett und wenn sie mal sehr geweint hat, hab ich sie dann mit zu uns ins bett genommen. seit sie in ihrem zimmer schläft klappt das wunderbar. sie schläft sehr gut und ich kann auch wieder gut schlafen.
Anett84
Anett84 | 15.06.2009
4 Antwort
...
ja hatten wir auch, nur unseren habe ich weils überhand nahm und wir das Gefühl hatten er schläft ohne uns besser, mit 6 Monaten ins sein eigenes Bett in sein Kinderzimmer gesteckt. Und glaub mir, das machen Kinder auch, auch wenn sie nicht mehr im Elternbett mit schlafen. Gerade eben noch, hat er ne halbe Stunde getobt und gespielt und zum Schluß geweint, aber nun ist er eingeschlafen. Naja du kannst sie ja nicht einfach da liegen lassen, sie könnte ja da raus rollen. Wo macht sie denn ihren Mittagsschlaf wenn sie zu Hause ist? .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
3 Antwort
ihr könnt
mich jetzt auch alle als rabenmutter hinstellen :o) Mein kleiner Sonnenschein wird nächste Woche 1 Jahr alt und ich und mein Mann haben auch absolut kein Problem damit, dass er ab und zu mal oft mal seltener in unserem Bett schläft. ABER nur wenn er nicht seinen Kopf durchsetzten und Spielen will, er hat seine Zeit wo er ins Bett geht und die halten wir auch so weit wie möglich ein, wenn er dann meint Rumspringen zu müssen muss er in sein Bett, .... dann schreit er halt mal ein paar Minuten schläft dann aber Seelenruhig ein, ..... !!! Mittlerweile weiß er das und je nach Laune funktioniert das super!!!! Kinder brauchen eben bei sowas auch gewisse Kindgerechte Regeln, ... das ist meine Meinung.. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
2 Antwort
genauso
würde ich das machen lege sie wieder in ihr eigenes bett aber in eurem zimmer. das ist für sie am sichersten und für euch denke ich auch. sie wird ruhiger schlafen und ihr habt keine unruhigen nächte mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.06.2009
1 Antwort
bett zum kinderbett wieder um bauen
meine kleine hat auch bis gestern direkt neben uns geschlafen also ich konnte meienn Arm direkt in ihr Bett legen. Bett an Bett stands bei uns
Line90
Line90 | 15.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Familienbett - ja oder nein?
17.08.2012 | 29 Antworten
Einschlafen der Hände und Arme
19.06.2012 | 6 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading