Wie kommt man ueber den Tod der eigenen Mutter hinweg,

Tanjama
Tanjama
20.12.2007 | 15 Antworten
ich versuche immer, nicht daran zu denken, das gelingt mir oft, aber nicht immer, wann
'vergesse" ich das ganze endlich..
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
ich lese alle kommentare und
Meine Omasagte immer: Ein Kind geht vom Herzen, ein Mann von der Seite.
Mam35
Mam35 | 21.12.2007
14 Antwort
Tod der eigenen Mutter
Ich weis was Du im Moment durchmachst.Ich war gerade 13 als meine Mam starb und knapp 18 bei meinem Paps. Ich hab beide bis heute nicht vergessen, kann man auch glaub ich nicht, im gegenteil.Versuch mir immer vor zu stellen, wie die beiden heute nach 22 bzw.17 Jahren evtl aussehen könnten. Man vergist mit der Zeit evtl, was man mit den Eltern erlebt hat, die Stimme und so weiter, aber die Person selbst nicht.
Mam35
Mam35 | 21.12.2007
13 Antwort
Da kann ich Dir nu gar nix raten ...
... da ich hoffentlich noch viele viele Jahre damit verschont bleibe ... Ich wünsche Dir alles Gute LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.12.2007
12 Antwort
ich lese alle kommentare und
ihr habt alle recht - es ist bestimmt ganz schlimm seine eltern zu verlieren, ebenso wie die vorstellung unsere kinder alleine zu lassen! dazu fällt mir aber die grabrede meines onkels an dem grab seines sohnes ein und ich denke er hatte recht als er sagte, es gibt nichts schlimmeres für einen menschen als sein eigenes kind zu grabe zu tragen :( ich denke -außer man stirbt verfrüht, durch unfall oder ähnliches - dass eltern sterben ist schwer aber der lauf der dinge, dass wir als kinder die last tragen müssen unsere eltern zu überleben und mit der trauer ihres todes weiter leben müssen, doch wie furchtbar muss es sein das eigene kind zu überleben....
samuel2006
samuel2006 | 21.12.2007
11 Antwort
also ich würde mal sagen,
erstmals herzlichstes beileid.sie lebt in deinem herzen weiter.du wirst immer an sie denken müssen.jeder muss mal sterben.mach einfach das beste draus
Mami30
Mami30 | 21.12.2007
10 Antwort
Hrm...
Ich kann dem nur zustimmen. Ich will, egal ob meine Mutter oder mein Vater, niemals den Tag vergessen an dem sie von uns gehen. Ich hoffen natürlich inständig, dass das noch lange auf sich warten lässt, aber vor kurzem wurde ich mit dem Tod meines Opas, zu dem ich Gott sei Dank nicht all zu Große Bindung hatte konfrontiert und ich glaube schon, dass es das schlimmste ist, seine Eltern zu verlieren. Aber vergiss es besser nie. Das stell ich mir noch viel schlimmer vor. Etwas verarbeiten und vergessen sind zwei verschiedene Dinge und ich glaube schon, dass du den Tod deiner Mutter verarbeiten und vielleicht auch aktzeptieren kannst, irgendwann. Aber vergessen solltest du es wirklich nicht. Trotzdem wünsche ich dir noch viel Glück damit. Du schaffst es sicher irgendwann.
kekshandlung
kekshandlung | 21.12.2007
9 Antwort
@tanjama
genau das sag ich auch immer zu meinem zwerg.. papa und mama werden dich immer lieben und fuer dich da sein, egal wo wir sein werden! Allein die vorstellung ist schon furchtbar.. leider kann dir hier niemand wirklich helfen, ueber deinen verlust hinweg zukommen! wir koennen nur beistand geben und immer fuer dich da sein, wenn du uns brauchst! Am besten kommt man mit solchen situationen zurecht, wenn man darueber sprechen kann! mein bester freund hat vor 5 jahren Selbstmord begangen und ich mache mir immer noch vorwuerfe, dass ich nicht da war fuer ihn! Aber ich hatte zu der zeit einen neuen freund und hab auch viel gearbeitet. ich war letztes jahr, seit der beerdigung, das 1. mal wieder an seinem grab und ich hab nur geheult. weil ich es einfach nicht verstehen konnte warum.. Mfg bea
pepples
pepples | 21.12.2007
8 Antwort
zu meinen kindern sage ich das auch,fuer immer,das ich sie lieben werde,fuer immer
mit dem fluesternem zusatz, egal wo ich bin... schrecklich, wenn ich sterben wuerde und sie ohne mama waeren...
Tanjama
Tanjama | 20.12.2007
7 Antwort
..........................
darüber kommt man nicht hinweg.habe vor zwei jahren meine cousine mit ihrer tochjter verloren.sie wurden umgebracht.ich bin auch nicht drüber hinweg das sie nicht mehr da ist. lg conny
cornelia26
cornelia26 | 20.12.2007
6 Antwort
du solltest es nicht vergessen
wünsch dir lieber nicht sie zu vergessen...lass sie in deinen Gedanken weiter leben...dann wird es mit der Zeit etwas leichter für dich werden. LG nana
nana75
nana75 | 20.12.2007
5 Antwort
Hallo.
gar nicht! Wäre auch schlimm, wenn Du Sie vergessen willst. Ich habe ein Bild von Ihr an der Wand und manchmal weine ich einfach. Es ist nur ziemlich blöd, wenn ich meiner Tochter verspreche immer für Sie da zu sein. Dann tut es mir besonders weh.
KKristin
KKristin | 20.12.2007
4 Antwort
danke
lieb von euch
Tanjama
Tanjama | 20.12.2007
3 Antwort
stimmt da kann dir niemand helfen
ich denke du wirst es auch nie richtig "verdauen" können! ich habe meinen lieblingskusin verloren als ich 16 jahre alt war und bis heute tut es weh wenn ich dran denke. irgendwann wirst du halt nicht mehr so viel darüber nachdenken, weil dich damit "eingelebt" hast, dass sie weg ist..ansonsten würde ich sagen, ablenkung: kinder, alttag, vielleicht etwas weg gehen, tv keine ahnung was für dich angemessen ist...
samuel2006
samuel2006 | 20.12.2007
2 Antwort
.......
das wirst du nie vergessen denke ich, und ich kann mir auch nicht vorstellen, das du das wirklich willst, deine mutter lebt doch in deinem gefühl und deiner erinnerung weiter
littlenell
littlenell | 20.12.2007
1 Antwort
war vielleicht zu persoenlich und emotional,ich denke,
helfen kann mam mir da eh nett....
Tanjama
Tanjama | 20.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: