Heute ist es 2 Moante her

2sternchenmami
2sternchenmami
28.11.2007 | 12 Antworten
Heute vor genau 2 Monaten ist unser kleiner Connor in der SSW 23+2 via Not-KS geholt worden und hat leider nur 19 Minuten nach der geburt Überlebt.

Unser kleiner Engel fehlt uns sehr, und es ist schwer zu begreifen das der kleine net bei uns ist.

Wieso musste ich jetzt schon 2 meiner 3 Kinder zu den Engeln schicken lassen?
Ist es mir net gegönnt Kinder zu bekommen und zu behalten? Mein Ältester ist jetzt 6 Jahre alt und mein erster Engel ( Meine Tochter ) ist jetzt 4 Jahre bei den Engeln und jetzt der kleinste auch noch.

Wieso? Wieso gerade auch das erste Gemeinsame Kind von mir und meinem mann? Wieso bin net ich bei der geburt gestorben? Wieso musste der kleine gehen? Ich versteh das alles net.

Die Ärzte meinten noch das unser kleiner mindestends noch 7 Tage in mir bleiben sollte, aber es ging net mehr, er musste raus. Und bei mir meinten die Ärzte das auch mein leben auf dem Spiel steht. Wieos bin net ich gegangen?

Das ist schwer zu begreifen.

Connor du fehlst mir und dem Papa so sehr. Bitte pass oben auf deine Schwester auf, und deine Schwester soll auch auf dich aufpassen.

Wir Lieben euch beide.
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Das ist wirklich unendlich traurig!
Liebe 2sternchenmami, nach seinen Kindern sterben zu müssen, ist wohl der Albtraum jeder Mutter - und Du mußt das nun schon zum zweiten Mal durchmachen. Wie schrecklich! Ich weiß nicht, ob es Worte gibt, die Dir Trost spenden können, aber ich kann Dir versichern, daß jetzt sehr viele Menschen gibt, die an Dich denken. Laß Deine Trauer zu, unterdrücke sie nicht - aber laß bitte auch ohne schlechtes Gewissen die Freude zu, die Dir Dein kleiner Sohn in dieser schweren Zeit schenkt. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute! Liebe Grüße Hennah
hennah
hennah | 28.11.2007
11 Antwort
es tut mir sehr leid für dich, aber ich will dir an dieser stelle mal von meiner tante erzählen...
meine tante hat sich nichts sehnlicher gewünscht als ein eigenes kind. bei der ersten ss hat sie das kind verloren. dann wurde sie wieder schwanger.... dieses kind kam aber tod zur welt. sie wurde eine wo vorm termin überfallen und zusammen geschlagen. aus angst ging sie aber nicht zum arzt, weis der geier warum..... wir denken das kind ist dabei gestorben. bei der tritten ss erlitt sie eine frühgeburt. das kind blieb mehrere wochen in der klinik und er hatte es geschafft und sie durfte ihn nach hause holen. 2 wo. später starb der kleine am plötzlichen kindstod. meine tante war sehr verzweifelt. sie hatten damals schon an einer adoption gedacht als sie wieder schwanger wurde. dieses mal wurde sie sehr intensiv von den medizinern überwacht und hat am ende ein gesundes mädchen das leben geschenkt. was ich dir damit sagen will..... so schwer wie es ist, aber gib die hoffnung nicht auf. auch du wirst irgendwann einem kind das leben schenken. du musst nur fest daran glauben und nicht die hoffnung aufgeben. so schwer wie es dir jetzt auch fallen wird. ich drücke dir fest die daumen und wünsche dir alles gute. LG Lydia
Omen2002
Omen2002 | 28.11.2007
10 Antwort
Hmmmm....
.... durch mein Erlebnis von damals mag ich keine Gruppen / Therapeuten und so weiter mehr. ich meide soweit alles wie es geht. Weil das war mir zu heftig damals. Und ich will es nimmer erleben. ich versuche es immer wieder irgendwie damit zurecht zu kommen. Damals als meine Tochter verstorben ist, hatte ich mein orum eröffnet und das hat mir einiges geholfen. und jetzt versuche ich es auch irgendwie durch Reden, Ablenken und auch durch andere Sachen damit zurecht zu kommen. Aber heute ist es sehr schwer, ich weiß net wieso
2sternchenmami
2sternchenmami | 28.11.2007
9 Antwort
Bitte sag sowas nicht.....
Du hast noch ein Kind das Gott sei dank gesund ist, und er brauch seine Mama.....
malvina
malvina | 28.11.2007
8 Antwort
therapeuten
den richtigen therapeuten zu finden, ist halt schwierig! ich habe damals den 13. genommen, denn die davor fand ich sche*** aber dafür war der um so besser bzw. sie!!! aber ganz klasr deine entscheidung, vielleicht hilft dir aber eine trauergruppe weiter, die als selbsthilfegruppe fungiert... alles gut
silberwoelfin
silberwoelfin | 28.11.2007
7 Antwort
Ich danke euch allen sehr
Und ich hoffe das ich diesen Schmerz irgendwann wieder weg bekomme. @silberwoelfin: Das mit dem Theraputen ist zwar eine tolle Idee aber ich halte davon nichts. Ich hatte damals als meine Tochter verstorben ist Kontakt mit einem Psychologen und er hatte mich soweit gebracht das ich mir das leben nehmen wollte damals. Und ich will sowas nimmer erleben. Mir ging es damals danach noch schlimmer als Vorher. Ich hoffe das mein mann und ich irgendwann wieder ein baby bekommen was dann bei uns bleiben darf.
2sternchenmami
2sternchenmami | 28.11.2007
6 Antwort
hallo 2 sternchenmami
es tut mir sehr leid für euch ich kenne das.habe auch eine tochter bei den engeln musste sie auch leider gehen lassen es tut weh..wenn du schreiben willst ich bin da für dich..
ronjatoni
ronjatoni | 28.11.2007
5 Antwort
Mein großer....
... ist aber auch net bei mir. er lebt bei seinem Vater. Habe ihn damals als meine Tochter verstorben ist zu seinem vater gegeben da ich mit dem Tod meiner Tochter net klar gekommen bin. Mir fehlen meine Kidds so sehr.
2sternchenmami
2sternchenmami | 28.11.2007
4 Antwort
hey,sag nicht sowas
es ist beides schwer zu verlieren denke ich mir mal hab noch kein kind abgeben müssen und möchte auch nicht in eure haut stecken die das schon tun mussten aber schau mal dein Sohn der bei dir ist braucht dich auch und dein mann braucht dich auch denk mal dran wie traurig die wären ich mein das sind sie jetzt auch aber man kann das geschehende nicht ungeschehen machen, es tut mir leid für dich das dein kleiner nur 19 minuten gelebt hat und ich weiss das alle worte dieser welt nicht helfen aber sei stark du schaffst das schon ~ sei ganz lieb gedrückt~!!!lg
mami07
mami07 | 28.11.2007
3 Antwort
keine worte
es tut mir sehr leid, wa dir passiert ist! ich hatte meine zwillinge in der 24. SSW gehen lassen müssen! mir sind auch gedanken durch den kopf gegangen warum bin ich noch hier! die antwort ist einfach! du hat ein sechsjähriges kind, das dich braucht! manchmal versteht man diese geschehnisse nicht, muss man auch nicht, e passiert! und nun musst du lernen, damit umzugehen! schon für deinen kleinen mann, denn du bist seine mama!!! empfehlen könnte ich dir, zahlen in der regel auch die kassen, wenn du dir das von einem therapeuten bescheinigen lässt, eine trauertherapie als kur! nimm den kleinen mit oder mach es alleine! wenn so etwas für dich nicht in frage kommt, dann wende dich z.b. an regenbogen e.v. - ein verein für verwaiste eltern, mir haben sie sehr geholfen! beziehe natürlich deinen mann mit ein!!! die trauer kann dir keiner abnehmen, aber man kann für dich da sein! und bei diesen gedanken, die in deinem kopf herumschwirren, wäre ein gang zum therapeuten sinnvoll, denn es klingt sehr stark nach depression!!! alles gute
silberwoelfin
silberwoelfin | 28.11.2007
2 Antwort
Das tut mir sehr sehr leid für Euch
Es ist bestimmt verdammt schlimm solche schweren Schicksalsschläge verkraften zu müssen und niemand dem das nicht auch passiert ist, wird die Ausmaße an Schmerzen nachvollziehen können. Aber der Grund, warum Du lebst, ist Deine Große, sie braucht Dich doch und Du musst für sie da sein!!!!! Versuche nicht, nur an das traurige zu denken, denn Du hast auch noch einen Engel hier auf Erden!!!! Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut und das es Dir/Euch bald wieder ein wenig besser geht!!!!!
Nikola76
Nikola76 | 28.11.2007
1 Antwort
oh je,
mir kommen direkt die Tränen... Das tut mir wirklich wahnsinnig leid für Dich...
Mimi1978
Mimi1978 | 28.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Heute das 3 mal getestet
27.10.2011 | 14 Antworten
Heute ist ET
02.02.2011 | 22 Antworten
Heute Entbindungstermin
23.08.2010 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: