Fremdeln mit 3 Monaten?

bibuba1977
bibuba1977
02.09.2008 | 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und hab mich vor allem angemeldet, weil ich ein Riesenproblem habe.
Meine kleine Tochter ist jetzt drei Monate alt. Wenn jemand anders sie auf dem Arm hat oder wir woanders zu Besuch sind, schreit sie sehr bald. Sie findet dann auch keinen Schlaf, weil sie ja was verpassen koennte. Letzte Woche war ich (wie jede Woche) bei meiner Mum mit der Kleinen. Meine Geschwister und mein Vater waren auch dort. Full House also. Und jeder wollte natuerlich von der Kleinen was haben. Die hatte ganz schnell genug, war nur noch auf meinem Arm ruhig und wenn jemand anders auch nur in ihre Naehe kam, drehte sie sich weg. Irgendwann war sie so uebermuedet, dass sie sich hysterisch schrie, weil die liebe Familie natuerlich das kleine Kindchen troesten wollte.
Selbst der Papa kann sie nicht troesten. Mir scheint wirklich, sie fremdelt, und zwar extrem.

Hat jemand Erfahrung damit?
Was kann ich tun, damit es meiner Kleinen besser geht, wenn jemand anders sie mal nimmt?
Und mal ganz ernsthaft: Wie bekommt man den lieben Mitmenschen verklickert, dass nicht das Baeuchlein schmerzt sondern das Kind einfach ueberfordert ist und Ruhe braucht? Ich hab immer das Gefuehl, jeder ist der Meinung, ich sei schuld dran .. :-(

Ich hoffe, jemand weiss Rat.
Vielen lieben Dank!
Barbara
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
3Monate
Hi, in dem Alter wissen Babys schon, wer zum engsten Vertrauenskreis gehört.Das Beste für Dein Kind ist, wenn Du es im Moment nicht mehr abgibst, selbst, wenn Du dafür böse Blicke erntest.Es ist wichtig, dass sie sich bei Dir ganz sicher fühlen kann.Das "Nicht-einschlafen-können" gehört mit dazu.Laß sie in deinem Bett schlafen, keine Angst, dadurch wird sie nicht zum Familientyrannen.Sie braucht viel Körperkontakt, lass sie so oft wie möglich auf Deinem Bauch schlafen, nimm sie mit in die Wanne und trage sie viel .Wichitg ist, dass sie nicht überreizt wird.Auf Familienzusammenkünften kannst Du ja mal ins Elternschlafzimmer gehen, damit sie zur Ruhe kommt.Klar, wollen alle mal das Baby halten, aber nicht alle auf einmal und nicht reihum.Liebe Grüße
chormama
chormama | 02.09.2008
5 Antwort
Gut zu wissen , Danke
Kannte sowas von meinem ersten Sohn garnicht. Der zweite ist völlig anders. LG
Jasonmaurice
Jasonmaurice | 02.09.2008
4 Antwort
@Jasonmaurice
auch mit knapp 6 Monaten machen die Kleinen wieder einen Schub!!!! ;-) Und du hast Recht. Diese Phasen vergehen auch wieder
MamiseitApril
MamiseitApril | 02.09.2008
3 Antwort
Hallo,
bei uns ist es auch so. Unser kleiner ist 5 Monate alt und lacht aus der Ferne jeden an, aber nimmt ein anderer ihn auf den Arm, dann gehts schon bald los mit dem weinen. Selbst der Papa kann ihn nicht beruhigen, wobei er ein toller Papa ist. Doch so richtig trösten kann nur ich ihn, vorallem wenn er müde ist. Ich glaube aber da kann man nix machen. Bin auch ratlos. Das gibt sich von allein wieder , denke ich. LG Simone
Jasonmaurice
Jasonmaurice | 02.09.2008
2 Antwort
hi
meien kindern haben auch gefremdet es geht aber vorbei
alundra79
alundra79 | 02.09.2008
1 Antwort
Hast du schonmal
was von dem Buch "Oje ich wachse" gehört. Kann es nur empfehlen. Was deine Kleine gerade durchmacht ist kein fremdeln sondern einen Schub. Sie lernt etwas neues und ist deshalb seeeehr auf die ihr vertrauteste Person bezogen-dich!!! Schau mal in der Bücherei nach diesem Buch-es ist sozusagen meine Fibel :-)
MamiseitApril
MamiseitApril | 02.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fremdeln, so früh, bei Papa?
30.05.2012 | 8 Antworten
fremdeln?
16.04.2012 | 7 Antworten
hilfe mein kind klammert
21.03.2011 | 4 Antworten
Fremdeln? Bindung zum Kind
07.12.2010 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: