ich bin so am ende: (

shaheena08
shaheena08
01.09.2008 | 18 Antworten
mein freund und vater meines kindes war früher schwerst drogenabhängig, er hat es aber geschafft eine zeitlang nichts zu nehmen und ich dachte jetzt geht alles gut
und heute morgen kam er vom angeblichen brötchen holen wieder voll gepumt:(
ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich kann so nicht leben
aber ich liebe ihn und er ist so ein toller vater
wenn ich mich vom ihm trennen würde wegen der drogenabhängigkeit hätte ich angst er wird agressiv
und ich denke er ist ja auch ein mensch man kann ihn nicht nur wegen seiner \'krankheit\' vorurteilen ..
ich weiß nicht mehr was ich machen soll bin echt fertig:(((
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
1
Das war doch schon ein guter Schritt von ihm...da muss man weiter machen.Dann soll er halt noch eine Therapie machen.Mit Heronin ist wirklich nicht zu Spaßen...bei uns im Ort, sind schon 2Männer an einer Überdoses Heroin gestorben.Wenn ihn was an dir und euer süßen liegt, dann wird er es schaffen!!aber eben nicht alleine...
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 01.09.2008
17 Antwort
hilfe
weiß nicht wie das bei euch ist bei uns im kh haben wir ne station da kommen drogensüchtige erst mal hin u werden therapiert.ja es ist ne psych. aber es ist gut.ansonsten währe ne trennung das beste weil er vielleicht dann den mum hat aufzuhören. denk einfach an dein kind deinem kleinen engel geht es nur gut wenn es dir gut geht das ist etwas was wir mütter aber immer vergessen.also raff dich auf u wenn er nicht in die psych. will packe u gehe ansonsten gehst du mit ihm kaputt u somit auch euer kind.auch wenn er ein toller vater u mann ist.du verurteilst ihn ja nicht du brauchst auch kein schlechtes gewissen haben wenn du ihn verlässt weil süße du gibst ihm nicht die drogen egal welche. wünsche dir die kraft u den mut das richtige zu tun glg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2008
16 Antwort
Drogen
Du hast Angst, dass ihm was passiert, wenn du ihn rauswirfst! Was könnte ihm denn passieren? Und was wird passieren, wenn er bei dir bleibt?? Aus welchem Grund nimmt er jetzt wieder was? Er hat doch eine tolle Familie, oder? Ich könnte Drogenabhängigkeit nicht akzeptieren. Das Zeug muss ja auch bezahlt werden - woher kommt das Geld? Das ist vermutlich Geld, welches dir und dem Kind dann fehlen wird! Und dann?? Ein Teufelskreis... Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! Tut mir leid, ich kann dazu leider nichts Positives sagen. Hatte aber auch selbst noch nie Kontakt mit Drogen, deshalb wahrscheinlich auch kein Verständnis. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft dafür, die richtige Entscheidung zu treffen! Welche das ist, kannst nur du wissen! Lg, Romana
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 01.09.2008
15 Antwort
...
denk doch hauptsächlich an dich und dein Kind, wenn er drogenabhängig ist weißt du nicht, ob er nicht auch mal was nimmt im beisein von seinem kind. hast du ihn denn mal drauf angesprochen?
Yvonne12583
Yvonne12583 | 01.09.2008
14 Antwort
Hi
Ich kennen dein Problem, der Vater meines ungeborenen Kindes nahm auch drogen, ich sage dir trenne dich von Ihm! Es bringt nichts bei ihm zu bleiben, den er wird denken das, egal was er macht du immer bei Ihm bleiben wirst, ergo denkt er sich "da brauche ich mich nicht zu ändern, den sie bleibt ja eh bei mir!" Zu mal es ist doch auch keine Verraussetzung für eine Beziehung ist, schon alleine das du angst vor Ihm hast! Denke einfach an dein Kind, stelle dir notfalls vor wie du dich fühlen würdest wenn dein Kind plötzlich nachhause kommen würde und ebenfalls totall zu gedröhnt ist! Viel Glück hoffe du wirst es schaffen!
darknessangel86
darknessangel86 | 01.09.2008
13 Antwort
bei droge kenne ich keinen spass
es gibt auch keine ausrutscher, entweder er ist clean oder er ist abhängig, und sobald er wieder was angefasst hat is er rückfällig geworden...habe mit drogen selbst keine erfahrung gemacht aber hatte menschen im umfeld von denen ich mich trennen musste auch wenn es schwer gefallen ist. denk an dich und an dein kind.. weiss ja nicht ob er ausrastet wenn er drogen nimmt oder was da sonst passiert, aber du kannst ihn auf keinen fall mit dem kind alleine lassen, und wenn das jugendamt davon wind krigt ist das kind weg, egal ob du auch was nimmst oder nicht. lass ihn in eine klinik gehen...er muss einen entzugmachen erst dann wenn er wirklich clean ist kannst du dir überlegen ob das mit euch eine zukunft hat. ry das sich bestimmt sehr harte worte, aber ich finde keine netteren für menschen die sich und seine liebsten kaputt machen
leti2008
leti2008 | 01.09.2008
12 Antwort
wow - das klingt schei****
kam das jetzt öfter vor, oder war das heut ein ausrutscher? also ich würd ihn ganz hart vor die wahl stellen - theraphie oder trennung. du musst in erster linie an die vorbildwirkung denken und vor allem kann's passieren, dass süchtige im zuge von zuviel oder entzug agressiv werden - und das is dann doppelt bescheiden.
Noah2007
Noah2007 | 01.09.2008
11 Antwort
Drogen
du arme, ich würde versuchen mir darüber im klaren zu werden was ich für meine zukunft möchte.ist es das was du für den rest deines lebens möchtest?er ist bestimmt ein toller papa, aber ist er auch ein toller partner?wenn du jetzt schon angst hast er könne agressiv werden dann ist das kein guter grundstein einer langen glücklichen beziehung.kannst du offen mit ihm reden?wenn ja dann sprech doch mal deine ängste an und mach ihm dabei direkt klar das du für dich mit ihm wenn er seine sucht nicht in den griff bekommst nicht weiter leben kannst, denn wenn du nicht glücklich bist merkt es irgendwann auch mal dein kind...und es bedeutet ja nicht das wenn eure beziehung nicht mehr klappt das er das kind nicht mehr sehen darf... lieben gruß sarah
SarahB87
SarahB87 | 01.09.2008
10 Antwort
@celestina
er hat früher heroin genommen hat ja auch schon eine therapie hinter sich weil er gesagt hat er möchte mit den drogen aufhören wegen dem kind... heut was er genommen hat weiss ich nicht aber ich hab angst ihn raus zu schmeissen was wenn ihm was passiert???
shaheena08
shaheena08 | 01.09.2008
9 Antwort
.
es gibt auch beratungsstellen füt "co-abhängige" wo du alleine hingehen und dich beraten lassen kannst und vor allem auch musst. deinem kind zuliebe...
nikeje
nikeje | 01.09.2008
8 Antwort
ich
würde dem vater niemals das kind geben solang er sich nicht ändert. das ist unverantwortlich... man ist nur ein guter vater wenn man keine drogen nimmt. er weiss doch gar nicht was vater sein bedeutet wenn er so eine scheisse macht. ich könnte mit so einem nicht zusammen leben. auch wenn es jetzt plötzlich passieren würde, wäre das ein grund für mich sich zu trennen.du allein musst es wissen aber diese beziehungen sind eh zum scheitern verurteilt. schütze dein kind oder es wird später selbst mal in diesen sumpf abrutschen. ihr müsst vorbilder sein. wünsch dir viel kraft.
Madl83
Madl83 | 01.09.2008
7 Antwort
Ich würde ihn knall hart verlassen
Das ist kein guter umgang für dein kind. Ich würde ihn verlassen und wenn er es dann wirklich schafft von dem zeug los zu kommen kannst du ihm immer noch ne chance geben. Aber ein drogensüchtiger kann meiner meinung nach kein guter vater sein. Stell dir nur mal vor du lässt ihn allein mit der oder dem kleinen und nimmt das zeug. Also ich würde mir das alles echt nochmal überlegen.
Nicki08272
Nicki08272 | 01.09.2008
6 Antwort
...
du sollst ihn jau auch nicht verurteilen... aber jeder berater sagt dir auch die beste hilfe ist nichts zu tun und sie fallen zu lassen- hört sich mies an , ist aber so. erst wenn sie gaaaanz unten am boden liegen, besteht die möglichkeit das sie wollen und sich dann auch wirklich helfen lassen. und wenn du schon angst vor seiner eventuellen agressivität hast... ich wünsch dir viel glück und kraft... lg
nikeje
nikeje | 01.09.2008
5 Antwort
ich sage dazu nur
geh weg von ihm mit euremkind..denn ich finde es unverantwortlich kinder im drogenmileu aufwachsen zu lassen...also geh mit deinem kind...
tinchris
tinchris | 01.09.2008
4 Antwort
hi
Wenn Du ihn liebst dann schafft ihr das auch. Gehe mit ihm zusammen zur Drogenberatung. Wenn er es möchte! Wenn nicht , dann denk an Dich und Dein Kind und geh. Viel Glück , ihr schafft das schon. LG
Jasonmaurice
Jasonmaurice | 01.09.2008
3 Antwort
!
Schlag ihn doch mal ein Gespräch bei der Drogenberatung vor.Alleine schafft man es nicht, aus den Drogensumpf zu kommen.Darf ich fragen, was er für Drogen konsomiert??Liebe Grüße, und alles gute.
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 01.09.2008
2 Antwort
nehmt professionelle
hilfe in anspruch gehe zu einer drogenbertung und informiere dich erst mal ohne ihn. und denke an das wohl deines kindes
sweet-my
sweet-my | 01.09.2008
1 Antwort
meine ehrliche Meinung
ein drogensüchtiger Vater kann kein guter Vater sein. Was machst du wenn er mit eurem Kind mal alleine ist und sich zudröhnt? Süchtige Menschen muß man fallen lassen, damit sie eine Chance haben von den Drogen wegzukommen. Ich weiß es ist hart, aber was für ein Vorbild ist er für euer Kind?????
julia1012
julia1012 | 01.09.2008

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: