Nerven Euch die ganzen Erziehungsratgeber auch?

bernoi
bernoi
09.02.2011 | 13 Antworten
Also mich nerven solangsam die Leute, die mit ihren Erziehungsratgeberbüchern "fette Beute" machen und uns eines besseren belehren wollen. Bei meinen Eltern ging es früher auch ohne diese ganzen Erziehungsratgeber und Artikel in Zeitungen mit "liebevoller Konsequenz" Erziehung als goldenes Mittelmass. Ständig wird man als Eltern genervt: Wie streng darf man mit seinen Kindern sein ? Wie setze ich richtig Grenzen ? Wie viel Liebe darf sein usw. Eigentlich ist Erziehung ein ständiges "selbst ausprobieren" mit den Kindern aus dem Bauch heraus oder ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
-----------
Ich mag Artikel über Trotzphasen. Sie geben einem Hoffnung :) Ansonsten habe ich mir noch keine Ratgeber gekauft. Wofür auch? Ich habe meine Intuition und bin eine nette, verständnisvolle Mutter. Ich denke, meine Kinder und ich kommen gut zurecht.
Noobsy
Noobsy | 10.02.2011
12 Antwort
Ich sehe es unterschiedlich
Es kommt immer auf den Einzelfall an. Manche Eltern lesen meiner Meinung nach zu viele Ratgeber und verunsichern sich dann allzu leicht, wenn in der Praxis unvorhergesehene Situationen kommen, über die sie nicht gelesen haben. Das familiäre Selbstbewusstsein KANN also, richtet man sich rein und ausschließlich nach Ratgebern, auf der Strecke bleiben, vor allem dann, wenn man kontroverse Erziehungsmuster einzuhalten versucht, da in den verschiedenen Ratgebern auch zu verschiedene Anleitungen vermittelt werden. Andererseits sind eben gerade in Situationen, in denen man sich überfordert fühlt, diese Ratgeber umso wichtiger. In erster Linie um den Eltern zu zeigen, dass sie nicht allein mit ihren Problemen sind und dass es Wege aus der Hilflosigkeit heraus gibt. Hat halt alles zwei Seiten und man kann nicht von falsch oder richtig sprechen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 09.02.2011
11 Antwort
.....
ich bin erzieherin und hab in meiner ausbildung und meiner arbeit vieles gelernt und erfahren dürfen. ich persönlich habe noch nie einen ratgeber gekauft oder gelesen. ich hab meine persönlichen grundsätze, wir haben regeln in der familie, ich habe einen gesunden menschenverstand
mary-j
mary-j | 09.02.2011
10 Antwort
@mameha
Ich lese Deine Artikel über Erzihung in allen möglichen punkten sehr sehr gerne ... da steht vieles drinne, was oftmals Falsch gemacht wird. Das eXtra über die Trotzphase gehört mit zu meinen Lieblingen
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.02.2011
9 Antwort
hallo
ich sehe das genau so wie du.ich habe auf niemanden gehört hab alles so gemacht wie ich es für richtig halte.jedes kind ist anders....auch mit dem ganzen gläschen essen ist ein aboluter quatsch.wo soll den da was gesund sein wenn es wochen oder monate lang in nem glas ist oder alles schön abkochen, schnuller fläschchen usw kein wunder das dann die kinder alegieren haben oder schneller krank werden sobald die mal in sand spielen oder ähnliches was bakterien hat.....mit all dem wird den müttern das baby grossziehen schwerer gemacht.für mich fast alles nur quatsch.ich habe sogar die hebammen nach ner woche weggeschickt weil die mich alle so bekloppt gemacht haben......usw
edina1
edina1 | 09.02.2011
8 Antwort
erziehungsratgeber...
...sind eine moderne erscheinung...da die große familie, wo mehrere generationen zusammenleben, und wo immer ein kind im haus ist, mittlerweile verschwunden ist. kindererziehung ist eigentlich nicht für eine kleine familie "gedacht"...da sind die erziehende oft überfordert, weil sie ja keine beispiele sehen und erfahrungen sammeln können. auch gibt es niemand die sie wirklich entlasten kann. deshalb sind erziehungsratgeber "in", und für viele eltern bestimmt auch nütlzich und wichtig. was ich von solchen dingen halte muss ich ja nicht sagen, da ich selbst eins als redakteurin bearbeite lg, mameha
mameha
mameha | 09.02.2011
7 Antwort
@AnnaLuisaPüppi
http://www.weltbild.de/3/13888445-1/buch/meine-freundin-conni-conni-und-das-hochzeitsfest.html
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.02.2011
6 Antwort
hmmmm...
ich fand ab und an nen kleinen "Leitfaden" zu haben gar nicht so schlecht...hatte mir das Buch "ohje ich wachse" zugelegt. Dazu exestieren ja auch widersprüchliche Meinungen...aber mir hat es öfter über eine dieser "spinnerten" Phasen meines Kleinen hinweggeholfen...und ich wusste was los war, wenn er mal wieder, scheinbar grundlos, gequengelt und geschrien hatte ;-) Man darf es natürlich nicht übertreiben und zu jeder "Erziehungsphase" gleich nen Ratgeber aufschlagen...schon klar... Aber hin und wieder, sich nen Rat aus nen Buch zu holen...find ich jetzt nicht so schlimm ;-)
Corie
Corie | 09.02.2011
5 Antwort
sehe das wie du
mein sohn ist fast 16 jahre alt und damals gab es kein internet und auch nicht so viele schlaue ratgeber über ernährung und erziehung.UND wir haben unsere kinder alle geusnd und munter groß bekommen!weil man auf sein bauchgefühl/mutterinstinkt hören mußte.leider tut das heute fast keine mutter mehr.der beste beweis hierfür sind die vielen fragen hier
florabini
florabini | 09.02.2011
4 Antwort
@Solo-Mami
Tja, wenn ich das wüßte! Sie will nicht, sie will nicht wie Papa heißen und ausserdem ist das alles blöde.... usw- bis hin das Tränen kommen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 09.02.2011
3 Antwort
@AnnaLuisaPüppi
hääääää ??? wieso hat Anna Angst vorm Heiraten ?? DUUUU heiratest doch - nicht sie
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.02.2011
2 Antwort
Ich finde es gut darüber zu lesen!
z, B. suche ich gerade ein Buch zum Thema "Meine Eltern heiraten" Stelle mir das so vor wie wir bekommen ein Baby.... Meine Anna hat solche Angst vorm heiraten und ich bin für jeden Tip dankbar, weil ich einfach nicht hinter ihre Angst steige!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 09.02.2011
1 Antwort
Oftmals ist bei einigen das Bauchgefühl grundlegend falsch ...
Und da kann so ein kleiner "Leitfaden" schon ganz nützlich sein. Die guten Ratgeber stimmen eh in der Regel überein und da sollte mancher vielleicht mal nen Blick mehr reinwerfen - als immer nur auf sein "oftmals falsche Bauchgefühl" zu hören ... Genervt bin ich nicht, keineswegs - ich les sowas ab und an ganz gerne mal und such dann das beste für mich raus. Ausprobieren ja, aber nicht um jeden Preis ;O) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich bin am ende mit meinen nerven.
10.08.2012 | 5 Antworten
Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
Erziehungsratgeber
05.01.2012 | 4 Antworten
Ausschlag am ganzen Körper
25.05.2011 | 1 Antwort
kind 14 monate isst den ganzen tag
02.04.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading