Kann sie wirklich nicht allein schlafen?

Lea1309
Lea1309
12.06.2008 | 21 Antworten
Hallo Ihr lieben,

langsam entwickelt sich hier zu Hause ein echtes Problem. Unsere kleine Maus 21 Monate alt konnte noch nie wirklich durchschlafen. Klar hat das mal für ein paar Tage funktioniert, aber in der Regel wird sie 1 - 2 Mal nachts wach. Seit etwa 2 Monaten kommt noch dazu, dass sie dann Nachts unbedingt mir zu uns ins Bett möchte. Es ist nicht so, das wir nicht schon probiert haben Ihr klar zu machen das dies nicht immer Möglich ist (zumal mein Mann im 3-Schichtdienst arbeitet), aber sie schreit dann fürchterlich und so lange bis Mama nachgibt. Was kann ich denn dagegen Eurer Meinung nach tun, oder haltet ihr das für OK und es ist vielleicht nur eine Phase von ihr? Noch dazu kommt, dass sie auch immer eine warme leckere Milch zum wiedereinschlafen fordert. Ich mische Ihr dann immer ca. 50 ml Milch mit 100 ml Wasser, aber ich denke das auch dieses wohl nicht von dauer sein kann. Ich habe schon ein paar mal versucht diese Dinge zu ändern aber sie weint dann nicht nur 5 min. und gibt dann auf, nein sie hat es mal geschafft über eine Stunde zu schreien. Natürlich bin ich immer wieder zu Ihr hin um ihr zu zeigen das ich ja da bin wenn sie mich braucht, aber sobald ich das zimmer verlasse geht es weiter.
Ich wäre echt froh wenn ich von Euch mal einen ehrlichen Rat bekommen könnte. Damit bin ich echt überfragt verwöhne ich sie zu viel oder braucht sie mich wirklich so sehr?

Ich danke Euch schon mal im voraus :-)

Tina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
zu Sandra 86
also sie geht immer zwischen 20:30 und 21:00 schlafen. Wir haben sie auch schon mal eine zeit lang um ca. 19:00 hingelegt, weil sie so schrecklich müde war aber dann war sie ca. 21:00 top fit und war in ihrem Bett am spielen ca. ne halbe stunde und hat uns dann gerufen, völlig ausgeruht und bereit zum spielen. Was ich allerdings um diese zeit gar nicht lustig fand. :-)
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
20 Antwort
schwierig
Ich habe ja schon gesagt dass ich weiß, dass das hart ist, aber Du förderst das noch, indem Du ihr zu verstehen gibst, wenn sie schreit bekommt sie ihre warme Milch, ihre zwei Nukkis und darf mit zu Mama ins Bett. Psychologisch gesehen belohnst Du sie dafür, dass sie so schön gebrüllt hat. Das geht dann irgendwann im Geschäft so weiter: wenn ich mich hinwerfe und ordentlich laut brülle, bekomme ich die Süßigkeiten usw. Es ist höchste Zeit, dass Du Dich mehr durchsetzt und konsequenter wirst. Wenn Dir der Schlafentzug nichts ausmacht, ist es ja ok. Nur man lebt so viel freier und besser, wenn man genug Schlaf bekommen hat und hat sehr viel mehr Kraft am Tag. Schreien und weinen, schlaflose Nächte bleiben nicht aus wenn man Kinder hat, aber ich stelle es mir hart vor, wenn man sich für ein 2. Kind entscheidet, dann nachts zwei schreiende Kinder versorgen zu müssen…
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2008
19 Antwort
Weiß was du meinst
Hatte auch immer nachgegeben, da es echt hart ist, aber irgandwann müssen die Kleinen es ja lernen. Was geht sie denn ins Bett, vielleicht ist es einfach zu früh und sie wird deshalb Nachts wach. Ich hatte auch die Erfahrung gemacht, wenn ich meinen Kleinen mal um 21:00 Uhr ins Bett gebracht hatte, dass er da durchgeschlafen hatte. Aber ich fand das immer zu spät, jetzt geht er immer so zwischen 19:00 und 20:00 Uhr ins Bett, Tagsüber schläft er meist von 13:00 bis 15:30 Uhr. Du musst einfach die Nerven bewahren, wünsche dir alles Gute und viel Kraft
Sandra86
Sandra86 | 12.06.2008
18 Antwort
zu Hasentier1
Es geht mir ja nicht darum das sie ruhig ist. Und durchschlafen kann ich ja schon nicht mehr seit sie da ist, das ist ja auch völlig ok, damit muss man ja rechnen wenn man sich ein kind wünscht. Es ist nur so das ich sie nicht so weinen bzw. schreien hören kann. Mir blutet das Herz wenn sie mich anfleht, dass ich sie mit nehme :-(
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
17 Antwort
zu Jadalu
komischer weise wollte sie bis Januar diesen Jahres gar nicht bei uns im Bett schlafen oder liegen. Als kleine Baby hat sie dort immer ihre Flasche bekommen und zum schlafen war sie dann immer in ihrem Bett neben mir. Es gab ja auch mal ne Zeit, da haben mein Mann und ich uns gewundert warum sie nicht mal bei uns schlafen möchte :-) Wir haben das nur mal gemacht vor ca 2 Monaten weil sie da sehr krank war schlecht luft bekam und schlecht schlucken konnte da wollte sie dann zu uns und wir fanden das ganz gut da wir sie so besser unter beobachtung hatten. Leider hat sie sich das wohl ziemlich schnell gemerkt ;-) Obwohl ich es ja auch ab und an geniesse wenn sie bei mir liegt
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
16 Antwort
zu Sandra 86
ein Abendritual haben wir natürlich auch und sie schläft auch ohne sich zu beschweren in ihrem Bett ein. Da muss ich auch nicht noch mal rein oder so. Meistens meldet sie sich so gegen halb eins ein Uhr. Und dann fängt das ganze an. Ich habe das gefühl, je mehr sie dann weint, desto fitter wird sie. Aber wenn ich sie mal wirklich eine ganze weile Weinen lasse wird mein Herz furchtbar weich. Zumal sie ein wahres durchhalte vermögen hat.
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
15 Antwort
Dein Kind...
... ist doch nicht blöd. Sie weiß ganz genau: Nur lange genug schreien und die Mama gibt nach. Versteh mich nicht falsch. Mein Sohn selbes Alter versucht die selben Mätzchen. Da hilft nur konsequent bleiben. Keine Milch und schon gar nicht aus der flasche. Becher ist okay. und dann heißt es durchhalten. Hat bei uns ca.3 Nächte gedauert, dann hat er es akzeptiert. Erst dann würde ich probieren, sie in ihrem Bett zu halten. Und auch da hilft nur liebevolle Konsequenz.
mamavonyannick
mamavonyannick | 12.06.2008
14 Antwort
Wegen dem Durchschlafen
So war es bei uns auch ;o) aber daran sind wir selber schuld, da ich ihn immer zu mir ins Bett geholt hatte wenn er wach wurde. Jetzt gebe ich ihm Nachts einfach nen Tee ab und zu auch mal ne Milch mit etwas Grieß und geh wieder ins Bett, wenn er Theater macht, wiederhole ich das was ich zuvor geschrieben hatte. Gerade Nachts ist es schwer sich dazu hochzuraffen und alle 5 Minuten ins Zimmer zugehen, aber meiner hat es wirklich gut so gelernt. Wünsche dir viel Erfolg LG Sandra
Sandra86
Sandra86 | 12.06.2008
13 Antwort
mit nun fast zwei Jahren
versteht sie Dich sicher. Meiner Meinung nach bist Du die Ursache des Problems, indem Du alles probierst, nur damit sie ruhig ist. Sie hat jetzt nahezu alle Tricks drauf, mit denen sie bekommt, was sie will. Ich würde konsequent immer etwas weniger nachgeben und mich durchsetzen - ja, auch wenn sie länger als eine Stunde schreit! Und ja, ich weiß, dass das Neven kostet! Immerhin ist es ja für Dich auch keine erholsame Nacht und Du kannst nicht ein Mal durchschlafen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2008
12 Antwort
ich denke schon
dass sie das versteht, du kannst ja versuchen ihr den aufkleber abends zu zeigen wenn er ihr gefällt sagst du zu ihr dass sie den bekommt wenn sie es schafft bis morgen früh im bett zu bleiben, wenn sie nachts zu euch will wieder zeigen und sie daran erinnern. sie solte das eigentlich schon verstehen!!
Jadalu
Jadalu | 12.06.2008
11 Antwort
ich denke schon ,dass sie das verstehn,
würde. geh mit ihr die Aufkleber aussuchen und erzähl ihr was du vor hast. Wenn sie irgendwo beim Einkaufen was sieht, das ihr gefällt, oder sie vielleicht sagt, dass sie ihr was gefällt Und vor allem wenn sie es schafft ganz doll loben, wenn sie es nicht schafft, nicht viel aufsehen drum machen, aber ihr schon sagen, dass heute eben kein Pickerl gibt....
JanPh01
JanPh01 | 12.06.2008
10 Antwort
Alleine schlafen
Als unser Sohn nachts nicht mehr in sein Zimmer zurück wollte, haben wir ein Reisebett in unser Schlafzimmer gestellt und ihm gesagt, dass er nur bei uns bleiben darf wenn er in diesem Bett schläft - das funktionierte. Für die "harte" Version, das weinende Kind immer wieder in sein Bett zu legen und hartnäckig bleiben bin ich nicht, muss aber jeder selber wissen. Mittlerweile schläft unser Sohn LG
Tornado
Tornado | 12.06.2008
9 Antwort
Hatte das auch bis vor kurzem
Mein Kleiner ist zwar erst 13 Monate alt, aber genau das hatte ich auch bis vor kurzem. Hatte hier auch um Rat gebeten und alles hat super geklappt, man muss nur konsequent bleiben, auch wenn es schwer fällt. Also am besten ist ein Abendritual
Sandra86
Sandra86 | 12.06.2008
8 Antwort
ich hab
auch schon gelesen dass man die milch verdünnen soll immer mehr wasser nehmen bis nur noch wasser ist und dann auch jeden abend ein bischen weniger und somit langsam abgewöhnen! vielleicht hast du sie wirklich verwöhnt durfte sie früher immer zu dir ins bett? ich glaube in dem alter ist es schwer ihr das wieder abzugewöhnen, du kannst es nur immer wieder versuchen! anders wirds wohl nicht gehen! viel glück
Jadalu
Jadalu | 12.06.2008
7 Antwort
Sie hat zwei süße
Kuscheltücher
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
6 Antwort
ok, hab die Frage nochmal durchgelesen! Habe vorher überlesen und dachte 21 Wochen :-)
ich würde es auchmal mit belohnen versuchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2008
5 Antwort
Aber versteht
sie denn überhaupt schon den sinn? Als ich ihr immer wieder versucht habe zu erklären warum sie nicht immmer bei uns schlafen kann hatte ich nicht den eindruck das sie dies versteht und dann die Aufkleber?
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008
4 Antwort
vielleicht hilft
es auch, ihr ein Kuscheltier anzubieten, dass die Ganze Nacht auf sie aufpasst...meine Kleine hat von Ihrer OMa zu ihren 1. Weihnachten eine Riesen Maus gekriegt - die liebt sie, und ohne die würde ich sie auch nicht mehr ins Bett kriegen....
JanPh01
JanPh01 | 12.06.2008
3 Antwort
hallo ich würde
es mal versuchen mit belohnen...vielleicht funktioniert das. Belohne sie, wenn sie es schafft, die ganze Nacht in Ihrem Bett zu bleiben. Vielleicht kaufst du ihr irgendwelche süssen Aufkleber, von denen sie für jede Nacht die sie bei ihr im bett bleibt einen bekommt, wenn sie 10 zusammen hat, darf sie sich was aussuchen - vielleicht ein Buch oder ein Schleich Tier...Vielleicht ist das ja ein Ansporn für sie in Ihrem Bettchen zu bleiben.
JanPh01
JanPh01 | 12.06.2008
2 Antwort
klingt wohl etwas komisch :-)
Nein, damit sollte sie schon mit ca 13 Monaten aufhören, da sie schon ziemlich pummelig ist und der Kinderarzt meinte, da sie richtig mit uns zusammen ist, sollten wir die Folgemilch abschaffen.
Lea1309
Lea1309 | 12.06.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
hey darf man allein
01.06.2012 | 9 Antworten
schwanger und fühl mich allein
22.04.2012 | 4 Antworten
jung,allein,nicht "reich" RIESEN angst
20.02.2012 | 11 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
uploading