Hi Ihr

cora1211
cora1211
09.04.2008 | 12 Antworten
ich habe seit ca. einer Woche extreme Schwierigkeiten mit meiner 2 1/2 Jährigen Tochter. Sie ist schon immer etwas Tempramentvoller gewesen, was auch vollkommen in Ordnung ist, aber im Moment weiß ich echt nicht mehr weiter. Wenn sie ihren Willen nicht bekommt, rastet sie aus. Nein, nicht das normale ausrasten, sonderen viel, viel schlimmer.Sie schlägt nach mit, tritt mich, schreit und kreischt stundenlang und läßt sich nicht beruhigen. Ich kann machen was ich will.Sie wird aggressiv und ich bin mitlerweile so geschlaucht. Auszeit im Zimmer oder Lieblingsspielzeug wegnehmen, bringt alles nichts. Es interessiert sie nicht die Bohne.("Laß, die alte mal machen").Wie soll ich mit dieser "Phase" umgehen? Ich bin das erste mal wirklich entnervt und ratlos, da NICHTS, aber auch wirklich nichts hilft. Sonst haben wir beide das immer gut hingekriegt, aber durch diese Situation gehts uns beiden nicht gut. Es ist echt schade und traurig, dass es Ihr im Moment so schlecht geht .. Habt IHR das auch schon duchmachen müßen und WIE seit ihr damit umgegangen?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Meint Ihr wirklich
dass das mit der Trotzphase zusammen hängt? Kinder machen ja so einihe Phasen durch und bis jetzt habe ich bei Alina immer gemerkt, dass da bald was kommt. Aber das hat sich langsam angebahnt, aber die jetztige Situation ging von dem einen auf den anderen Tag los. Wie ein Knall!!! Und sofort war alles blöd und ungerecht was Mama sagt und tut.
cora1211
cora1211 | 09.04.2008
11 Antwort
das wichtigste ist...
das du ruhe bewahrst und ruhig mit ihr sprichst als würde dich das alles nicht im geringsten stören... -ich weiß wie es einem in solch einer situation geht mein sohn war damals genauso und ich hätte schreien können - ...denn wenn sie merkt mama steigt darauf ein dann hast du als mutter diese schlacht verloren. sie meint es sicher nicht böse aber sie merkt das sich bei ihr was entwickelt und weiß nicht anders dir das mittzuteilen als auf diese art. rede mit ihr sag ihr das du sie verstehst, das du auch manchmal total wütend bist wenn du unbedingt was haben möchtest und es nicht bekommst....aber mann kann nicht immer alles haben was man will...rede über deine gefühle .... ich wünsch dir viel glück
mama23112003
mama23112003 | 09.04.2008
10 Antwort
Sie geht schon
seit knapp einem jahr in den Kindergarten!!! Und die Erzieherinnen sagen mir, dass Alina zu den unauffälligsten Kindern gehört nur das wenn sie mal etwas sauer wird, laut werden kann. Sonst nichts. Ich mache mir totale vorwürfe. Was habe ich falsch gemacht? Habe ich sie zu sehr betüttelt und verwöhnt? ABER macht das nicht jede Mutter? Man will doch nur das beste!!!!!
cora1211
cora1211 | 09.04.2008
9 Antwort
das ist lieb,
dass ihr so schnell antwortet, ich danke euch dafür. Aber ignorieren, hat damals was gebracht, als so mit 2 die trotzphase angefangen hat. Es war die letzten Wochen echrt angenehm.Sie war zufrieden und glücklich. Hat auf jedes Wort gehört aber jetzt. ich bin gestern zum dritten mal mit Ihr in die Stadt, in der Hoffnung, das sie aus den letzten beiden Situationen gelernt hat und gemerkt hat, dass Mama sich nicht beirren läßt, aber dat war nichts. Ich nehme sie hoch, frage, was los ist und sage ihr sowieso immer, wie ich mich dabei fühle, aber sie läßt sich runter sacken und macht einen heiden Aufstand.leider, leider weiß ich nicht, WIE ich ihr Was gutes tun kann
cora1211
cora1211 | 09.04.2008
8 Antwort
frühzeitiger in den Kindi
keine Grabbelgruppe? oder so was 24 Std.? Versuch sie doch fürzeitig in den Kindi zu bringen, da hat sie kontakt zu anderen Kindern und lernt sozialverhalten und andere zu respektieren
michellemammi
michellemammi | 09.04.2008
7 Antwort
Es ist ja
nicht nur zu Hause. Ich gehe täglich mit Ihr raus. Auf den Spielplatz um den Teich in die Stadt. Ich habe eine 5-Zimmer Wohnung, sie kann sich austoben und entfalten, wie sie will. Aber daran liegt es nicht. So etwas kenne ich von Ihr nicht. Und ich meine, ich bin seit 2 1/2 Jahren 24std. mit Ihr zusammen. Wenn sie in Ihr Zimmer muß, macht sie Ihre Sachen kaputt.In der Stadt, fegt sie die Regale leer und es ist schwierig sie davon abzuhalten. Ich bin sehr tollerant und verständnisvoll und kriege jetzt wahrscheinlich die Quittung dafür, oder!?!?
cora1211
cora1211 | 09.04.2008
6 Antwort
leider leider
ist es wirklich so das wir da alle durchmüssen, bei dem einen kind früher bei dem anderen später. mein sohn 2 J. hat das auch schon hinter sich bzw. klingt es gerade so langsam ab! ich hab auch alles versucht, wirklich alles und meine nerven sind immer noch kurz vorm "siedepunkt" ich versuche ihn ...es macht einen ja wirklich total unruhig wenn das kind auf nichts mehr reagiert wenn wir auf dem spielplatz sind, finde ich die sprüche und blicke der anderen eltern immer am schlimmsten!-und teilweise echt auch verletzend-der schlimmste spruch war: bei der mutter ist es doch klar das das kind so reagiert- dabei kannten die mich garnicht! ich habe meinem sohn dann gesagt wenn er sich nicht beuhigt würden wir sofort nach hause gehen, was ich dann auch tun mußte...beim nächsten mal hatte er sich dann beruhigt als ich ihm das sagte...ich kann dazu letzt endlich sagen, bleib konsequent auch wenns schwer fällt, die kleinen brauchen jetzt grenzen! GlG STEFFI
rotezora
rotezora | 09.04.2008
5 Antwort
also im Ernst
ich glaube nicht das ignorieren auf Dauer was bringt. Sie bekommt keine Aufmerksamkeit mehr und wird nur noch rebelischer!!!
michellemammi
michellemammi | 09.04.2008
4 Antwort
hallo
also meine kleine hat im moment auch so eine phase....... schreien , auf den boden schmeissen etc ok gebissen hat sie noch nicht war am anfang auch sehr perplex was ich denn tun sollte aber mittlerweile ignoriere ich diese ausbrüche gehe dann und konzentriere mich auf meine dinge.....wenn sie dann merkt es interressiert sich niemand dafür hört sie einfach auf und die sache ist gut
babykuschel
babykuschel | 09.04.2008
3 Antwort
Ignorieren?
Wenn mein Kleiner haut usw. und reden nichts bringt oder andere Strafen, dann wird er ignoriert. Das hat bisher funktioniert. Ich hoffe ihr kommt gut über die Phase weg...
lemmchen
lemmchen | 09.04.2008
2 Antwort
Wahrheit sagen
Meine war zum Glück nie so. Aber nimm sie mal auf deine Schoß und erkläre ihr deine Gefühle, dass du traurig bist und du nicht willst dass sie so mit dir umgeht, sie will ja schlieslich auch nicht, das du es mit ihr so machst. Du kannst ihr ruhig sagen, dass du so traurig bist, dass du fast weinen musst. Sie muß merken dass du auch Gefühle hat und nicht nur eine Puppe Mami bist die funktioniert!!!
michellemammi
michellemammi | 09.04.2008
1 Antwort
Trotzphase
Also so arg war mein Sohn damals nicht. Aber da sind die Kinder unterschiedlich. Lass sie einfach allein, wenn sie so anfängt. Geh aus dem Zimmer und mach die Tür hinter dir zu . Vielleicht merkt sie, dass du dich mit ihr beschäftigst, wenn sie ruhig ist. Dass sie aber auch aggressiv sein darf, aber du dann eben weg gehst. Ich denke, dass sie jetzt in einer Phase ist, die sie total durcheinander bringt und es eben nicht anders zeigen kann. Kann sie sich genug austoben? Liebe Grüß Romana
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 09.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Extreme Trotz- und Bockphasen?
15.05.2012 | 11 Antworten
38+3 ssw extreme wassereinlagerung
29.06.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: