Probleme seit erstem Kigatag :( (Achtung lang)

SimSim1
SimSim1
04.08.2012 | 18 Antworten
Hallo Mamis

ICh brauche mal wieder eure Hilfe.

Hat jemand nen ultimativen Tip wie ich meinem "Großen" die Verlustangst bzw Trennungsschmerz nehmen oder zumindest lindern kann?

Folgendes:

Wenn ich ihn morgens zum Kiga bringe weint er grundsätzlich wenn ich gehe.
Das allein wäre ja net so schlimm weil es sich irgendwann legen wird.
Aber das Problem ist das er seit dem ersten TAg (01.08.) abends nicht mehr schlafen will und schon gar nicht in seinem Bett.
Entweder er steht immer weider auf oder geht gar nicht erst in sein Bett.

So, da die Zimmer meiner beiden Jungs leider direkt nebeneinander liegen ( das vom Klienen ist das Durchgangszimmer!!!) ist es schwer ihn immer weider in sein Bett zu bringen (KOnsequent wollen wir ja eigentlich sein in der Sache) denn der Kurze wird natürlich durch das Geschrei und hin und her auch wach und läßt sich net beruhigen.

(Hoffe das rüber kommt was ich meine)
Der Große sagt immer wieder das er Angst hat das Mama weg geht. Macht das Ganze noch schwieriger für mich weil ich ja weiß warum er gerade so ist snief
Hab seit Mittwoch keine Nacht merh schlafen können und bin mit den Nerven runter.
Wie kann ich erreichen das er in seinem Bett bleibt?
Hab es schon mit Bestechung etc versucht, ohne ERfolg.

Bin fertig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@ simsim Weisst du was ich komisch daran finde , dass gesagt wird , dass die Eingewöhnung nach dem Berliner Modell läuft . Es stmt so aber nicht , gerade die ereas Älteren haben sogar mehr Probleme als die ganz Kleinen !
traumbild
traumbild | 04.08.2012
17 Antwort
hab gestern schon mit denen gesprochen und die meinten sie würdne mal sehen was man am besten machen sollte. es ist ja auch so das mein großer liebend gern zum kiga geht und heute nur am quengeln ist weil er zu haus bleiben muß
SimSim1
SimSim1 | 04.08.2012
16 Antwort
@SimSim1 auf jeden fall iss die vorgehnsweisse von der kita nett in ordnung, man darf nicht vergessen das es fremde leute sind, die man ersmal kennen lernen muss, ich würde das echt zur sprache bring.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2012
15 Antwort
@Mam_von_4 naja seelischer knacks würde ich jetzt net unbedingt sagen. aber auf jeden fall überfordert denk ich. zu meiner überraschung hat er allerdings heute seinen mittagsschlaf friedlich in seinem bett gemacht. ich mußte allerdings vorher eine "komische hand die seine bettdecke immer festhält" in die mülltonne befördern mit seiner hilfe. vllt geht es ja langsam aufwärts
SimSim1
SimSim1 | 04.08.2012
14 Antwort
@traumbild genauso läuft es hier auch, ich hatte ja schonmal was zu geschreiben, gestern war ich die ganze zeit da, als es in den garten ging, taute mein krümel dann auf, ich konnte sogar für ca. 15 min. kurz weg, ohne das er geweint hat, hatte mir sogar ein bussy gegeben und ich konnte gehn, aber zu gehen obwohl er es nicht möchte weint und das am 3. tag neeee, das kann nichts werden, da braucht sie SimSim1 nett wundern das der kleine gerade nen selischen knaks hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2012
13 Antwort
Okay , hab gesehen du wohnst nicht in Berlin . Würde auf alle Fälle mit den Erziehern drüber reden .
traumbild
traumbild | 04.08.2012
12 Antwort
Wohnst du in Berlin ? Die Eingewöhnung fängt am 1.Tag mit Mama an , nicht länger als ne Stunde . Dann Mama bleibt mit drin , zieht sich zurück , bleibt noch drin. Am 3. Tag mal kurz auf Toilette zum Bsp.! 4 .Tag vielleicht 10 Minuten . Am Freitag und Montag wird eigentlich nichts neues gemacht . Für die Eg werden 4-6 Wochen eingeplant , wobei ich 6 Wochen noch nie erlebt habe . Eine andere Möglichkeit ist , dass du irgendetwas von dir da lässt , Jacke , Schal , so wird es bei uns öfter gemacht .
traumbild
traumbild | 04.08.2012
11 Antwort
@Blue83 so sollte es im prinzip auch bei uns laufen. mein großer ist halt sehr sensibel und das wurde wohl ein bissel unterschätzt
SimSim1
SimSim1 | 04.08.2012
10 Antwort
@traumbild die gab es zumindest nicht so in der form. er war im juni zweimal für ungefähr 2 stunden dort und daran erinnert er sich wohl eher nciht mehr so genau zumal ich ja auch dabei war. den ersten tag war ich auch noch mit ihm und seinem kleinen bruder dabei im kiga. am nächsten tag hieß es dann ich sollte mal versuchen zu gehen. hatte wohl ein bissel geweint als ich weg war aber war dann glücklich am spielen. was mich halt fertig macht ist die situation zuhaus
SimSim1
SimSim1 | 04.08.2012
9 Antwort
also bei uns im KiGa gibt es eine Eingewöhnung je nach Kind, wir starten nach dem KiGa-frühstück um 9:30 und dann bleib ich da den ganzen Tag bis 12 und am nächsten Tag wird auch zur selben Zeit gestartet und ich zieh mich zurück und so wird das jeden Tag reduziert so das die Kids in der Regel nach 1-2 Wochen die ganze Zeit über alleine da bleiben können. Bei meinem großen wars zb. so das er ab dem 3. Tag alleine da war, er hat nie geheult eher das er um 12 nicht wieder mit nach Hause wollte, der fand KiGa ganz toll. Rede mit den Erziehern das es so nicht klappt, denn sie vermiesen deinem Kind die ganze KiGa-Zeit und wenn er schon nicht gerne in den KiGa will weils für ihn eher negativ ist, werden es keine schönen 3 Jahre und dann ist der Schulstart auch nicht was tolles, abgesehen von seinem "Problem" das er nun nicht alleine sein will. Evtl. tauscht ihr die Zimmer, der kleine nach hinten und der große nach vorne das ihr nicht immer beim kleinen durchmüsst und er schlafen kann.
Blue83
Blue83 | 04.08.2012
8 Antwort
@ all ja er ist erst seit mittwoch im kiga und ist 3 . die eingewöhung läuft nach dem berliner modell eigentlich. sprich eine woche anderthalb stunden mit mama, die woche drauf ne halbe stunde ohne mama etc. wir sollten aber schon versuchen ihn länger dort zu lassen und zwar ohne mama. bis auf mein weggehen klappt ja auch alles. nur zuhause halt net snief Das es trennungsangst/verlustangst ist ist mir schon klar. zu ihm legen und kuscheln bringt leider auch nur für ein paar minuten etwas. bin ich wieder raus aus seinem zimmer kommt er nach ein paar minuten hinterher. und da er durch das zimmer vom kleinen muß ist der auch grundsätzlich wach. mit zu uns ins bett ist auch nicht so optimal da pascal dann bei jedem drehen von uns oder so wach wird und bitterlich weint und wieder angst hat. Ich weiß einfach nicht wie ich ihm "sein reich" weider schmackhaft machen kann.
SimSim1
SimSim1 | 04.08.2012
7 Antwort
Wenn ich jetzt nochmal richtig gelesen hab , gabs keine Eingewöhnung ?!
traumbild
traumbild | 04.08.2012
6 Antwort
Versuche ihm halt durch deine Nähe klar zu machen, das du bei ihm zu Hause bleibst, das er nicht allein ist. Vieleicht könnt ihr ja dieZimmertür etwas auflassen, dann kann er dich hören, bis er sich an die neue Situation gewöhnt hat. Er geht ja erst seit 3 Tagen in die Kita, das ist halt schon eine große Veränderung in seinem Leben.
Antje71
Antje71 | 04.08.2012
5 Antwort
@ mama von 4 Deshalb hab ich ja nach der Eingewöhnung gefragt , fand es auch komisch !
traumbild
traumbild | 04.08.2012
4 Antwort
war der 01.08 sein 1. kitatag? wenn ja solltest du mal drüber nach denken ob die vorgehsweisse in der kita falsch ist, meiner geht auch seid den 01.08. zur kita aber ich bleibe da
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2012
3 Antwort
ja verstehe ich das du dan auch müde bist , wie alt ist der kleine ? ich denke wen er versteht das di mama immer wieder kommt und das braucht wahrscheindlich ein wenig zeit , das er di angst verliert braucht auch ein wenig zeit
Jackey
Jackey | 04.08.2012
2 Antwort
nehmt ihm doch einfach in euer bett bzw mit ins zimmer. oder lege dich bei ihm hin er braucht zeit und wärme.aber das weißt du ja ;-)
lafra996
lafra996 | 04.08.2012
1 Antwort
Und wenn du dich noch zu ihm legat und kuschelst . Er hat Trennungsangst , vielleicht würde ihm das ja helfen . Wie lief denn die Eingewöhnung ab ? Wie lange ist er jetzt in der Kita , doch erst seit Mittwoch , oder ?
traumbild
traumbild | 04.08.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Daborana - Achtung fake unterwegs
17.07.2012 | 11 Antworten
ACHTUNG! Und noch eine
19.06.2012 | 5 Antworten
Achtung
18.06.2012 | 14 Antworten
Was tun? Achtung lang
11.06.2012 | 9 Antworten
probleme probleme und nochmehr probleme
04.05.2012 | 15 Antworten
hilfe probleme in schwangerschaft
12.01.2011 | 3 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading