wie reagiert man richtig?

Boah_Ey
Boah_Ey
19.06.2012 | 4 Antworten
so, ich habe mal wieder ne frage. mein sohn (3 1/2 jahre) ist in seiner kindergartengruppe mit nem abstand von nem halben jahr der jüngste. sprich, er wurde im januar 3 und der erste aus seiner gruppe wurde im mai 4 und weitere folgen jetzt bis september. so, mittlerweile isses so, dass mein sohn öfters mal über die stränge schlägt und auch nicht so wirklich hört. ich denke, das ist wieder ne phase, weil er sich gerade lernt, durchzusetzen. hoffe ich zumindest....

sooo, gestern habe ich ihn abgeholt udn er kam freudestahlend auf mich zugerannt. ich hörte ein anderes knd weinen und musste feststellen, dass mein sohn ihn gebissen hatte, nachdem er wohl gehauen hat. hmm, er bekam natürlich geschimpftes von den erziehern, was auch richtig ist ABER ich stand iwi doof da. ich war nicht dabei also brauchte ich ja dazu nicht schimpfen. hab ihm aber gesagt, dass man sowas nicht macht und er sich entschuldigen solle. was er auch tat. aber wie geht man in solchen situationen richtig mit dem kind um. er kommt freudestrahlend auf einen zu und will gerückt und geherzt werden und sekunden vorher ist sowas passiert. wie reagiert man da richtig???

danke fürs lesen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
das eine hat mit dem anderen doch nix zu tun, oder? also ich drücke und knuddel meinen sohnemann immer, auch wenn vorher die erfahrung gemacht, dass das mehr bringt! aber finde schon, dass du richtig reagiert hast. schimpfen oder gar das knuddeln verwehren, wird da nix bringen - also denke ich... und wäre auch net fair, da du ja - wie du schon meintest - nicht dabei warst! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2012
3 Antwort
@bluenightsun ja, so hat er es auch gesat aber ich denke, die waren so mit kühlen und trösten beschäftigt, da hat darauf keiner reagiert. hab es heute nochmal angesprochen, da ich wieder zu hören bekam, dass mein sohn sehr "aufdreht". als ich dann sagte, dass er auch gehauen wird, meinte die erzieherin, sie verstehe es, da er es ja so sieht. hmmm, ich denke, der altersunterschied ist einfach etwas zu krass, da sich vieles, fast alles, mit den älteren abspielt. so beschäftigungstechnisch.... also mandalas malen, basteln usw. eben sowas, was mein sohn, auch aufgrund des alters noch nicht so recht kann...
Boah_Ey
Boah_Ey | 19.06.2012
2 Antwort
Ich finde du hast richtig reagiert... ihm sagen das sowas nicht ok ist und er sich entschuldigen soll aber nicht schimpfen, weil das hat ja die erzieherin übernommen und ich finde wenn einer schimpft reicht... aber hat der andere junge denn auch ärger bekommen?? Denn wenn ich es richtig lese hat der zuerst gehauen und dein sohn hat sich verteidigt...?
bluenightsun
bluenightsun | 19.06.2012
1 Antwort
ich finde, du hast alles richtig gemacht. Die Erzieher haben geschimpft, weil sie die Situation bemerkt haben und weil du eben zufällig da standest, hast du es halt nochmal kurz angesprochen und darauf bestanden, dass er sich entschuldigt. Also alles super... wenn du die Situation nicht mitbekommen hättest, hättest du wahrscheinlich genauso reagiert, oder? Also erst begrüßt, dann Situation bemerkt und dann geredet.
Trami
Trami | 19.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Habe ich falsch reagiert?
27.07.2012 | 11 Antworten
Unsicher handel ich richtig?
11.07.2012 | 5 Antworten
wie reagiert ihr auf bockiges Verhalten?
06.03.2011 | 20 Antworten
Mein kind reagiert nicht auf ein NEIN
25.01.2011 | 6 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading