Brauche mal eure Hilfe (vorsicht lang)

maja3180
maja3180
23.09.2010 | 8 Antworten
..heute haben wir eine echt anstrengende Nacht hinter uns. Normalerweise schläft mein Sohn problemlos in seinem Bett, wird nachts mal wach weil er ein Küsschen haben will oder Durst hat, aber macht sonst keine Probleme. Mein Mann und ich sind seit kurzem getrennt, leben aber noch unter einem Dach weil er sich noch eine Wohnung suchen muss. Ich hatte gestern starke Migräne, habe einige Tabletten nehmen müssen, den ganzen Abend gebrochen und war foh, als ich endlich im Bett lag und eingeschlafen bin. Mein Mann hatte das Babyphon mit in sein Schlafzimmer genommen. So gegen halb eins kam mein Mann in mein Schlafzimmer und sagte, dass unser Sohn schon seit einer guten halben Stunde immer "Mama kuscheln Bett, bitte bitte" sagen würde. Ich also zu ihm ins Kinderzimmer(hatte immer noch Migräne) und versucht ihn zu beruhigen und ihm zu sagen, dass er in seinem Bett doch viel mehr Platz habe und mit seinem "Bubo" kuscheln kann. Leider hat mein Mann alles durchs Babyphon mitgehört und wirft mir nun vor, dass ich bei meinem Kind Schäden anrichten würde, nur weil ich ihn nicht sofort mit in mein Bett genommen habe. Ihm(meinem Mann) seien die Tränen gekommen, weil ich unseren Sohn nicht sofort(habe ihn letztendlich natürlich mitgenommen) mit in mein Bett genommen habe. Er befürchtet, dass ich bei meinem Sohn durch die "Kuschel-Verweigerung" das Borderline-Syndrom auslöse. Die Situation ist durch die Trennung und das weiterhin bestehende Zusammenwohnen eh schon angespannt.
Ich wollte zuerst versuchen ihn in seinem Bett weier schlafen zu lassen, zum einen, weil ich das Theater nicht jede Nacht haben möchte und vermeiden möchte, dass er sich daran gewöhnt, zu anderen, weil es mir körperlich halt total schlecht ging.
Was mein ihr? Muss ich mir den Schuh anziehen, meinen Sohn emotional zu vernachlässigen? Richte ich Schäden bei ihm an? Bin ich eine schlechte Mutter? Kann es auch mit dem Vollmond gestern zusammen hängen?
Bin gespannt auf uere Antworten und bedanke mich dafür schon mal im Voraus.

Lg,
maja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
***
{WOW} [der hat ja Nerven] Also Dein Männe versteht es gut Dich verbal runterzumachen und benutzt noch das Kind dafür Weist Du was wahrscheinlich passiert ist. Er war sauer und geknickt weil sich Euer Sohn nicht von ihm beruhigen ließ sondern ZU MAMA wollte. NUR DESHALB hat er Dich so angegriffen!!! Bitte lasse Dir nicht so ein Quatsch einreden. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
7 Antwort
Ne, ne du...
ich finde du hast das ganz richtig gemacht. Wenn dein Mann deshalb Tränen in die Augen kriegt, hätte er doch reingehen können. Vielleicht hat er ja jetzt Schäden angerichtet, weil er ihn schon eine halbe Stunde betteln ließ. Ich denke er will dir ein schlechtes Gewissen machen
moggl35
moggl35 | 23.09.2010
6 Antwort
An deiner Stelle
würde ich mir keine Gedanken mehr dazu machen. Schließlich hast du dich um deinen Sohn gekümmert und ihn nicht die halbe Nacht schreien lassen . Und nur weil man sein zwei-jähriges Kind nicht so fort mit in sein Bett nimmt, wird es wohl keine Schäden davon tragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
5 Antwort
ach so,
mein Sohn ist zwei Jahre und zwei Monate alt.
maja3180
maja3180 | 23.09.2010
4 Antwort
Typisch Mann
Du brauchst dir den Schuh nicht anziehen. Da dein Mann eh bald raus ist aus der Wohnung, dreht sich sowieso nur noch alles um dein Kind und dich. Mein Sohn ist fast 13 Monate alt und er schläft nachts mit in unserem Bett. Tagsüber hat er sein eigenes Bett, aber nachts kommt er auch öfters herangekuschelt, schläft dabei ruhig weiter. Mach dir keine Sorge. In dem Alter ist es normal, dass sie engere Bindung zur Mutter suchen. Es kommen auch wieder Zeiten, da will er nicht Kuscheln. Wenn dein Sohn es so gewohnt ist, dann kannst du ihm deine Aufmerksamkeit nachts nicht einfach so entziehen. Dein Mann soll einfach sein Ding machen und du gehst deinen Weg, wie du es für angemessen hälst, mit deinem Sohn. LG nicky310870
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
3 Antwort
Hi
Ich finde Du hast alles richtig gemacht. Dein Mann hätte den Lütten ja auch nehmen können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2010
2 Antwort
typisch mann
da ihr nun getrennt seid, versucht er natürlich alles um dich als schlechte mutter hinzustellen...das du das nicht bist weiss er, aber er will dir mit aller macht weh tun...und das geht am besten mit dem kind...du kannst dich auch schon drauf gefasst machen, dass es noch schlimmer wird, wenn er erst mal ausgezogen ist....tut mir leid, dir das sagen zu müssen...denn ich find es echt schei**, wenn die probleme auf dem rücken der kinder ausgetragen werden...das is echt unter aller sau von deinem mann das du den kleinen nicht mit ins bett genommen hast, war genau richtig....weil einmal ne ausnahme immer ne ausnahme...die kinder merken sich sowas und man hat es dann schwer sowas wieder abzugewöhnen....
carrie6
carrie6 | 23.09.2010
1 Antwort
hmm
also ich denke nicht, dass du dir da den schuh anziehen musst. Ganz ehrlich? Meine kleine ist erst vor ein paar Wochen geboren und ich denke mir jetzt schon, dass sie irgendwann alleine in ihrem Bett schlafen soll. Klar, man kann schon mal das Kind mit ins Bett nehmen, aber ich versteh deine Befürchtung, dass der Kleine dann evtl. immer kommen will. Und warum kann dein Mann sich nicht um den Kleinen kümmern? Hätte ja auch versuchen können, dass der Kleine bei ihm schläft, wenn er sich schon solche Sorgen um sein Seelenheil macht. Der soll sich mal selbst an der Nase packen... Brauchst dir wirklich nicht Gedanken machen. SChlechte Mutter wärst, wennst dein Kind vernachlässigen würdest oder so was. Und das hast du ja nicht
GoodThings
GoodThings | 23.09.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading