Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » Ich habe eine 4jährige Tochter, die auch noch nach einem Jahr Kindergarten weint

Ich habe eine 4jährige Tochter, die auch noch nach einem Jahr Kindergarten weint

Braeburns
Hallo,
ich bin völlig am Boden. Meine Tochter ist seit letztem September im Kiga und weint fast täglich, weil sie nicht hin will. Wenn sie dann dort ist, scheint laut Aussagen der Kindergärtnerinnen alles ok zu sein.
An den Kindergärtnerinnen kann es nicht liegen, denn die kenne ich schon durch unseren großen Sohn und der ging wahnsinnig gerne hin.
Sie tut mir richtig leid, aber mein Mann sagt, ich soll sie nicht rausnehmen, sonst hat sie überhaupt keinen Kontakt zu anderen Kindern und natürlich dann auch keine Vorschule etc.
Aber ich bin hin- und hergerissen.
Geht es anderen Müttern auch so ?

Ich denke, vielleicht sollte ich sie mal drei Wochen draußen lassen, aber vormittags dann nicht mit ihr spielen, damit sie merkt, dass ich keine Zeit habe. Vielleicht möchte sie dann von alleine wieder hin.
Über jegliche Ratschläge freue ich mich.
Eure Susanne
von Braeburns am 10.07.2007 09:24h
Mamiweb - das Babyforum

9 Antworten


6
Braeburns
Hallo Stefan
Ich habe sie schon gefragt, sie kann mir aber keine Antwort geben. Es wird halt leider von Tag zu Tag schlimmer. Gestern hat sie sich so hinein gesteigert, dass sie gebrochen hat und heute hat sie die Kindergärtnerin voll gekotzt. Da ist es immer einfach gesagt, ja nicht rausnehmen. Ich habe mir jetzt ein zeitliches Limit bis Weihnachten gesetzt, wenn sich bis dahin nichts gebessert hat, kommt sie raus. Ich weiß, jeder schüttelt den Kopf, aber es ist ein Drama jeden früh. Emma wacht schon heulend auf, so kann das ja nicht weiter gehen. Viele Grüße und alles Gute für eure Nachwuchs - Susanne
von Braeburns am 13.07.2007 09:18h

5
Okri
Tochter weint wegen Kindergartenbesuch
Hallo Susanne! Erstmal das vorab, was alle schon gesagt haben: NICHT RAUSNEHMEN! Hast Du Deine Tochter mal gefragt, warum sie nicht in den Kindergarten gehen möchte? Mein Sohn wird zwar erst in einer Woche oder etwas mehr geboren, ich hab dem zu Folge keine ECHTE Erfahrung, aber ich denke doch, dass Deine Tochter weiß, was sie daran stört. Und wenn sie es nicht weiß, dann gibts ja eigentlich auch keinen Grund für Tränen. Viele Grüße Stefan
von Okri am 12.07.2007 15:15h

4
Braeburns
Danke für eure Ratschläge
Ihr habt sicher Recht, sie nicht heraus zu nehmen, mir geht es einfach echt an die Substanz, wenn sie um 07.30 aufwacht und schon weint und dann die nächste dreiviertel Stunde durchheult. Ich werd Freundinnen aus ihrer Gruppe einladen, damit sie sich schon auf den nächsten Morgen freut ! Vielen Dank ! Bis bald Eure Susanne
von Braeburns am 10.07.2007 11:48h

3
Solo-Mami
Kindergarten
Hallo ich würde sie auch nicht rausnehmen an Deiner Stelle. Sie ist die Zweitgeborene bei Euch und hat bestimmt viel zu oft ihren "Kampf" mit Euch schon gewonnen - ich merke es gerade bei meinen Mädels :-) Lad doch mal ein oder zwei Kita-Freundinnen zu Euch ein. Der große Bruder ubernachtet dann auch bei einem seiner Kumpels und dann hat Eure Kleine die Bude frei. Dann freut sie sich garantiert, wenn sie am nächsten tag ihre Freundinnen wieder sieht. Mach den Abschied morgends so kurz wie möglich, mit den Erzieherinnen quatschen kannst Du auch, wenn Du Deine Kleine abholen tust. Ich denke auch, das da viel Theater mit im Spiel ist - und das können unsere lieben Kleinen doch wunderbar - Oder??? LG, die Mami
von Solo-Mami am 10.07.2007 11:10h

2
mami97
Vielleicht hilft die das etwas
Ich kenne solche Fälle. Ich hab im Kindergarten gearbeitet. Das ist meisten so bei Erstgeborenen oder Kindern die halt viel von der Mama betüttelt werden, die z.B. als Baby oder Kleinkind oft oder schwer krank waren oder so. Es ist nicht ratsam das Kind rauszunehmen, denn das Geschrei und Geheul ist meist schon vorbei, wenn die Mama zur Tür raus ist. Wir hatten auch so ein Fall, das Kind war nach ner Fehlgeburt das absolute Wunschkind und war vor lauter Glück dass es doch geklappt hat dementsprechend verwöhnt und verhätschelt. Anfang heulen die meisten Kinder. Meins hat auch die erste Zeit geweint, aber das ist halt die Eingwöhnungsphase. Das Kind aber hat auch nach der Eingewöhnungsphase so lange geschrien wie es die Mama sehen konnte, und sehen konnte dass die Mama leidet und sobald sie die Tür raus war, ist es vom Schoß der Erzieherin geklettert und ging spielen. Diese Mutter wollte auch das Kind rausnehmen, aber wir haben gesagt sie soll es lassen, sonst kriegt das Kind immer seinen Willen und dann klappt es nie. Und irgendwann ging es ohne Geschrei und das Kind kam lachend in den Raum. Wir hatten aber auch Kinder, die aus Angst geweint haben, dass die Mama nicht mehr kommt. Da haben wir sie dann Stundenweise eingewöhnt. Du musst halt mit den Erziehrinnen im KIGA reden. Ich hoffe ich konnt dir helfen. LG Mami97
von mami97 am 10.07.2007 10:21h

1
manu81
Ich habe eine 4jährige Tochter, die auch noch nach einem Jahr Kindergarten weint.
Also das mit dem herausnehmen aus dem Kindergarten würde ich persönlich nicht tun, den damit hat sie erreicht was sie will und das sollte man auf keinem Fall tun. Auf jeden Fall würde ich engen Kontakt mit den Erzieherin halten wenn Notfall auch mal sobald du zu Hause bist anrufen ob alles klar ist meistens hören sie auch gleich alleine wieder auf zu weinen. Mit meinem Sohn der sit 3 Jahre habe ich keinerlei Probleme habe es aber schon öfters von anderen Müttern mitbekommen. Auf jeden Fall vielleicht nochmal mit den Erzieherin reden die haben manchmal auch ganz gute tipps und helfen einem
von manu81 am 10.07.2007 10:17h


Ähnliche Fragen


Interesse...
29.07.2012 | 26 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter