Bin ich jetzt ne schlechte Mutter?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.08.2010 | 24 Antworten
Vorhin hatte ich ja ne frage wegen Elterngeld gestellt. Das gab glei wieder ne riesen welle (denk)

Viele sagen, man sollte sein Kind mit 1. jahr nicht in den Kindergarten/Grippe stecken! So, ich habe das aber gemacht weil:

1) meine Maus den umgang mit anderen Kindern einfach brauchte und sich mega gefreut hat als sie ind en Kindergarten gekommen ist
1) ich wieder arbeiten gehen wollte, möchte ja meinem Kind auch was bieten
3) ich mich erninnern kann das wir früher auch schon mit 1/1 Jahren in der Grippe waren und ich kann nicht behaupten, MIR hätte es geschadet.

Bin ich also deswegen eine schlechte Mutter? Ich will mein Kind ganz bestimmt nicht "abschieben", ich möchte nur das BESTE für sie. Und das beste war eben der Kindergarten mit 1. Jahr!

Sorry, aber das mußte jetzt einfach mal raus ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
hiq
ich würde sgaen - jedes Kind ist anders. Meinem Kidn würde es sicher nicht gut tun - weil er nach spätestens 2 h nach mir Schreit. ABER wenn dein Kind glücklich ist, warum nicht? Es gibt immer wieder einmal so "Supermütter"", die denkne, sie wüssten alles besser. Ignoriere solche Frauen einfach und höre auf dein Bauchgefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
23 Antwort
hallo
ich habe meine Tochter auch mit einem Jahr zur Tagesmutti geschafft, weil wir es uns aus finanziellen Gründen gar nicht leisten konnten, dass ich noch länger zu Hause bleibe ... Hatte so schon nur den Minimalsatz in Höhe von 300 Euro, wäre ich noch länger zu Hause geblieben, hätte ich noch weniger pro Monat bekommen. Und meinem Kind hat es mit Sicherheit nicht geschadet. im Gegenteil, Sie ist viel weiter entwickelt als Kinder in ihrem Alter, die noch zu Hause sind. Ich Werde das auch bei meinen 2. Kind so machen. Was hat das mit guter oder böser Mutter zu tun.
Mams2408
Mams2408 | 09.08.2010
22 Antwort
In anderen Ländern ist das normal
dass man sein Kind kurz nach der Geburt schon in eine Krippe oder auch zu einer Tagesmutter gibt. Das Anspruchsdenken, dass eine Mutter nur eine gute Mutter ist, wenn sie erst mal mindestens zwei oder drei Jahre zu Hause bleibt, gibt es tatsächlich nur in Deutschland. Ich weiß nicht, woher diese dekadente Einstellung kommt, das ist einfach lächerlich. Der deutsche Staat macht es einem als Mutter nicht gerade leicht, schnell wieder in den Beruf zurückzukehren, weil die Gebüren für die Unterbringung eines Babys oder Kleinkindes horrend sind . Das ist es, was wirklich schlecht durchdacht und eigentlich indiskutabel ist. Kinderbetreuung sollte kostenlos sein wie in anderen Ländern auch. In Schweden gehen die Kinder bis zu 13 Stunden in die Kita und das ist ganz normal und kostenlos dort. Der Satz: "Dann hättest du kein Kind kriegen dürfen!", ist eine bodenlose Frechheit. Wer arbeitet, kann seinem Kind auch etwas bieten und ich kann meinem Kind auch LIebe und Geborgenheit geben, wenn ich dann nachmittags und am Wochenende für es da bin. Wärest du in einem Forum für akademische Mütter, würdest du weniger Kritik als Lob für deine Einstellung ernten. Mach dir mal keinen Kopf über diese haltlose Kritik, du machst das schon richtig so und schaden wirst du deinem Kind sicher nicht, wenn es sich ganz offenbar wohl zu fühlen scheint.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
21 Antwort
Dann bin ich auch eine schlechte Mutter
Mein Sohn geht auch seit er 1 Jahr ist in die Einrichtung. Aus beruflichen Gründen blieb nichts anderes übrig. Meinem Sohn hat es nicht geschadet - im Gegenteil. ER geht gerne in die Einrichtung und ich sehe, dass er sich dort gut aufgehoben fühlt.... Lass dir von anderen nicht ein schlechtes Gewissen machen. Jeder hat in diesem Punkt eine andere Einstellung dazu.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
20 Antwort
@Sweety-383
naja versichert dir denn jetzt arbeit zu kriegen wenn dus so machst...wenn de nix findest biste auch bald an hartz4 ran und musst davon leben... ich finds gut so wie es hier geregelt is, eben weil die wenigen plätze für unter3 jährige für die, die sie wirklich brauchen wegen vorhandener arbeit so wichtig sind und gebraucht werden... meine geht auch seit sie 1 jahr is in die krippe und ich bin deswegen auch keine schlechte mutter...nur ich musste sie mit 1 jahr hingeben, eben weil ich nach dem 1jahr wieder angefangen habe zu arbeiten...wär ich arbeitslos gewesen hät ich sie da auch nich hingegeben selbst wenns möglich gewesen wär
gina87
gina87 | 09.08.2010
19 Antwort
dann wäre ich auch eine schlechte mama....
....hatte dir bei deiner anderen frage ja auch schon geantwortet... meine maus wird nämlich im nächsten jahr, wenn sie 1 ist auch zur tagesmutter gehen... kita ist bei uns leider schlecht wegen meiner arbeitszeiten, aber da wird sie dann sicher auch irgendwann hingehen.... ich habe schon zu meiner schulzeit gesagt, wenn ich mal kinder habe, werde ich auch arbeiten gehen... ohne arbeit kann ich einfach nicht. ich liebe meine maus über alles und sie war ein wunschkind. aber ich könnte jetzt nicht die nächsten 3 jahre nur zu hause sitzen... nein danke. wenn es frauen gibt die gerne "nur" zu hause sind und sich um kind und haushalt kümmern, ist das für mich ok. aber genauso sollten die meine /unsere meinung repektieren wieder arbeiten zu wollen. und ich denke es fördert die kinder, wenn sie schon früh mit gleichaltrigen kontakte aufbauen.... zudem ist es fürs kind sicher schöner wenn mama auch glücklich und ausgeglichen ist . lg janine
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 09.08.2010
18 Antwort
Ähhhmm...
Ich leb auch nicht von arbeitlosengeld...denn wie gesagt ich geh sobald ich was gefunden habe SA arbeiten und da verdien ich ja auch so 200 oder 300 euro im monat und mein mann verdient auch nicht schlecht. Und damit mein Kind mit anderen spielen kann, kann ich auch aufm spielplatz gehn oder so. Ich möcht hald selbst noch warten zumindest bis zum 2 lebensjahr...dann geht sie in die grippe..damit ich wieder jeden tag arbeiten kann Ich will ja auch nicht zuhause bleiben hab selbst auch am anfang überlegt ob sie nicht schon mit nem jahr zur grippe geht aber dann haben ich und mein mann nochmal geredet und dann entschlossen dass ich einfach SA arbeiten geh und mit der grippe noch warte...es is für mich wichtig dass die kleine noch zeit hat zuhause zu bleiben, jeden tag aufstehn und in die grippe gehn kann noch warten, und mit kindern kann sie wie gesagt auch am soielplatz spielen. Wo ich dann auch da bin für sie.
Mamii1992
Mamii1992 | 09.08.2010
17 Antwort
huhu
nee ach quatsch. lass dir jetzt bloß ned einreden, du wärst eine schlechte mama ... klar, sie machen ab 1. jahr wieder große veränderungen durch.. aber machen kinder ich würde mein kind auch gern mit einem jahr schon in die krippe geben, aber bei uns ist der kiga erst ab 3 jahren ... mach dir keine gedanken :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
16 Antwort
@Mamii1992
Tja, manchmal geht es aber nicht anderst. Und ganz ehrlich ICH möchte nicht auf Harz4 angewiesen sein. Außerdem konnte Sophia schon laufen, schon die ersten Worte sagen und sie wollte von selber hin. Waren ja immer mal da zum reinschnuppern. Und sie hat verdammt tolle fortschritte gemacht! Wenn du es dir leisten kannst solange zu hause zu bleiben, bitte. Ich konnte und wollte das auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
15 Antwort
Also mir wär dass...
...zu bald schon alleine weil sie in dem alter so viel neues machen, die ersten schritte die ersten worte usw...und ich dass auf keinen fall verpassen möchte. Und sie sind ja da noch so klein und brauchen die mama vielleicht mehr als man glaubt, ich mein mit 1 jahr sind sie ja noch babys und babys gehörn zu mama nachhause..dass heisst aj nicht dass man nicht arbeiten gehn kann man kann ja auch SA arbeiten gehn werde ich auch amchen sobald ich was habe, da is sie dann nur smastags bei papa und ich verpass nicht so viel... So denke ich Lg
Mamii1992
Mamii1992 | 09.08.2010
14 Antwort
...
hat doch nie einer behauptet...ich würd mein kind nur nich in ne kita geben solange ich zuhause bin...zumindest nich unter 3...für vorstellungsgespräche etc kann mans ja auch ma zu ner oma oder ner freundin geben oder halt tagesmutter dies kind dann während der zeit betreut....statt gleich jeden tag kita...hast ja auch nich jeden tag n vorstellungsgespräch..andere die den platz aufgrund vorhandener arbeit benötigen fehlt dieser dann.. meine geschwister und ich sind auch unter 3 in kiga gekommen mit 12 wochen 6mon und 2 jahren...aber da hatten meine eltern arbeit...wär da einer arbeitslos gewesen hätten sie uns auch nich in kiga gegeben
gina87
gina87 | 09.08.2010
13 Antwort
Hallo
Also ich habe deine Gründe jetzt nicht gelsen, warum du dein Kind mit 1 Jahr in die Kita gibst. Ich finde du mußt dich dafür nicht rechtfertigen. Wir haben es auch gemacht . Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es meinem Kind mega-gut gefällt in der Kita und er auch riesige Entwiklungsschritte macht. Ich denke es ist jedem seine Entscheidung - ich finde es z.B. nicht gut das Kind 3 Jahre zu hause zu lassen - aber das mß jeder für sich wissen. Es schadet den Kindern nicht, wenn sie mit 1 in die Kita geben - keine Mutter muß deswehgen ein schlechtes Gewissen haben und schon gar nicht sich dewegen irgendwelche Predigen anhören - Die Entscheidun ist völlig ok - genause wie die das Kind 3 Jahre zu hause zu lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
12 Antwort
Das is doch quatsch
Warum solltest du deswegen eine schechte Mami sein?? Es gibt so viele Eltern die ihre Kinder mit einem Jahr in die Krippe bringen, es wird den Eltern ja angeboten, und wenn es unvernünftig wäre, würde es doch gar keine Krippen geben... Jeder soll das im Leben machen, wie er es für richtig hält, wenn du Arbeiten gehen möchtest, kommt es ja euch zu gute... Lass andere Reden, du gehst deinen Weg wie du ihn für richtig hälst...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
11 Antwort
ne
biste nicht, das sind diese super tollen übermuttis, die machen alles richtig und alle anderen alles falsch. es ist toll, das manche mamis nicht arbeiten müssen, bzw. ich finde es bei denen toll, wo der mann genug verdient, so das sie zuhause bleiben können. kotzen könnte ich bei den super tollen hartz 4 empfängerinnen, die dann solche aussagen treffen wie: arbeiten geht erst wenn kind im kiga und das bitte erst mit drei, muss doch kein kind in die welt setzen und dann arbeiten gehen! zu denen kann ich nur sagen herzlichen glückwunsch, endlich mal wieder jemand mit nem iq von null!!!! genau, zuhause bleiben, kind erziehen, alle anderen deppen zahlen ja dafür!!!! wie gesagt, es gibt noch familien wo das geld vom mann reicht und da verstehe ich, das sie sagen sie bleiben drei jahre zu hause, aber vom staat leben, drei volle jahre zu hause bleiben und dann arbeitende muttis noch dumm anmachen geht gar nicht. ich selbst war auch alleinerziehend und bin arbeiten gegangen FÜR MEIN EIGENES GELD
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
10 Antwort
Hallöchen
Ich find nicht schlimm...... Und NEIN du bist keine schlechte mutter deswegen... Warum weil du dein kind und dir was bieten möchtest...ich finds klasse:-) Ich werde dies auch tun meine kleine mit 1 jahr in den kindergarten oder zu oma..ich bin alleine und bin auf das geld angewiesen wieder zuarbeiten.weil ich ebend mir und mein kind was bieten möchte.. Man kann doch froh sein das es so ne muttis wie uns gibt die schnell wieder arbeiten...aber trotzdem super muttis sind;-) lg janin
janinhinz
janinhinz | 09.08.2010
9 Antwort
Danke !!!
Ich danke euch ihr lieben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
8 Antwort
...
oh liebes dann bin ich auch ne schlechte mutter fine geht dieses jahr in die spielgruppe mit 2jahren , , krippen gibts hier nicht oder was jüngere kids nimmt .. bei josephin merke ich jetzt das es dringend zeit wird das ich sie unter gleich alte bekomme sie bockt zickt und will spielen nur moritz ist 8monate u kommt mit dem wilden umgang ihrer sis noch garnicht so zurecht .. lass die mamas doch reden ich gehe auch arbeiten am we alle 14tage nur im moment nicht wegen der ss darf ja wieder nicht .. und solange du nachmittags fürs kind da bist ist es doch ok besser wie zu hause sein und vom amt leben ... oder siehst das anders .. ich find s gut wenn man nicht nur mama ist dann gehts auch dem wurm besser wenn mama zufrieden ist u ein kind kostet nur mal viiiel geld heut zu tage lass dich mal drücken
pobatz
pobatz | 09.08.2010
7 Antwort
...
du bist ganz bestimmt keine schlechte mutti, weil du dein kind mit 1 jahr in die kita bringst. meine beiden sind auch mit 1 jahr in die kita gekommen und hat denen auch nicht geschadet. oder bin ich jetzt auch eine schlechte mama?
Mudimimi
Mudimimi | 09.08.2010
6 Antwort
jedem das seine
wenn es deinem Kind und dir nicht schadet, dann lass die anderen reden. Ich persöhnlich kann da schlecht mitreden, weil ich selbstädig bin und viel von zuhause aus arbeite oder die kleinen mit ins Büro nehme, wo sie ein eigenes Spielzimmer haben. Wie gesagt, jedem das seine - jeder muss sich mit der Situation selber zurecht finden. Und was andere sagen sollte man nicht überbewerten.
2facheMutter
2facheMutter | 09.08.2010
5 Antwort
Du musst Dich doch nicht für dein Tun rechtfertigen.
Mach es wie Du es für Richtig befindest & gut iss es. Das Lebensmodell Anderer muss doch Deinem nicht entsprechen & umgekehrt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

streite ständig mit meine mutter!
19.06.2012 | 4 Antworten
Ich bin eine SCHLECHTE MUTTER :(
11.12.2011 | 34 Antworten
SCHLECHTE MUTTER
11.06.2011 | 12 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading