ärger im kindergarten!

zu_zu
zu_zu
11.09.2009 | 4 Antworten
hallo ihr lieben!

meine tochter ist 3, 5 jahre und besucht seit ca 7 monaten den kindergarten.
bevor sie in den kindergarten kam musste ich aus der stadt in der ihr vater lebte umziehen und habe nun einen neuen freund, der sich aber sehr sehr gut mit meiner tochter versteht.

der anfang der kindergartenzeit war echt hart! wenn ich die kleine abholen wollte, war sie bockig und wollte nicht mit.
klar, sie kannte das vorher nicht, hatte keine spielkameraden und ihr gefiel es dort richtig gut.
jetzt sind wir endlich so weit das sie genau weiß, mama holt mich mittags ab, genau wie alle anderen kinder abgeholt werden.
momentan scheint sie im kindergarten ärger zu machen!
als ich sie heute abholen wollte saß sie mit nur einen schuh im sandkasten. ich schmunzelte weil ich wusste das ist keine große sache und wir kriegen das geregelt, sie hat einfach nur mal wieder ihr "böckchen"
die erzieherin sagte mir dann ganz arrogant, die kleine würde ihr momentan richtig ärger machen, sie könnte meiner tochter bei 24 kindern und nur 2 erzieherinnen nicht dauernd ne halbe stunde lang erklären das sie jetzt hören muss und sie ist der meinung, ich würde zuhause nicht durchgreifen!
ich bin aus allen wolken gefallen denn zuhause funktioniert es! klar zickt mein mädchen mal rum und testet ihre grenzen aus, ich komme da aber ganz gut mit klar und setze mich durch!
ich habe der erzieherin erklärt das meine tochter nun mal ein einzelkind ist. zuhause darf sie alles haben womit sie sich nicht verletzt oder es kaputt machen kann. sie muss zuhause mit niemanden teilen!
die trennung vom papa verarbeitet sie bestimmt auch immernoch, dann der neue kindergarten, das andere haus und und und .. das sind alles eindrücke die dieses 3, 5 jährige mädchen verarbeiten muss oder nicht?
ich habe mein bestes gegeben und habe versucht es meiner tochter etwas einfacher zu machen indem ich ihr sehr sehr viel aufmerksamkeit geschenkt habe. wir haben viel gebastelt, gemalt, waren sehr viel draußen, schmusen immer.. ganz normale sachen eben!
jetzt weiß ich nicht was diese erzieherin von mir will!

bitte helft mir, ich habe keine lust das die das jugendamt auf mich hetzt! mit denen stehe ich schon im kontakt weil ich das unbefristete aufenthaltsbestimmungsrecht für die kleine haben will! vor 7 monaten wurde es mir von einem richter für 6 monate zugesprochen und meine anwältin hat mir erklärt, die machen das heut zu tage so um zu sehen ob es die richtige entscheidung war. ich habe den vater der kleinen so weit das er mir das aufenthaltsbestimmungsrecht außergerichtlich übergibt.

ach ja noch etwas! als es damals in verhandlung stand, ob die kleine bei mir bleibt oder zum papa geht hat das jugendamt im kindergarten angerufen und die tante erzieherin hat mir kein wort davon gesagt! da war ich schon echt sauer, hab mir aber nichts anmerken lassen und wollte es auch gar nicht weiter ansprechen weil ich eh nichts zu befürchten habe!
sie soll aber damals, wie ich vor gericht dann erfahren habe nur gut von uns gesprochen haben!

was will diese frau von mir?

lg
zuzu
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
ups
irgendwie hab ich das thema doppelt eröffnet, sorry :-( leute, ich verstehe wirklich die welt nicht mehr! nicht nur diese frau, sondern auch der richter, die anwälte, das jugendamt und und und haben mir in den letzten monaten, also seit dem umzug das gefühl gegeben, ich sei keine richtige oder gute mutter! plötzlich wird jede handlung in frage gestellt und auf mir rumgehackt hab ich das gefühl! die erzieherin hat mir ja auch nicht klar gesagt was sie von mir will sondern mir einfach nur unterstellt ich sei nicht konsequent im umgang mit meiner tochter! die kleine ist 3, 5 und ist nicht sooo fit wie manch andere in ihrem alter, ich muss ihr alles wirklich 2 und 3 mal erklären, was auch überhaupt nicht schlimm ist! wenn die kindergärtnerin überfordert ist muss sie den job wechseln! jedes kind ist doch einzigartig und hat halt seine macken oder nicht? ich wette andere kinder machen sich dauernd in die hose, beissen andere usw aber auch diese kinder sind deshalb keine schlechten kinder!
zu_zu
zu_zu | 11.09.2009
3 Antwort
...
solche probleme hatten wir auch und wen dein kind nicht spurt wirst gleich als überforderte mutter abgestempelt oder dein kind is ja reif für die intigrationsgruppe aber nicht mit mir!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
2 Antwort
nimm dir
das nicht so zu herzen was die erzieherin gesagt hat. klar sie hat rechtr, bei 24 kindern kann sie nmicht jedem erklären das darfst du und das darfst du nicht... Das ist halt was anderes. das muss deine kleine auch lernen das nciht ständig jemand bei ihr sein kann im kiga. mit 3, 5 jahren versteht sie es bestimmt schon wenn du mit ihr zuhause darüber redest. die erzieherin meinte es bestimmt nicht böse als sie es sagte. nimm dir die kritik an und beim jugendamt wird sie dich deswegen nicht gleich anschwärzen. LG
jennie81
jennie81 | 11.09.2009
1 Antwort
Vielleicht hatte sie einen streßigen Tag?
Ich würde sie da nochmal drauf ansprechen! Das würde ich auf jeden Fall nicht so stehen lassen. Und sie dann mit nur einem Schuh im Sandkasten spielen lassen, geht ja wohl auch nicht! Da müssen sie die "Damen vom Fach" eben mal was einfallen lassen, wie sie so ein Kind ganz schnell dazu bewegen, das zu tun, was gerade verlangt wird.
Sam-Ali
Sam-Ali | 11.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ständig Ärger mit dem Nachbarn
29.06.2011 | 14 Antworten
Nur noch Stress und Ärger zuhause
02.02.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading