stiefsohn macht alles kaputt

canikom
canikom
08.05.2009 | 10 Antworten
ich habe eine tochter 5 und mein freund hat einen sohn 4 der sohn hat bis letztes jahr immer bei der oma gelebt. bis ich mit meiner tochter zu meinen freund zog die oma wohnt unter uns wir haben uns gedacht vielleicht fällt es deem kleinen ja leichter wenn er nicht sofort weg aus seiner gewohnten umgebung kommt. die erste zeit ging es sehr gut die kinder haben sich auch unter einander sehr gut vestanden. ich habe meine tochter schon immer sehr selbstständig erzogen sie kann schon alles alleine, nur mein stifsohn wurde von vorne bis hinten immer verwöhnt er kann sich mit 4 jahren noch nicht einmel alleine anzeiehen, er spricht nicht weil bei der oma muss er nur auf etwas zeigen dann bekommt er es auch. die oma hat sich immer eingemischt wenn ich ihm was gesagt habe zb. er wollte was trinken und er musste mich fragen \\\"mami kannst du mir bitte was eingießen \\\" (er sagt mama zu mir) hat er nicht gemacht , dann hat er die oma angeguckt und auf ds wasser gezeigt, dann hab ich die flasche genommen und habe ihm gesagt , er bekommt erst was wenn er spricht. dann hat die oma mir die flasche aus der hand genommen und sagte bis er das gesagt hat währe er schon verdurstet. weil sie sich auch immer eingemischt hat nimmt er mich nicht ernst und seinen vater auch nicht seit 4 monaten kommt er nicht mehr zu uns. wenn wir ihn auf den arm nehmen schreit er als ob man ihn aufspießen würde.er sagt jeden tag zu mir das er mich hasst obwohl ich ihn nichts getan habe. ich bringe ihn kleinigkeiten vom einkaufen mit die schmeisst r mir dann an den kopf und sagt \\\"ich hasse dich geh weg \\\" er möchte noch nicht enmal zu freunden gehen immer will er das die oma mitkommt.er hält sich nicht an die regeln im kindergarten jeden tag bekomme ich irgentwelche beschwerden. wenn ich aber unternehmungen plane wie kino schwimmen oder so dann möchte er mit mir mit dann sagt er \\\" mama ich mag dich ich komm auch mit nachhause später \\\"aber wenn wir auf dem rückweg sind fängt es wieder an mit ich hasse dich und rum schreien und so weiter.meine tochter ist auch genervt von ihm weil er immeer theater macht sie mag garnicht mehr mit ihm spielen.ich weiß nicht mehr weiter ich habe ein paar mal versucht das mit der oma zu besprechen das es falsch ist was sie tut aber sie sieht es nicht ein sie macht mich dann noch bei meinen freund schlecht warum ich den kleinen nicht so behandele wie sie es möchte ich habe ja sonst nichts zu tun sagt sie. natürlich ist das ein riesen streit thema zwischen uns. ich habe schon an trennung gedacht aber mein freund hält total zu mir und sagt dann ich muss es nicht machen was die oma will und meine tochter hat sich ja auch schon total hier eingelebt und fühlt sich total wohl hier. aber der kleine macht mich kaputt ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
aktiv werden
Dann ist es rechtlich ja schon mal kein Hinderniss. Aber wahrscheinlich hat der Vater moralische Bedenken, da die Omi sich immer gekümmert hat. Da hilft nichts mehr außer der Oma das Kind wegzunehmen, denn wie es scheint beeinflußt sie ihn - unbewußt bestimmt - derart schlecht, dass er sein Leben lang unselbständig bleiben wird. Die Oma braucht Ersatz, damit sie jemanden hat, um den sie sich kümmern kann. Alte Leute fühlen sich lebendig, wenn sie gebraucht werden. Hat sie keine Person mehr, die sie betütteln kann, altert sie noch schneller. Also schnell Ersatz, sei es ein Hundi oder kätzchen oder auch neue Kontakte mit Leuten in ihrem Alter. Auf jeden Fall habt ihr nur eine Chance, wenn der Junge zu euch kommt und "andere" Lebensweisen kennenlernt. ER kann nichts für sein 'Verhalten. Kinder lernen, was ihnen die ERwachsenen beibringen. Die Lösung liegt klar auf der Hand. Es liegt also nur an euch. Entweder packt ihr es an und bewegt was, andernfalls könnt ihr weiter so machen wie bisher, wobei ihr bedenken müßt, dass der Junge immer älter wird und mit fortschreitendem Alter kann man Kinder nicht mehr so leicht umformen. Da wird die situation nur noch schwieriger. In diesem Sinne: viel Erfolg!
thyran
thyran | 11.05.2009
9 Antwort
@thyran
zu hälfte der vater und zu hälfte die leibliche mutter.
canikom
canikom | 11.05.2009
8 Antwort
sorgerecht?
Mich würd noch interessieren, wer von denen das Sorgerecht hat? Der Vater oder die Oma?
thyran
thyran | 10.05.2009
7 Antwort
@thyran
erst mal danke für die antwort, mein freund hat sich so oft mit ihr auseinander gesetzt aber sie versteht es einfach nicht. sie reist ihm dann das kind aus dem arm oder schreit ihn neben den kleinen an das er keine ahnung von erziehung hätte und wir noch zu jung seien es zu verstehen. und wir alles das machen sollen was das kind möchte. aber so was ist total bescheuert das kann ich nicht machen vorallem bekomme ich dann probleme mit meiner tochter warum er das darf und sie nicht....
canikom
canikom | 09.05.2009
6 Antwort
Beratungsstelle
Holt euch schnellstmöglich Hilfe von außerhalb!! So kann das ja nicht weitergehen, am Ende seid ihre ALLE kaputt! Geht zur Familienberatung bevor es zu spät ist!!! Die können euch weiterhelfen! Alles Gute für euch...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2009
5 Antwort
das Problem hatte eine meiner FReundinen auch.
Ich finde du erziehst deine Tochter super, aber ihr müsst etwas machen so schnell wie möglich. Vielleicht geht ihr mal in eine Terapie mit dem kleinen und am besten die Oma gleich mit. Oder was ich machen würde ist wegziehen. Dein freund hält zu dir deine Tochter ist schon ganz vernünftig und deine erziehung ist auch gut. JETZT MUSS DIE OMA WEG!
jasy08
jasy08 | 08.05.2009
4 Antwort
hmm
Hallo, schwierige Situation. Aber derjenige, der am meisten daran kapputt geht, ist der kleine Junge...denn er trägt den Schaden davon, dass er nicht lernt selbständig zu werden, denn irgendwann wird die oma ja nicht mehr da sein....und je älter er wird, umso schwieriger wird es werden. je kleiner die Kinder, umso biegsamer. Aber wenn sie sich erst mal festfahren, ist es nciht mehr einfach sie davon abzubringen. Der Störfaktor ist einfach die oma, die vielleicht unbeabsichtigt ihn derart verwöhnt und gegen euch aufspielt, dass sie gar nicht merkt was sie dem kleinen damit antut. Sie mag es ja auch Liebe machen und aus Fürsorge, aber soviel hat nie jemandem gut getan. ICh verstehe nur nicht, warum der Vater des Kleinen da nicht eingreift. Eigentlich ist der Kleine seine Verantwortung. Auch wenn die Oma sich immer um ihn gekümmert hat, so ist es dennoch die Pflicht des VAters für den Sohn zu sorgen. Die oma mag vielleicht auch Angst haben, dass der Junge zu euch will und sie dann allein bleibt und bindet ihn deshalb derart an sich, dass er gar nicht zu euch möchte. Du solltest mal mit deinem Freund oder Mann reden. Er soll aktiv werden. Denn wenn er eingreift, darf die oma nichts erwidern, schließlich ist er sein sohn. Aber wenn du was machst, stehst du als böse Stifmutti dar. Nehmt ihn zu euch, auch wenn sohn und oma es nicht wollen. Das ist die einzige Chance. Solange oma einfluss hat, wird es da keine Lösung geben. Und bei euch zeigt ihr ihm schritt bei schritt wie man alles besser machen kann. Dafür wird er erstmal mehr Aufmerksamkeit brauchen und Zuwendung, damit er sich nicht verloren vorkommt, das sollte dir dann auch klar sein. Sucht der Oma ein Haustier, um den kann sie sich dann ausgibig kümmern und ist dann nicht ganz einsam und nehmt den Jungen zu euch! Viel Glück!
thyran
thyran | 08.05.2009
3 Antwort
hhmm
das ist echt schlecht...wer weiss was für blödsinn die oma den jungen einredet...vielleicht solltet ihr euch von aussen mal hilfe holen, das ist ja für euch alle eine belastende situation...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2009
2 Antwort
hallo
gib dem kleinen nicht die schuld er weis es nicht besser, und mit 4 bligt er bestimmt auch noch nicht so, dan gehe doch mal mit ihm zum pshyologen vielleicht kann der heuch weiter helfen ist bestimmt nur ne fasse!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2009
1 Antwort
...
Ich finde, es ist Sache Deines Partners, da ein Machtwort gegenüber seiner Mutter zu sprechen! Traut er sich nicht, ihr die Stirn zu bieten? Wenn er findet, dass Du im Recht bist und Deine Sache gut machst, dann muss er das auch seiner Mutter gegenüber vertreten und Dich nicht nur dann bestätigen, wenn ihr alleine seid! Entschuldige...tritt ihm in den Hintern, dass er mal bisserl Rückgrat zeigt!!!! ;-) LG Serenity
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

körperlicher stress
16.08.2012 | 9 Antworten
Bin total fertig und kaputt!
15.07.2012 | 7 Antworten
hilfe ich gehe kaputt
22.06.2012 | 8 Antworten
kann man einen körper kaputt operieren?
24.03.2012 | 29 Antworten
Ich hass emein vermieter
24.11.2010 | 6 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading