Startseite » Forum » Erziehung » Kindergartenalter » Terror beim Zubettgehen (Lisa, zweieinhalb) Nun lasse ich sie mal brüllen?

Terror beim Zubettgehen (Lisa, zweieinhalb) Nun lasse ich sie mal brüllen?

zudritt
Meine Maus hat immer mal wieder Zeiten, wo sie gut einschläft und Zeiten, in denen sie Probleme hat. Aber seit einigen Wochen ist es ganz schlimm.

Sie lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. Ruft immer wieder nach mir, sagt, sie müsse noch mal Pippi, sie hätte sich weh getan, oder oder oder. Das sind alles nur Ausreden, damit ich noch mal zu ihr gehe. Wenn ich dann bei ihr bin, möchte sie noch mal auf den Arm. Mittlerweile brüllt sie schon los, sobald ich die Tür schliesse. Sie bekommt dann einen Wutanfall, auch wenn ich wiederkomme, ist es nicht möglich, mit ihr zu reden oder zu beruhigen. Das ganze Schauspiel zieht sich teilweise stundenlang hin. Es ist so extrem geworden, dass mein Mann und ich beschlossen haben, sie die nächsten Tage einfall mal brüllen zu lassen.

Obwohl sie gestern abend hundemüde war, weil sie nicht zu mittag geschlafen hat, hat sie noch 17 Minuten vom allerfeinsten gebrüllt, dann schlief sie ein. Heute mittag waren es 40 Minuten, die sie gebrüllt hat. Ich bin auch einmal noch mal rein, habe ihr gesagt, dass ich auf sie aufpasse und sie höre, dass sie aber alleine einschlafen kann und ich nicht wieder komme. Nach 40 Minuten schlief sie dann ein. Wir haben schon alles mögliche ausprobiert, aber nun erscheint mir das Brüllen lassen als einzige richtige Lösung, auch wenn das hart ist.

Was sagt ihr dazu, oder habt ihr vielleicht noch andere Tipps?
Liebe Grüße, Melanie
von zudritt am 01.03.2008 20:56h
Mamiweb - das Babyforum

12 Antworten


9
zudritt
Danke für eure Antworten!
Da gibt es ja bei euch sehr viele verschiedene Meinungen zu diesem Thema. Ich bin der festen Überzeugung, dass sie nicht brüllt, weil sie sich alleine fühlt, sondern eine extreme Trotzphase durchmacht und testet, wie weit sie mit uns gehen kann. Sie hat, obwohl sie müde ist, einfach noch keine Lust, zu schlafen und führt uns total an der Nase herum. Ich bin sehr einfühlsam mit ihr und ich glaube nicht, dass sie das Vertrauen zu uns verliert, wenn wir ihr beim Mittags- und Nachtschlaf klare Grenzen setzen. Mittagsschlaf haben wir auch schon oft genug ausfallen lassen, sie ist abends zwar hundemüde, aber schläft trotzdem nicht ein, also, das selbe Schauspiel wie jeden Abend. Eine Nachtlampe hat sie immer an. Buch vorlesen, Kassette anmachen haben wir auch schon durch, hilft alles nicht. Eine Freundin von mir legt sich immer neben ihre 3 einhalb jährige Tochter, damit diese einschläft, was dann durchaus eine Stunde dauern kann, das mache ich nicht mit. In gewissen Zeitabständen hineingehen hilft auch nicht, dann wird sie nur noch wütender. Sie brüllt und weint nicht vor Angst, sondern vor Wut, weil wir in dem Moment nicht nach ihrer Pfeife tanzen. Und: Unsere Methode hat schon geholfen!!! Sie ist seit halb neun im Bett. Fing an zu brüllen und zu weinen, bin noch ein mal reingegangen und es ist Ruhe!!! Liebe Grüße, Melanie
von zudritt am 01.03.2008 21:47h

8
dinoli
Ich kenne das Problem auch
Ich hatte das Problem auch. Mein kleiner wolle auch nicht Abends schlafen gehen. Ich habe dann einfach eine beruhigende Musik angemacht, ein Foto von mir und meinem Mann dem gegeben, damit er sich nicht so alleine fühlt , ein Lichtchen angemacht und dem gesagt, dass ich müde bin und auch schlafen gehen will. Nach paar Tagen hatte ich das Problem nicht mehr. Vielleich hilft es dir auch.
von dinoli am 01.03.2008 21:16h

7
sandie23
vieleicht
braucht sie den mittagsschlaf nicht mehr wen meine tags über zuviel schläft dan ist sie abens nicht richtig müde und will nicht schlafen.ich lass sie auch schreien wenn es keinen ersichtlichen grund gibt sie muss halt begreifen das der tag ihrgendwan zu ende ist. wenn du jedes mal direkt rein gehst merkt sie sich das und dan wird das mit dem abendlichen teater nie aufhören.ich geh auch immer einpaar mal rein erklähr ihr es und dan mussauch gut sein sonst geh ich auch nicht mehr rein.lieben gruss.
von sandie23 am 01.03.2008 21:11h

6
endlesshope
Leg dich doch eine Weile mit ihr ins bett.
das habe ich angefangen, ich legte mich neben sie, und fing an zu beten mit ihr. d.h. ich betete und sie hörte zu. Ich erzählte von sachen die wir am tag gemacht haben, oder betete für leute die wir kennen, und dankte Gott für alles. Erst waren es 10-15 min und ich hatte sie so eingelullt, daß sie schlief. das reduzierte sich mit der Zeit auf 2-3 minuten. Ich fang an zu beten, und sie schnarcht. das hat bei mir gut geklappt.
von endlesshope am 01.03.2008 21:05h

5
tigger123
TERROR BEIM ZUBETT GEHEN
Klingt ganz dannach als ob sich eure süße euch erzieht wenn ihr jetzt nicht aufpaßt werdet ihr nach ihrer pfeife tanzen , spreche aus erfahrung , habe meine auch einfach brüllen lassen irgendwann hört das auf .LASST EUCH NICHT KLEINKRIEGEN BEHALTET JETZT DIE NERVEN !!!!! TOI TOI TOI !!!!
von tigger123 am 01.03.2008 21:04h

4
chanthal
finde
ich keine gute lösung sie brüllen lassen warum liest du oder dein mann nicht ein buch vor oder mächen cd anmachen
von chanthal am 01.03.2008 21:03h

3
juli86
hallo
hallo! mein kleiner ist jetzt 2, und mir ging es genauso vor einem monat, aber jetzt schläft er brav alleine. hast ein kleines lämpchen dass es nicht so dunkel ist, hat bei uns geholfen.
von juli86 am 01.03.2008 21:02h

2
elke-1979
Ich kenne
deine probleme nur zu gut....mein kleiner ist jetzt vor kurzem zwei geworden und er treibt dieses spielchen auch immer....lasse ihn jetzt einfach nicht mehr mittags schlafen. dann ist er abends so müde, daß er innerhalb von fünf minuten einschläft und dann aber auch durch schläft....eine andere lösung weiß ich auch net....kannst ja mal versuchen auch wenn einige gegen diese methode sein werden....weil viele ja sagen, daß ein kind in dem alter noch seinen mittagschlaf braucht, aber bei uns geht das anders net....
von elke-1979 am 01.03.2008 21:02h

1
12Linde340
++++++++++++++++++++
meine ist genauso alt wie deine, mache das lieber nicht mit dem Brüllen lassen, hab das mit meiner auch versucht, so gar das Buch jedes KInd kann schlafen lernen gekauft. Nun hat sie nachts Panik überhaupt zu Bett zu gehen und ins Kinderzimmer schon überhauptnicht. Mach es mit viel einfühlsamkeit, oder wechselt euch ab mit dem zu Bett bringen, es dauert etwas, aber gibt sich mit der Zeit. Sonst hast bald ein Kind was nachts schweisgebadet schreiend vor Angst aufwacht, und das dauert dann bis das Kind wieder zutrauen findet
von 12Linde340 am 01.03.2008 21:01h


Ähnliche Fragen


einschlaf terror
11.05.2012 | 14 Antworten

Rückenschläfer /Bauchschläfer
05.01.2012 | 19 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter