Hilfe! Trotzphase, was tun?

claju76
claju76
05.01.2008 | 11 Antworten
Im Moment weiß ich echt nicht weiter und erhoffe mir ein paar Tipps von Euch. Mein Sohn ist seit einigen Tagen unausstehlich. Er trotzt aus heiterem Himmel, was ja an sich normal ist in seinem Alter (2, 5 Jahre) und auch seine Persönlichkeit stärkt. Aber ich muss ihm ja Grenzen setzen. Im Moment macht er immer das Gegenteil von dem, was ich sage. Egal, ob er sich anziehen soll, ins Bett gehen soll, ob wir essen wollen oder sonst was. Grundsätzlich sagt er: "Nein, ich habe keine Lust". Dann fängt er an zu schreien und wird total wütend. Von Bekannten und Verwandten habe ich den "Wertvollen" Tipp bekommen ihm den Po zu verhauen. Das kann ja wohl nicht angehen. Von schlagen halte ich überhaupt nichts.
Wie kann ich ihm klar machen, dass er sich nicht so benehmen darf?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Trotzphase
Ich kenne das gut, meine Tochter ist 3 einhalb und ein richtiger Trotzkopf. Ich kann Dir nur eins empfehlen: immer da werden die 50 schwierigsten Alltagssituationen beschrieben und Lösungsansätze angeboten. Wirklich zu empfehlen, für mich zumindest war es der Lichtblick am Ende des Tunnels. LG
schnuddel72
schnuddel72 | 05.01.2008
10 Antwort
Danke !
Werde es mit Euren Ratschlägen probieren und gehe nun ins Bett, da der Tag mit dem kleinen Giftzwerg enorm viele Nerven gekostet hat. Gute Nacht euch allen !!!
claju76
claju76 | 05.01.2008
9 Antwort
danke....
für die bestätigung! ist das beste was man machen kann.
schnucki74
schnucki74 | 05.01.2008
8 Antwort
hallo,
spielzeug wegnehmen, finde ich auch nicht ok, würde auch sagen, ins zimmer, und wenn du dich wieder beruhigt hast, holt mama dich wieder raus, super idee könnte von unserer super nany stammen!!
cybell
cybell | 05.01.2008
7 Antwort
sehe das auch so wie schnucki
ist die beste methode um nicht irre zu werden. entweder der giftzwerg geht in sein zimmer oder du verläßt den raum für ein paar minuten, dann beruhigen sie sich schneller als wenn man ihnen ein gespräch aufdrücken will. dazu sind kinder in der trotzphase nicht fähig. probiers mal hilft bestimmt.
rosadiskus
rosadiskus | 05.01.2008
6 Antwort
zimmer...
also, bei uns hat es geholfen. meine kleinste meine kleinste meinte auch eine zeit den molli zu machen. bevor ich dann irre wurde, habe ich sié in ihr zimmer gesetzt und ihr gesagt: wenn du dich beruhigt hast, kannst du wieder zu mir kommen. als sie dann zu mir kam, habe ich ihr erklärt, das das einfach nicht geht und es hat nach einiger zeit geholfen. zum schluß kam sie dann immer schneller aus ihrem zimmer und meinte dann nur noch, mama ich habe mich jetzt wieder beruhigt. sei stark und setzt dich durch, um so schneller geht diese zeit auch wieder vorbei! LG
schnucki74
schnucki74 | 05.01.2008
5 Antwort
Konsequenz!!
spielzeug wegnehmen oder ignorieren sind absolut fehl am Platz die Kinder wollen Grenzen testen, die müsst ihr denen auch zeigen!!! Sie müssen wissen, das sie euch damit verletzen und trotzdem nicht durchkommen!!!wenn wieder mal ein ausraster oder so kommt, dann eine auszeit geben und danach mit ihm darüber reden, ob er weiß warum!!!
mamacool
mamacool | 05.01.2008
4 Antwort
Danke !!!
Danke erstmal für die Antworten. Leider kann ich nicht in Ruhe mit ihm reden, um zu sagen, dass ich das nicht schön finde. Wenn ich das versuche wird er noch wütender. Das mit dem Spielzeug finde ich gut und habe ich auch schon mal überlegt. Er hat zu Weihnachten unter anderem eine kleine Werkbank bekommen, die er über alles liebt. Ich habe ihm schon angekündigt, dass der Weihnachtsmann diese wieder abholt wenn er weiterhin so böse ist.
claju76
claju76 | 05.01.2008
3 Antwort
Trotzphase
GANZ WICHTIG: du darfst ihm nichts durchgehen lassen! Sage mit einem deutlich strengen Unterton was du von ihm möchtest, wenn er nicht hört. Und wenn er einen Tobsuchtsanfall bekommt, dann musst du ihn erstmal ignorieren und erst wieder mit ihm sprechen wenn er sich beruhigt hat. Weil umso mehr du schreist umso doller wird seine Reaktion. Bei meiner Großen war das manchmal so arg schlimm das ich sie in ihr Zimmer verfrachten musste. Ich war damals allein mit ihr und da fehlte der Papa, denke ich. Aber ich hab das hinbekommen, hab ihr glaub ich ganz gut ihre Grenzen aufgezeigt. Ganz ohne Schläge!! Wünsch dir viel Kraft.
Anlima
Anlima | 05.01.2008
2 Antwort
hallo,
dann würde ich versuchen es ihm zu erklären, dass er dich damit kränkt, und wenn er nicht damit aufhört, würde ich ihn dann einfach ignorieren und ihm das versuchen verständlich zu machen was anderes wüßte ich auch nicht
cybell
cybell | 05.01.2008
1 Antwort
Antwort
Ich kenne das mein sohn ist 3 und ist auch so wie du beschrieben hast.Ich frage ihn dann warum er so böse ist und er sagt das er das nicht wüsste. Er ist manchmal so raviat das er sein spielzeug gegen die wand schmeisst.Und er versucht sich immer selbst weh zutun.Haut mit händen auf den boden oder wände. Weiss auch nicht maehr was ich da noch machen soll.Aber zurück zu deiner frage.Hast du mal probiert wenn er nicht hört spielzeug aus sein zimmer weg zunehmen?
Melli82
Melli82 | 05.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Trotzphase/Verlustangst?
12.03.2012 | 8 Antworten
trotzphase
24.01.2012 | 12 Antworten
ab welchem alter die 1 trotzphase?
13.11.2011 | 6 Antworten
Trotzphase?
14.02.2011 | 5 Antworten
wie die trotzphase bewälltigen?
31.01.2011 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: