Warum lügen die Kinder immer wieder? Auch wenn Sie jedesmal Ärger bekommen?

LadyCuba
LadyCuba
08.07.2008 | 11 Antworten
Hallo!
Klar, wir haben es alle getan - gelogen! Aber irgendwann haben wir doch gemerkt, das wir damit nicht weiter kommen - und haben es zumind. gegenüber der Eltern lieber gelassen.

Aber warum machen es die Kids doch immer wieder? Auch, wenn die Wahrheit kein Nachteil für sie ist. Wenn es nur eine neutrale Frage ist - wo die korrekte Antwort dem Kind kein Ärger bringen würde - weil er/sie nur indirekt damit zu tun haben?

Nein, stattdessen lügen Sie einen an - und auch auf nachfragen beharren Sie auf der Antwort - obwohl du Ihnen deutlich machst - das du es schnell in Erfahrung bringen kannst ob es stimmt - und wenn nicht - es Ärger gibt. WEIL er/sie gelogen hat!

Ich verstehe es einfach nicht, seit ein paar Wochen lügt mein 5 1/2 jähriger Sohn öfters. Meist bei völligen unwichtigen Sachen - erzählt dir Sachen die gar nicht stimmen können - oder lügt dir offensichtlich ins Gesicht. Jedesmal gibts es dann Ärger - ein ernstes Gespräch wo wir ihm erklären das er durch das lügen doch nur Ärger bekommt - wir schimpfen - er heult. Das er davon nix hat.

Habt Ihr das auch?

Könnt Ihr mir einen guten Tipp geben - wie ich es schaffe - das er damit wieder aufhört?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ja, das ist wirklich schwierig!
Das glaube ich auch! Vor allem, weil es so blöde Lügen sind! Aber gerade Jungs können in diesem Alter wirklich nicht anders! Bei einigen ist es stärker ausgeprägt, bei anderen wieder schwächer! Kopf hoch! Das wird schon! Immer am Ball bleiben und ruhig darauf ansprechen! Am besten, man äußert auch seine eigenen Gefühle, die man hat, wenn man von ihm angelogen wird! Bezogen auf dein Beispiel: Du könntest ihm sagen, dass du dich wirklich gefreut hättest, wenn deine Freundin da gewesen wäre und dass du traurig bist, wenn er dir so etwas vorschwindelt! Damit kann er mehr anfangen, wenn er genau weiß, was es in dir auslöst! Natürlich sollst du auch keine ansprachen halten, aber so, dass er merkt, wie es dich in dfiesem Moment berührt!
Dezembermami
Dezembermami | 08.07.2008
10 Antwort
hmm das
ist echt schwierig... Mich stört es nicht so sehr - das er mir merkwürdige Geschichten aus der Kita erzählt - da frage ich ihn dann zwar auch - "und das war wirklich so? JA mama, wirklich." Aber das ist nicht mein Problem. Eher so sachen - wie "hast du Zähne geputzt" oder so wie vorhin - wo er uns erzählen wollte - das grad jemand hier war usw. Und wir "ja - wer denn?" dann nannte er den Namen einer Freundin von mir "und ich fragte Ihn, war sie wirklich hier? ich rufe Sie an und frage nach" Offentsichtlich das er gelogen hatte. ER ja mama wirklich... Ich zu ihm - ich rufe Sie jetzt an und frage nach... Und er ja mama. Natürlich war sie nicht da gewesen . Und ich zu ihm - warum lügst du uns an - SIE war doch gar nicht hier. .... Tja, warum lässt er sich sowas einfallen. Ende vom Lied - er weint - weil wir natürlich im deutlich sagen das es nicht richtig ist - das er lügt und wir das auch rausfinden. Und er dann ab ins Bett musste... ach mensch...
LadyCuba
LadyCuba | 08.07.2008
9 Antwort
Dieses legt sich aber wirklich...
man muss nur ruhig und gelassen bleiben! Denn wenn man sich zu sehr aufregt, wissen die Kinder zumindest, wie sie einen auf die Palme bringen! Sachliche Gespräche, in denen man ihnen auch erklärt, dass sie anderen damit schaden können, bringen längerfristig mehr, als alles andere!
Dezembermami
Dezembermami | 08.07.2008
8 Antwort
Lügen
Au Mann, das kommt mir bekannt vor. Mein Großer wird 4 und ich weiß kaum noch, was ich ihm glauben soll. Selbst wenn ich ihn nach seiner Jacke frage, die offensichtlich am Haken hängt, krieg ich ne Lüge. Ist total schlimm. Ich dachte schon, wi haben total was falsch gemacht, Beruhigend zu lesen, dass es auch anderen so geht. Mittlerweile schwindelt er sogar ganz bewußt, um andere in die Pfanne zu hauen. Erzählt er mir doch irgendwelche Geschichten, um seinen Papa anzuschwärzen. Selbst wenn ich es hinterfrage und es offensichtlich nicht stimmt, läßt er es nicht... Ist deprimierend :-(
rossini99
rossini99 | 08.07.2008
7 Antwort
So blöd es vielleichz klingen mag...
aber dein Sohn meint es überhaupt nicht böse und denkt sich auch nichts böses dabei! Ich bin Erzieherin und habe auch viel zu diesem Thema lernen müssen oder dürfen! Gerade in diesem Alter ist dieses Verhalten völlig normal und leider total alterstypisch, wenn auch für den Erwachsenen sehr nervig! Besonders nervig ist es natürlich, wenn eine Lüge nachweislich oder auch offensichtlich ist! Ich kann das wirkli9ch nachvollziehen! Aber schimpfen bringt wirklich überhaupt nichts, denn dann verstricken sie sich immer mehr in Lügen, obwohl sie dieses überhaupt nicht vor hatten! Gerade in dieser Zeit besteht das magische Alter indem die Kinder gerne frei fantasieren und somit "für uns" Lügen erzählen! Die Fantasiebildung ist in diesem Alter so aktuell, dass es leider auch im Alltag angewendet wird! Das beste ist wirklich, wenn Du Dich mit deinem deinem Sohn zusammensetzt und ihm nicht drohst, es herauszufinden, sondern mit ihm darüber lachst und ihm aber auch freundlich sagst, dass du weißt, dass er sich das gerade ausgedacht hat! Dann muss er sich auch nicht aus Angst immer mehr hinein verstricken!
Dezembermami
Dezembermami | 08.07.2008
6 Antwort
Habe da was gehört
Es soll wohl eine Untersuchung geben die "nachgewiesen" hat ab welchem Alter Kinder mit dem Lügen beginnen. Es ging darum, dass die Kinder ab diesem gewissen Alter "lernen", dass sie wenn sie lügen das bekommen was sie wollen. Sie lernen, wenn sie die Wahrheit sagen, bekommen sie das was sie wollen nicht. Wenn sie lügen, bekommen sie das gewünschte. Weiß ja nicht ob das hilfreich ist, aber vielleicht ist Dein Kind gerade in dieser "Lernphase".
thingamajig
thingamajig | 08.07.2008
5 Antwort
kenne ich *g*
meiner iss inzwischen 11 jahre alt und versucht es nach wie vor noch, meist wenn er wirklich gegen ein verbot verstoßen hat & ich ihn gerade herraus anspreche! spätestens aber, wenn ich den telefonhörer zur hand nehme um denjenigen der dabei war anzurufen und nachzuhaken...knickt er ein und gesteht! ;o)
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 08.07.2008
4 Antwort
ja ich
hoffe nur - das er merkt - das er nicht damit durch kommt bei uns. Es gibt doch immer nur Ärger... Glaube aber das er bei seinem leiblichen Vater damit durchkommt. Da wird nix hinterfragt oder so... Das dann natürlich immer schwierig - er denkt sich sicher auch - was da geht - muss bei Mama auch gehen... *nerv*
LadyCuba
LadyCuba | 08.07.2008
3 Antwort
In dem Alter
wollen sie Grenzen austesten...Mein Großer ist 10 und testet wohl immer noch und versteht das Prinzip nicht so ganz :-(
Zuckerpuppe79
Zuckerpuppe79 | 08.07.2008
2 Antwort
lol....
gewöhne dich dran, meiner ist 13 und lügt immer noch, ich glaube die lieben kleinen halten uns eltern für blöd.....
florabiene
florabiene | 08.07.2008
1 Antwort
Hallöschen
Ich glaube dein Sohn will dich damit testen zumindest klingt es so
zuckermaus123
zuckermaus123 | 08.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Super brief von meiner nachtbarin :(
26.06.2012 | 12 Antworten
Ärger mich über meinen Bruder
07.06.2012 | 17 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: