Glaube an das Christkind

Rumpleteeze
Rumpleteeze
31.10.2007 | 11 Antworten
Mein Sohn (11 Jahre) glaubt noch immer an das Christkind! Obwohl wir letztes und vorletztes Jahr schon darüber gesprochen hatten! Das heißt, er hat gefragt ob es das Christkind gibt oder ob wir die Geschenke kaufen. Da haben wir ihn nicht angelogen!
Heuer fängt er wieder damit an! Einerseits ist es ja herzig, denn er ist wirklich noch Kind und darüber bin ich froh! Wenn ich denke, was andere Kids in seinem Alter schon machen ..
Aber andererseits mache ich mir natürlich auch Gedanken, vor allem möchte ich nicht, dass er vielleicht in der Schule ausgelacht wird und wie ein Trottel dasteht! Diese Blamage möchte ich ihm ersparen. Er hat für dieses Weihnachten schon einen Wunschzettel geschrieben und ich als brave Mami hab den natürlich heimlich, still und leise des Nachts vom Fensterbrett geholt. Am nächsten Morgen war er sehr erfreut darüber, dass der Zettel weg war. Er hat aber diesmal nicht gefragt, ob wir den Zettel genommen haben.
Ich denke, er weigert sich dagegen, zu glauben, dass es kein Christkind gibt!
Was würdet ihr machen? Ihm knallhart die Wahrheit sagen oder warten bis er von selber draufkommt und das auch wirklich kapiert bzw. verstehen will?
Vielen Dank schon mal für eure Vorschläge!
Romana
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Christkind
Ich glaube in Wirklichkeit weiß dein Sohn schon wer die Geschenke bringt. Aber die Kinder glauben recht gerne an Christkind und Co. weil es einfach eine andere Welt ist. Würde mir da gar keine großen Gedanken machen - spiel einfach mit. In der Schule hat er sicher schon längst mitgekriegt was da in Wirklichkeit abgeht.
selina76
selina76 | 31.10.2007
10 Antwort
Also ich würde ihm den Glauben nicht nehmen
Da ihr ihn nicht "veräppelt" und ihm schon die Wahrheit gesagt hat, ist es sein eigener Wille bzw. das es das Christkind gibt. Und mal ehrlich: Gibt es Gott? Ich glaube nicht. Und so viele Erwachsene glauben trotzdem an ihn LG
JaLePa
JaLePa | 31.10.2007
9 Antwort
Unsicher
Ich hab keine Ahnung ob er mit seinen Freunden darüber spricht oder nicht. Hab ihn nicht danach gefragt. Wie gesagt, ich denke er weigert sich die Wahrheit zu sehen, denn in den letzten 2 Jahren hatten wir das schon mal. Und da war er erst enttäuscht, dann fand er es gar nicht so schlimm. Auch das Thema Osterhase hatten wir schon durchgekaut. Bin gespannt wie er nächstes Ostern darüber denkt. Kann mich erinnern, dass bei mir in der 3. Klasse mit dem Glauben Schluss war und ich war sehr enttäuscht, als ich meine Mama über die Wiese "hoppeln" sah. Da wusste ich ja schon, dass es das Christkind nicht gibt, aber dass der Osterhase auch nur Show war, fand ich damals schlimm. Bin aber auch ohne seelischen Schaden damit fertig geworden. Ich glaube eher nicht, dass er mit Freunden darüber spricht, weil ich denke, dass er im Inneren schon weiß, dass es nicht stimmt, was er noch glaubt. Die Blöße bei den Freunden will er sich bestimmt nicht geben. Aber sollen wir ihn da jetzt in die Realität holen oder lassen wir ihm noch 1 Jahr Kindheit? Denn länger dauert es bestimmt nicht mehr! Ich kenn auch einen Buben, der hat mit 11 auch noch ans Christkind geglaubt, jetzt ist er 12 und macht es nicht mehr. Es ist soo schwer die richtige Entscheidung zu treffen.... Danke euch für eure lieben Antworten!!
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 31.10.2007
8 Antwort
Christkind
Also, ich finde, es ist das schönste für ein Kind an Christkind und Co. zu glauben. Und ich würde auf jeden Fall warten, bis er es akzeptiert. Wenn ihr es gesagt habt, dann ist er vielleicht noch nicht so weit. Ich finde es sehr schön, wenn ein Kind mit 11 auch noch wirklich Kind ist. Also warte einfach ab. Ich hingegen bin gerade dabei meiner Tochter das Christkind näherzubringen, da sie ja jetzt 2 1/2 ist und das denk ich mal verstehen müsste...
Supermami86
Supermami86 | 31.10.2007
7 Antwort
@Martina_223
Sie machen ihm ja nicht vor, dass es das Christkind gibt.Sie haben ihm ja auch letztes Jahr schon ehrlich gesagt, wer die Geschenke gekauft hat..........
liesl78
liesl78 | 31.10.2007
6 Antwort
Hallo!
Ich finde es total interessant, dass Ihr so denkt. Ich selbst bin keine Mutter und habe mich mit solchen Gedanken auch noch nie beschäftigt. Aber ist es richtig, seinem Kind vorzumachen, es gibt ein Christkind? Was ist dann mit dem Osterhasen? Dein Sohn ist 11 und mit 11 denke ich, dass man ihn so langsam schon auf die Realität vorbereiten sollte. Ich könnte mir auch denken, dass er bei seinen Kumpels ganz schön belächelt wird, wenn raus kommt, dass er noch ans Christkind glaubt. Auch wenn das alles süss ist. :-)
Martina_223
Martina_223 | 31.10.2007
5 Antwort
und in der schule?
was sagen die anderen kinde da zu ihm oder verschweigt er da den glauben an das christkind? also spätestens wenn er mit seinen freunden darüber spricht, dann wird er der wahrheit ins gesicht sehen müssen!!! andererseits vermittelt die kirch ja auch den glauben an das christkind...
silberwoelfin
silberwoelfin | 31.10.2007
4 Antwort
christkind
ich würde auch warten bis er von selbst nochmal nachfragt.das alter wird noch kommen wo er es genau wissen möchte und es ist doch süss wenn er noch daran glaubt. LG Tascha
tascha78
tascha78 | 31.10.2007
3 Antwort
Christkind
Find ich auch total süss :) Ich würde einfach warten, irgendwann versteht er das auch.
Young_Mami
Young_Mami | 31.10.2007
2 Antwort
Weihnachten
Ich würde auch warten.Wenn er noch daran glauben möchte ist doch schön!!!
liesl78
liesl78 | 31.10.2007
1 Antwort
Chriskind
oh ist das süss ich würde warten bis er da von allein drauf kommt.
schnecke67
schnecke67 | 31.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

glaubt ihr an Geister?
07.10.2011 | 15 Antworten
hilfe ich glaube mein mann ist einsam
11.07.2011 | 5 Antworten
ich glaube mein mann geht fremd
26.05.2011 | 19 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: