Startseite » Forum » Erziehung » Kids » Hallo Liebe Mütter, ich habe folgendes Problem: Mein kleiner ist 2 Jahre alt und ist .

Hallo Liebe Mütter, ich habe folgendes Problem: Mein kleiner ist 2 Jahre alt und ist eigentlich ganz plegeleicht aber momentan hat er eine Trotzphase

Elena85
ich weis manchmal einfach nicht, wie ich das handhaben soll, er rastet dann komplett aus und schmeist sich hin und schreit wie am spieß. Wenn wir zu Hause sind schicke ich ihn dann in sein Zimmer doch wenn wir woanders sind stört es den meisten wenn er seine Anfälle bekommt, hat jemand einen Rat für mich ?
von Elena85 am 08.06.2008 23:25h
Mamiweb - das Babyforum

11 Antworten


8
chormama
Trotzphase
Hi, zunächst einmal freu Dich, er ist ganz normal und entwickelt sich prächtig!!! Er entwickelt einen eigenen Willen und kann einordnen, dass er etwas anderes als Du möchtest.Er kann seine Gefühle zeigen und steuern. Das alles ist sehr positiv zu sehen. - Nun zu dem Geschrei im Kaufhaus: Ich bin ganz gut damit gefahren, dass ich meinen Kindern kleine wichtige Aufgaben gegebn habe.Ohne Hilfe konnte ich das Mehl absolut nicht finden und Wurst bestellen ohne Hilfe ging schon gar nicht."Welche nehmen wir denn, die mit den Pilzen für Papa, und welche für Dich?" Zum Abschluss des Einkaufs bekamen die Beiden für ihre harte Arbeit einen Lohn - versteht sich: Ein Aufkleber, den ich in der Tasche hatte, ein Tüte Gummibärchen, eine Kugel Eis... Schimpfen bringt nichts, glaube mir.Übertrage Verantwortung, 2jährige könne schon prime Salat zerrupfen und den Tisch decken, Plastikschalen abtrocknen, Anziehsachen sortieren, Strümpfe puzzeln, Toilettenpapier auffüllen und und und - Dir wird schon was einfallen! Liebe Grüße
von chormama am 09.06.2008 00:15h

7
Solo-Mami
Zu Hause kannst Du ihn ignorieren so lange Du möchtest ....
Aber woanders geht es manchmal einfach nicht .... Schnapp ihn Dir dann und geh in einen raum wo ihr alleine seid ... und wenns das Badezimmer ist. Leg ihn ab und lass ihn austoben - so 10 Minuten lang, in der zeit kommst Du eh nicht an ihn ran. Dann biete Dich ihm an - er wird seine Chance ergreifen und sich regelrecht in deine Arme werfen. Nase putze und Tränen wegwischen und meist ist nach ein paar Minuten wieder alles gut Nele war damals in einer enorm schwierigen Phase und die war weiß Gott nicht leicht ... sie hat sich auf den Boden geschmissem, hat mit gegenständen um sich geworfen und wurde jedem Anderen gegenüber agressiv ... mit der Methode wie oben geschrieben bin ich immer gut gefahren Kannste ja das nächste mal auch ausprobieren ... vielleicht klappt es ja bei deinem Sohnemann auch LG und viel Glück
von Solo-Mami am 08.06.2008 23:37h

6
freakylike
@ssweety77
das ist auch das einzige was wirklich hilft. hört sich mies an, aber bringt wunder
von freakylike am 08.06.2008 23:28h

5
Tornado
Trotzphase
Gerade wenn ihr unterwegs seid, musst Du konsequent Deinen Plan durchziehen, Dein Sohn checkt das gleich ab und weiß wenn ihr unterwegs seid, dass er dann seinen Kopf durchsetzen kann. Denke Dir nichts, versuche genauso streng zu sein wenn ihr nicht zuhause seid, die Leute, die Kinder haben, verstehen Dich und die anderen sollen denken was sie wollen. Ich hab immer zu meinem Sohn gesagt: "Schau mal, wie die anderen Leute Dich ansehen, die lachen Dich aus, weil Du so ein Theater machst." Er schämte sich meistens und hörte schnell damit auf. Oder ich habe ihm mit einem Verbot gedroht bzw. sein Schmusetuch wegzusperren. LG und Viel Erfolg!
von Tornado am 08.06.2008 23:30h

4
ennovy
Hallo,
also bei meiner Großen hab ich das immer ignoriert, egal wo wir waren. Wenn die Kleinen so austicken, hackt bei denen etwas aus und man kommt eh nicht an sie ran, egal was man tut. Hab damals so tolle Tipps bekommen, wie "Gib ihr doch mal etwas auf den Hintern" na toll und dann heulen sie auch, also kann man das gleich sein lassen und einfach so tun, als wenn nichts wäre.
von ennovy am 08.06.2008 23:27h

3
ssweety77
oooooh
das kenne ich auch, einfach ignorieren und ihn "allein" lassen. damit stiehlst du ihm die show.also im geschäft so tun als macht er gar nichts und einfach weiter gehen, zu hause aus dem raum gehen und so. und mach dir keine sorgen um die anderen Leute, die sich darüber aufregen. ich hab immer gesagt: wollen sie ihn haben? dann haben sie sich schnell umgedreht und sind gegangen...lol
von ssweety77 am 08.06.2008 23:26h

2
freakylike
ich habe gemerkt, das bei
meinem imma das ignorieren geholfen hat. er will ja nur, das jemand reagiert und das zu geben ist nicht richtig
von freakylike am 08.06.2008 23:25h

1
sohn-tayler
hallo
frag mal den kinder arzt
von sohn-tayler am 08.06.2008 23:27h


Ähnliche Fragen



Junge Mami aus Freising?
20.07.2012 | 2 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter