Geschwister mit 7jahren Altersunterschied

annika86
annika86
28.12.2016 | 4 Antworten
Ich habe mal eine Frage. Meine beiden Mädels haben 7jahre Unterschied (8 Jahre und 1 Jahr), die beiden lieben sich und spielen auch mal miteinander. Aber ich werde dieses Gefühl nicht los das die Größe unheimlich unter der kleinen leidet. Meine kleine ist super aktiv sie hält keine fünf min. Still, klettert überall drauf, schmeißt alles durch die Gegend und ist das ganze Gegenteil von meiner großen, die eine ruhige ist.
Dadurch das unsere kleine soviel blödsinn macht hat sie immer viel Aufmerksamkeit, man kann sie wirklich keine 2min. Aus dem Auge lassen. Die Große muss deshalb viel zurück stecken. Wir bemühen uns so viel es geht mit ihr alleine zu machen aber wir gehen auch beide arbeiten und haben deswegen nicht immer Zeit.
Kennt das einer von euch? Wie habt ihr das gehandhabt? Wie bekomme ich es den nur hin das die kleine ruhiger wird, bzw. Auch mal spielt und nicht nur alles durch die Gegend schmeißt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Die große is 7 im August geworden u die kleinen sind 20 Monate. Zwillinge also dreht sich hier viel um die kleinen. Aber ich oder wir nehmen uns auch viel zeit was mit der großen zu machen. Kino, Schlittschuh laufen. Oder auch Oma macht was mit ihr. Die kleinen sind sehr aufgeweckt, das war die große auch schon. Aber sie spielen auch gut und da kann ich nicht meckern. Auch wenn sie zu dritt gerne rum toben und quatsch machen
Mommy_0809
Mommy_0809 | 28.12.2016
3 Antwort
Mein Sohn ist 12, meine Tochter genau ein Jahr. Mein Junge ist schwierig und hyperaktiv und die kleine eher pflegeleicht, aber altersentsprechend eben aktiv und an allem dran wo sie auch nicht dran soll. Auch wenn es bei uns eher anders herum ist, habe ich dennoch das Gefühl, das mein Grosser zu kurz kommt, weil die Kleine mehr Aufwendung braucht. Sie ist ja völlug unselbstständig. Mein Grosser versteht das.....was mir aber oft weh tut. Z.B. wenn ich zu ihm sage " Tut mir leid Schatz, ich kann gerade nicht, weil die Kleine......" Dann sagt eher " Das ist schon o.k. Mama, ich weiss, das die Kleine mehr Aufmerksamkeit braucht" Ich finde das sehr traurig wenn er sowas sagt, denn ich will nicht, das er zurück steckt. Er liebt seine Schwester über alles, spielt ständig mit ihr, macht faxen und sie himmelt ihn an. Ich habe feste Events, wo ich nur mit meinem Sohn was mache und die Kleine beim Vater bleibt oder die Kleine bei mir und mein Sohn mit dem Vater allein was macht. Z.B. Kino, Bergwanderung, Bowling, Eishalle und das einmal die Woche. Unter der Woche ist er für weniger elterluche Aufmerksamkeit dankbar, denn wir nörgeln ja eh nur rum, das sein Zimmer grauenvoll ausschaut, sein Schulrucksack ein Abfalleimer ist ubd er seit zwei Tagen im gleichen T Shirt rumdüst..... Nimm die Zeiten nur für deine Grosse, hmmmm ich weiss nicht was 8 jährige Mädels mögen, aber da wirst du sicher was finden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2016
2 Antwort
Danke für deine schnelle Antwort! Ich spreche mit ihr abends immer mal wieder darüber wenn die kleine im Bett ist. Manchmal sagt sie das es blöd ist das wir nur noch so wenig Zeit für sie haben und die kleine soviel Aufmerksamkeit brauch und manchmal sagt sie sie findet es gut, da sie dann Ruhe hat um in ihrem Zimmer ein Buch zu lesen. Vielleicht sollten wir uns einfach ein bisschen entspannen. Die kleine ist 1, 5 irgendwann wird sie bestimmt ruhiger
annika86
annika86 | 28.12.2016
1 Antwort
mit einem jahr braucht ein kind viel mehr aufmerksamkeit, weil es noch völlig unselbstständig ist. da kannst du nicht viel dran ändern. in dem alter schmeissen kinder dinge durch die gegend, sind laut, klettern überall rauf etc.! das ist normal. ausserdem macht ihr euch ja verrückt bei diesem spagat, den ihr da immer schaffen wollt. erstmal ist es wichtig, dass ihr akzeptiert und auch versteht, dass eure kinder beide in der entwicklung völlig wo anders stehen und dass sie auf verschiedene weise zeit brauchen. am besten ist es auch wenn du mit deiner großen offen über alles sprichst. teile ihr deine bedenken mit. frage sie nach ihrem befinden. reden ist der schlüssel zu allem und kann schon mal viel spannung rausnehmen und möglicherweise vermutungen ins richtige licht rücken. kann ja auch sein, dass das alles für uere große gar nicht so schlimm ist wie ihr vermutet. vielleicht spielt einfach auch noch das eigene schlechte gewissen mit rein... mit dem müsst ihr aber selbst klarkommen ;-) in dem sinne könnt ihr nicht etwas verändern, in dem ihr hofft, dass eure kinder sich anpassen. versucht einfach das beste aus der situation zu machen wie sie ist und nehmt eure kinder so wie sie sind.
tate
tate | 28.12.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Altersunterschied bei drei Kindern?
09.07.2012 | 7 Antworten
Altersunterschied zum Mann
13.03.2012 | 88 Antworten
Altersunterschied
23.07.2011 | 21 Antworten
Altersunterschied in einer Beziehung
12.07.2011 | 35 Antworten
7 Jahre Altersunterschied zu viel?
11.02.2011 | 16 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading