gross

frauke2laraisa
frauke2laraisa
22.09.2016 | 7 Antworten
Ich weiß ist vielleicht eine blöde und nicht so wichtige Frage, aber meine Tochter ist gerade 10 und ein bisschen über 1.50 groß. Wenn ich mir die Tabellen anschaue ist sie schon recht groß, wenn ich aber die Klassenkameraden oder gleichaltrigen sehe ist sie eher im Mittelfeld. Sind die Tabelle vllt veraltet? Wie ist das denn mit Ihren Kindern?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Unser Sohn ist 11 und 165 cm groß! Es gibt eben solche und solche! Wäre ja auch langweilig!
rudiline
rudiline | 22.09.2016
6 Antwort
Laut Tabelle ist sie gross, ja, da aber unsere Bevölkerung immer grösser wird, ist sie tatsächlich im Durchschnitt. Aber bedenke, das alles zwischen der 3% und 97% Percentile Durchschnitt ist. Überigens kann es auch zu Abweichungen kommen, wenn sie aus einer abderen Bevölkerungsgruppe stammt. Genetisch. Fast jedes Land hat eigene Percentilen. Mein Sohn ist zur Hälfte US Amerikaner und in der SS war er immer, nach den Tabellen zu klein. Er wurde mut 3050 g geboren. Das war eine Katastrophe, weil die Babys in Island ein durchschnittliches Geburtsgewicht zwischen 4-5 kg haben. Dann war ein Arzt so klug mal die amerikanischen Percentilen zu nehmen, und die Welt war wieder in Ordnung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2016
5 Antwort
es wundert mir eigentlich vor allem das meine Tochter laut diese tabelle ganz gross, weil das neben klassenkameraden nicht so ist. Vllt nur Zufall das es eine Klasse von grosse Kinder ist?
frauke2laraisa
frauke2laraisa | 22.09.2016
4 Antwort
http://www.pezz.ch/fileadmin/downloads/Wachstum_Forum_GutzumDruck_unkorrigiert.pdf Das ist der link, der untere ist falsch, sorry.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2016
3 Antwort
www.pezz.ch › fileadmin › downloads
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2016
2 Antwort
Hey, diese Tabellen sind eine gute Orientierung, allerdings erfassen sie Durchschnittswerte, die aus einem riesigen Kollektiv erstellt wurden. Das heisst, die Spannweite des " normalen" ist sehr gross. Wichtig sind sie dennoch, da sie einen Anhalt geben, wenn ein Kind überdurchschnittlich gross oder klein in seiner Entwicklung zu werden scheint. Besonders relevant ist das natürlich, weil man bei einem überdurchschnittlichen Wachstum intervenieren muss. Auch gibt dies Hinweise auf hormonelle Fehlsteuerungen oder Tumorerkrankungen. Fakt ist, das unsere Bevölkerung hier zulande immer grösser wird, was u.a. auch an unserer Ernährung, d.h. dem überdurchschnittlich gutem Nährstoffangebot liegt. Diese Tabellen werden nicht alle 5 Jahre neu erstellt oder angepasst. Ich glaube tatsächlich, das viele Angaben leicht veraltet sind. Wobei einige Studien diesen "Alterungseffekt" nicht für relevant halten, sondern eher ethnische Veränderungen der Population berücksichtigen. In der Schweiz z.B. werden weiter die alten Percentilen mit Daten von 1975 - 1995 verwendet Wir müssen ja nur in die Elterngeneration schauen. Wir waren im Durchschnitt kleiner als unsere Kinder. Also, die Wissenschaft sagt, nein, die Percentilen sind nicht veraltet, ethnische Veränderungen der Bevölkerung spielen eine Rolle für die Abweichungen. Von der Logik her, würde ich beides miteinbeziehen. Und zur Beruhigung: Mein Sohn ist 11 und 153 cm gross. Sein Freund ist 13 und einen halben Kopf kleiner. In seiner alten Klasse war er nur unwesentlich kleiner als seine Klassenkameraden, die aber im Schnitt zwei Jahre älter waren. Ich glaube deine Tochter ist, so wie mein Sohn der normale obere Durchschnitt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2016
1 Antwort
Mir ist das völlig egal, weil man der Größe der Kinder nix ändern kann. Und die sind in dem Alter sehr unterschiedlich groß. Und von Tabellen halte ich mal gar nichts
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 22.09.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wo kann man hosen in grösse 32 (W27)
15.04.2008 | 11 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading