Lügen - was soll man da noch machen?

buchfresserin
buchfresserin
11.07.2013 | 15 Antworten
Hallo zusammen.
Ich habe einen 8jährigen Stiefsohn. Da er sehr weit weg wohnt, kommt er immer ziemlich lange in die Ferien. Und dann haben wir ihn ziemlich lange nicht da. Damit liegt die Erziehung nicht so wirklich bei uns. Nun ist es so, dass er den Toilettengang ziemlich doof findet. Er verkneift es sich immer und immer wieder. Anfang dieser Ferien waren wir im Europapark. Zwei Tage. Zwei versch* Unterhosen. Abends im Hotel wollte er unbedingt in Jeans schlafen und sich nicht ausziehen. Irgendwann kamen wir dann drauf, dass er eingekackert hatte. Am zweiten Tag ging er abends auf die Toilette, als ich im Hipp-Baby-Restaurant meine 1jährige Tochter fütterte. Und versuchte 10 Minuten lang, seine zweite Unterhose auszuwaschen. Danach hatten wir beide Male (inkl bzw mehrheitlich Papi natürlich) eine ausführliche Diskussion übers Lügen. Denn er hatte beide Male gesagt, er hätte nicht in die Hosen gemacht.
Später habe ich Nudelsalat gemacht. Alle Welt fliegt auf den. Nur er weigert sich standhaft, den zu probieren. Ich habe ihn gefragt, wieso. Papi ein paar Tage später ebenfalls. Wir haben unterschiedliche Geschichten zu hören bekommen. Ebenso beim Kohlrabisalat "der schmeckt mir, aber ich bin satt"...ja, nen Sch*** war der, nur nicht satt.
Gestern, beim Packen, nun der Hammer: Eine verkackte Unterhose, mitten zwischen den gewaschenen Jeans. Wir fragen immer vor dem Waschen, ob alles in der Wäsche sei. Es kam ein lautes "Ja". Dem war ja offensichtlich nicht so.
Ich weiss nicht mehr weiter. Ich glaube dem Jungen kein Wort mehr. Was kann man da noch machen??

Mit den verkackten Hosen glaube ich ja gerne, dass es ihm einfach peinlich ist. Aber da könnte er ja selbst etwas gegen tun, indem er rechtzeitig auf die Toilette ginge. Dann müsste er uns nicht anlügen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@buchfresserin Ich kann Deine Gefühle wirklich so gut nachempfinden. Hinzu kommt, dass es einfach auch schlimm ist, so hilflos zu sein. Fühle Dich herzlich gedrückt
andrea251079
andrea251079 | 22.07.2013
14 Antwort
@andrea251079 Danke. Nein, sie ist nicht wirklich zufriedenstellend. Aber ich weiss, was du meinst. Hatte ich mit meiner Tante und meinem inzwischen verstorbenen Onkel eine Zeitlang auch so. Und jetzt wieder mit ihr. Das wird wirklich eine lange Zeit dauern, bis ich das mit ihm erreicht habe. Vor allem, weil er zwischendurch monatelang nichts von mir hört. Wie gesagt, seine Mutter ist nicht gut auf mich zu sprechen, einfach weil es mich gibt, und er weiss es. Traut sich also nicht, nach mir zu fragen und wenn ich mal ans Telefon gehe, weil er vergessen hat, dass Papi nicht kann, ist er völlig verschüchtert. Du hast es völlig richtig erkannt, ich bin sehr sehr traurig wegen der Lügerei. Nicht wütend. Einfach nur traurig, dass das sein muss. Danke dir wirklich, ich habe das Gefühl, verstanden worden zu sein.
buchfresserin
buchfresserin | 22.07.2013
13 Antwort
bekommt. Es ist sehr wichtig, dass Kinder, die traurig sind, jemanden haben, der für sie da ist. Daher kann ich nur sagen: Auch wenn sein Gelüge Dich traurig macht, er hat einen Grund, warum er so agiert. Und Du kannst ihm insofern eine Stütze sein, als dass Du für ihn da bist. Ich weiß, meine Antwort ist keine zufriedenstellende, aber sie hilft. Auch wenn es noch dauert, bis Du das erkennst. Alles Gute, vor allem für den Jungen :)
andrea251079
andrea251079 | 19.07.2013
12 Antwort
@buchfresserin Ohne Frage ist das eine schwierige Situation. Vor allem, wenn Du nur bedingt Einfluss nehmen kannst, weil der Junge nicht bei Dir lebt. Ich glaube, viel mehr kannst Du nicht tun, wenn Du schon mehrfach mit ihm gesprochen hast. Sprich weiterhin mit ihm und zeig ihm, dass Du für ihn da bist. Irgendwann - das wir vermutlich noch eine Weile dauern - erkennt und versteht er, was Du meinst. Und dann wird er daran zurückdenken, dass Du für ihn da warst. Mein Neffe ist leider viel geschlagen und angeschrien worden. Ich hatte das Jugendamt eingeschaltet und habe mich immer wieder um die Jungs gekümmert. Mein Neffe hat auch wahnsinnig viel gelogen und auch Geld gestohlen und ist häufig abgehauen, ohne auch nur ein Lebenszeichen von sich zu geben. Aber bei mir hat er sich immer gemeldet. Und das macht er auch heute noch. Ich bin die einzige, zu der er ehrlich ist. Weil er weiß, dass ich ihn liebe und ihn nicht verurteile, er aber trotzdem immer eine ehrliche Ansage von mir
andrea251079
andrea251079 | 19.07.2013
11 Antwort
@andrea251079 Die Leidtragenden bei Scheidungen sind immer die Kinder. Klar geht es ihm seelisch nicht gut. Da bin ich mit dir einer Meinung. Aber was kann ich als Stiefmami dagegen tun? Ich habe ihn sehr lieb und zeige und sage es ihm auch, wann immer möglich. Nur weiss ich ja nicht, wie es bei ihm zu Hause ist. Sie mag mich nicht und ich weiss nicht, ob sie fähig ist, sich ihm gegenüber so zu verhalten als wäre ich ihr egal. Wäre ja nun wieder eine weitere Zwickmühle für den Kleinen. Er tut mir so unendlich leid. Aber diese Lügerei, das geht einfach nicht. Er ist ein supertoller grosser Bruder für meine Tochter. Und das sage ich ihm auch immer wieder. Dann ist er ganz stolz. Und dann kommt wieder eine Kleinigkeit, bei der er lügt und dann weiss ich wieder nicht mehr weiter.
buchfresserin
buchfresserin | 19.07.2013
10 Antwort
@andrea251079 @SKKJFP Ich würde hier nicht nachfragen, wenn ich nicht schon das Gespräch mit ihm gesucht hätte. Wir haben auch gemeinsam schon versucht, herauszufinden, was los ist. Aber wir kriegen einfach keine klaren Antworten aus ihm heraus. Er weicht aus oder lügt uns eben auch an, wenn wir versuchen, Ursachen für sein Verhalten zu finden.
buchfresserin
buchfresserin | 18.07.2013
9 Antwort
@SKKJFP Ich stimme Dir da zu. Mir kommt es auch so vor, als wenn da Verständnis für den Jungen fehlt. Ich meine, buchfresserin fragt ja nach, weil sie etwas ändern möchte. Aber zunächst einmal lese ich da wenig Verständnis heraus.
andrea251079
andrea251079 | 11.07.2013
8 Antwort
Im Ernst! Anstatt sich mit seinen Problemen zu befassen wird er einfach mal als Lügner dargestellt, der quasi zu doof sei um rechtzeitig aufs Klo zu gehen! Grade weil ihr ihn so selten habt, solltet ihr feinfühliger werden! Für alles gibt es einen Grund! Und wenn er wirklich einfach nur vergisst rechtzeitig aufs Klo zu gehen, sollte man sehen das er es eben nicht vergisst, ihn einfach mal zwischendurch fragt! Es gibt Menschen die sich nicht trauen auf fremde Toiletten zu gehen! Aber da er noch ein Kind ist, schämt er sich darüber zu sprechen, vorallem wenn man schon gleich die ablehnende Haltung einsetzt! Da fehlen mir echt die Worte! Er merkt sehr genau, wie ihr reagiert! Das macht die Situation noch schlimmer! Fangt an Vertrauen in dem Kind zu wecken, als es abzustempeln!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2013
7 Antwort
Der arme Junge :( Ich lese aus diesen Zeilen heraus, dass ihn irgendetwas quält. Ich würde da viel mit ihm sprechen und versuchen, die Ursache zu finden. Vielleicht liegt die Begründung auch in seinem Elternhaus? Er tut mir echt leid, ich habe den Eindruck, dass es ihm seelisch nicht gut geht...
andrea251079
andrea251079 | 11.07.2013
6 Antwort
ich würde das gespräch mit der kindesmutter suchen, in dem alter einkoten ist nicht normal, sollte die mama mal ärztlich abklären lassen, als mein sohn mit knapp 7 immer noch gelegentlich eingenässt hat, bin ich auch zum arzt und es wurde auch was gefunden, er wurde behandelt und seitdem hat er nicht mehr eingenässt. wie ist das essverhalten zuhause, was mag er, was nicht, mein sohn ist auch schwieriger esser,
Petra1977
Petra1977 | 11.07.2013
5 Antwort
Vielleicht war es im Europapark zu spannend, daß er nichts verpassen wollte... oder er sucht Aufmerksamkeit. Das mit den Unterhosen... es ist ihm peinlich und will die Sache für sich behalten . Wenn er es von vorn herein zugeben würde, was sehr schwer ist, bekommt er Ärger und wenn ihr sein Geheimnis aufdeckt, dann auch. Deshalb nimmt er lieber den angenehmeren Weg in Kauf und lügt. Die Problemlösung kennt er mit Sicherheit auch, aber vermutlich sucht er so Aufmerksamkeit... auch wenn es negative ist. Das mit dem Essen ist auch so... ißt er nicht, bekommt er die Aufmerksamkeit. Beschmutzte Unterhosen würde ich ihn selbst auswaschen lassen... hinterher loben und ihm noch mal sagen, wie er sich diese Arbeit ersparen könnte und was man in dieser Zeit noch hätte machen können. Laß ihm beim nächsten Salat o.ä. mit helfen und heb am Tisch seine Arbeit noch mal positiv hervor.
sonnenkopp
sonnenkopp | 11.07.2013
4 Antwort
Ich würde auch sagen, das der Junge Probleme hat, nur sie zu erfassen da braucht es Gespräche, ich würde auch sagen, erstmal das Gespräch mit der Mutter suchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2013
3 Antwort
Vielleicht hat es mit der Toilette zu tun?! Wir hatten früher noch Druckspüler und wenn das Wasser mal abgestellt wurde, hat es danach immer geknallt, wenn der Spüler betätigt wurde. Das hat mir so viel Angst bereitet, dass ich bis ich ca. 10 Jahre alt war lieber in die Hose gemacht habe, als zur Toilette zu gehen. Hast du ihn mal gefragt, warum er nicht zur Toilette geht? Vielleicht mag er keinen Nudelsalat. Ich hätte ihn vermutlich auch nicht probiert, weil ich Nudelsalat nicht gerne mag. ich denke auch, dass er sich schämt und deswegen lügt.
Epiktet
Epiktet | 11.07.2013
2 Antwort
habt ihr das Gespräch mit der Mutter gesucht...? wenn's eine einigermaßen normale Frau ist, wird sie sich darauf einlassen, da ihr alle nur das Beste für den Jungen wollt... wenn ein Kind mit 8 Jahren noch einkodet, halte ich es nicht für "normal", liegt vielleicht eine psychische Belastung vor...? dieses "lügen" ist in meinen Augen, seine Scham, ich denke nicht das es ihm darum geht, euch zu belügen, sondern er schämt sich wahnsinnig...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2013
1 Antwort
Ganz ehrlich? Mit dem jungen stimmt was nicht. Schon rein wegen der Toilette. Wo ist er den wenn er bei euch nicht ist? Gibt's da Probleme? Voll solltet's mit denen mal euch austauschen. Außerdem wäre es hilfreich mal zum Arzt zu gehen. Und wegen dem Lügen, gibt's, gibt's nur ne Bestrafung. Mal hin und wieder kommt es vor wenn Kinder Lügen, aber so einen fall? Meine Meinung stimmt da was nicht. Geh mal zu ihm alleine hin und versuche mit ihm zu reden. Frag nach wieso er es macht, ob es bestimmte Probleme gibt. Sag ihm dass du nicht auf ihn sauer bist und er nichts unbedingt essen muss aber Lügen geht gar nicht. Aber wie schon sagte irgendwas stimmt da nicht.
Phanthera
Phanthera | 11.07.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ehrlichkeit oder lügen?
21.12.2012 | 17 Antworten
Lügen eure Männer auch?
23.08.2012 | 18 Antworten
adhs kind lügen
15.02.2011 | 5 Antworten
den vater vorlügen?
02.12.2009 | 16 Antworten
lügen
09.09.2009 | 16 Antworten
würdet ihr euren mann anlügen?
21.12.2008 | 18 Antworten
LÜGEN UND UNTERSTELLUNGEN
24.10.2008 | 21 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading