Hilfe bei der Erziehung eines 7 jährigen

sibella80
sibella80
13.10.2010 | 10 Antworten
hallo Mamis, mich beschäftigt eine bestimmte Sache sehr. Meine Freundin hat sich vor einigen Monaten von Ihrem gewalttätigen Mann getrennt mit dem sie 2 leibliche kinder hat ( und 1 ältere Tocher von 14 die sie mit in die Ehe gebracht hat).
Der Mann hat IHRE tochter immer geschlagen und beschimpft, es ging soweit das er das Mädel getreten hat in die Rippen ( ER 1, 90 und 130 kg) , darauf hin hat sie ihn rausgeworfen und lebt nun mit den 3 Kids alleine.
Der 7 Jährige Sohn kann mit der Situation nicht umgehen und hat schon immer das Verhalten von seinem Papa nachgeäfft ( beschimpfung der Mutter gegenüber mit DU FO .. , SCH .. etc.)
Nun ist es so daß er ( der 7 jährige ) sich von seiner Mutter nix mehr sagen läßt, er schlägt sie und beschimpft sie mit dem F wort aufs übelste.
Konsequenzen kennt er gar nicht und läßt sich nichts sagen, sie hat keine Kraft sich durchzusetzen denn er schlägt sie oder steht sogar mit einem Messer vor Ihr.
Der Vater duldet das Verhalten und hilft ihr da nicht weiter.

Sie ist so fix und alle daß sie überlegt ihn ins Heim zu geben. Ich würde ihr gerne helfen aber ich weiß nicht wie.
Das Amt sagt: liebe geben, schmusen.
Alles hilft nichts, er hat kein Respekt und fertig.

Habt ihr ideen was man da machen kann?

Ich selbst hab sowas noch nicht erlebt, bin immer Baff wenn ich mit ihr telefoniere und der kleine solch sachen vom Stapel läßt.

Freu mich auf Antworten.
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Das
Amt hat schon Recht wenn es sagt schmusen und Liebe geben. Das is das was der Junge braucht. Nur isr er meiner Meinung nach zurzeit nicht in der Lage es anzunehmen. Und seine Mutter nicht in der Lage zu geben ich würde mal über den Besuch bei einem Kinderpsychologen nachdenken. Und dann beim Jugendamt nach einer sozialpädagogischen Familienhelfein fragen... Wenn das alles nichts bringt, dann is es vielleicht gar keine sooo schlechte Idee ihn in ein Heim zu geben. da sind Menschen die sich auskennen... Und vielleicht is Abstand auch nicht schlecht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
9 Antwort
der kleine kann nichts dafür.
aber er brauch dringend profesionelle hilfe, das würde ich deiner freundin echt ans herz legen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
8 Antwort
...
vielleicht sollte man mit dem Sohn auch über die Ursachen reden! und nicht nur einfach so liebe geben! klar, das ist eigentlich selbstverständlich, liebe zu geben! aber ich denke, man sollte hauptsächlich mit ihm über die ursachen sprechen!!! den jungen ins heim zu geben, ist das schlimmste, was sie machen kann!!! das arme kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
7 Antwort
@carrie6
Es gibt auch Familientherapeuten und wir gehen zu einer Ergotherapie die darauf spezalisiert sind da bekommt man schneller einen Termin.
MerryDia
MerryDia | 13.10.2010
6 Antwort
@sibella80
das jugendamt kann man in solchen fällen ziemlich vergessen...traurig aber wahr wäre vllt. besser, wenn sie nen termin bei nem richten psychologen macht und dort zur therapie geht....denn mit ein- zwei gesprächen ist da leider nicht geholfen...so wie sich das JA halt manchmal denkt
carrie6
carrie6 | 13.10.2010
5 Antwort
Hat sie schon
Hallo, ja Jugendamt ist schon eingeschaltet, sie haben auch schon mit dem Jungen und Ihr gesprochen aber nichts hilft. Er ist so agressiv, das ist der Wahnsinn. Habe selbst einen 11 jahre alten sohn, bin auch geschieden und neu verheiratet und kenne diese situation , aber mein Sohn würde sich bis jetzt noch nicht erlauben Du F.. zu mir zu sagen. Allerdings hat sein Papa solch Wörter auch nicht benutzt. Ganz anders bei dem Ex von meiner Freundin.
sibella80
sibella80 | 13.10.2010
4 Antwort
hi
da hilft nur eine therapie....ohne professionelle hilfe wird sie da nicht alleine mit fertig werden
carrie6
carrie6 | 13.10.2010
3 Antwort
Meine Große
hat nach der Trennung auch alles nachgelebt bei meiner Kleinen und mir was mein Mann ihr so angetan hat, auch mit Messer attacken. Sie ist jetzt in einer Therapie und das hilft schon aber mit Aufmerksamkeit und liebe stimmt auch, allerdings weiß ich das man nach solchen situationen nur schwer liebe für das Kind fühlt, aber wie gesagt die Therapie hilft, vielleicht wäre das auch die Lösung.
MerryDia
MerryDia | 13.10.2010
2 Antwort
Rat
Es wird eine ganze Zeit lang dauern, bis er es sein lässt...da muss sie sich ganz viel Mühe geben...das geht leider nicht von heute auf Morgen...da kommt man nur mit kleinen Schritten voran, gerade bei Jungs ... Im Heim wird er ja vermutlich noch trauriger, das könnte sich noch viel negativer auswirken.. sie muss das jetzt erstmal aushalten...in dem Alter wissen Kinder die Bedeutung eh noch nicht , das muss sie sich immer vor Augen halten ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
1 Antwort
ja da muss ne erziehungshelferin her
vom jugendamt anders geht da wohl nimmer, die helfen einem auch gern kenne das von ner bekannten von mir .ruft mal beim ja an und fragt nach normalerweisse helfen sie einem
Niki82
Niki82 | 13.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

was schenkt man einem 5 jahrigen
16.07.2012 | 11 Antworten
Sonnenallergie beim 2 1/4 Jährigen
28.04.2012 | 9 Antworten
Missbrauch bei 3 jährigen?!?!
02.01.2012 | 30 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading