Sorgerecht = Besuchsrecht?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.06.2009 | 6 Antworten
Hab mich schon wieder wunderbar aufgeregt. Eigentlich ist jetzt ja eine ungerade Woche, heißt Dienstag gehn die Kids zu ihrer Mama und Montag hol´n wir (Stiefmama und Papa) sie dann aus der Schule. Nun sind hier aber Ferien. Da haben wir vor so 6 Wochen telefoniert, wie sie das machen will: Soll ich Hort bestellen? Oder hast frei? Müssen wir tauschen? Das Ende vom Lied war: Dienstag abend holt Mama die Kids auf Besuch, Mittwoch nehm ich frei, Do-Fr hat Mama frei. Ihre Woche - sie entscheidet - wir stellen uns drauf ein!

Gestern mault sie schon rum, daß sie heut abend was anderes vorhat, aber dafür morgen frei hat. Dafür aber Do + Fr. arbeiten muß .. Lange Diskussionen und dann OK, ich heut auf Arbeit meinen Urlaub verschoben auf Do/Fr. Kids morgen früh zur Mama und Do früh ausschlafen und dann zu mir, Freitag nachmittag zurück zu Mama .. (weil wir Hort in den Ferien doof finden, da müssen die Kids halb 6 aufstehen, tut ja nun wirklich nicht not) Naja, normal machen wir nicht so´n Hick-Hack, aber sind ja Ferien..

Dann tel. sie heut früh mit den Kids und die erzählen mir dann, daß sie WENN SIE LUST HABEN mit mir was machen dürfen. LUST? Das war besprochen, nicht je nach Lust und Laune der KINDER (7 und 9)! Dann kriegt ich ´ne sms: "Bring die Kinder gegen 3 zu mir! pack Schuhe und Sachen für 6 Tage ein!" Hallo? Mein Mann ihr hinterher telefoniert: Ja, sie läßt die Kids Do/Fr. ausschlafen, macht ihnen den Fernseher an und wenn sie dann Lust haben, können sie mich ja anrufen und dann kann ich sie abholen und gegen 15 Uhr wieder zurückbringen. ? Ich bin doch nicht ihr Kindermädchen! Meinen Urlaub kann ich noch nötiger gebrauchen, als für ca. 5 Std. Babysitten! Find das schon wieder so zum (kotz)

Jedesmal dasselbe: Sie kann nicht, ist nett, sucht sich das passende aus unsren Angeboten raus, wir planen um und stellen uns ein, nehmen Rücksicht - und am Ende kriegst ´n A .. Tritt - und jedesmal wieder nehmen wir uns vor: "Nö, die kann uns mal, sie will alles alleine machen, ist ja so toll, kann alles, weiß alles .. soll sie zusehen" Und dann wieder "Ach ne, die armen Kinder, am Ende müssen sie es ausbaden, ach schluck es runter!" Aber ich werd immer wütender, hab die ganze Arbeit.. War mit den Kids unterwegs heut (Zoo), sind dann ohne Streß nach Haus geradelt und dann hab ich sie gegen 4 "abgeliefert" - ohne Kommentar! Kids hatten sich auf´s Grillen heut abend gefreut, da kam dann noch ´ne sms hinterher, daß sie´s blöd findet, wenn wir den Kindern solche Sachen versprechen und sie dann nicht zu ihr wollen ..

Ich steig da langsam nicht mehr durch, fühl mich nur noch ausgenutzt und hätt die größte Lust alles hinzuschmeißen! Nehm ich meine(n) Süße(n) und dann könn mich alle mal .. FA schimpft schon: zuviel Ärger, zuviel Streß .. Dann sitz ich hier wieder und könnt nur noch (traurig)

Was ist das für eine Gesellschaft, wo man mit "Sorgerecht" sich benehmen kann, wie man grad Lust und Laune hat? Warum ist das denn keine SorgePFLICHT! (denn die hab ja eh ich)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@GretaMartina
Dankeschön! Ist lieb von Dir!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2009
5 Antwort
@fjordmaid
Hatte dazu schon mal getrennt hier gefragt, ob sich jmd. auskennt - Antworten: 2 Dem Scheidungsurteil wurde nur die Vereinbarung über´s JA beigelegt, darin steht, die Kinder werden Mittwochs von einem Elternteil aus der Einrichtung abgeholt und am darauffolgenden Mittwoch vom jeweils anderen... Das hat sich dann irgendwann auf Montag verschoben und dann vor 2 Jahren aufgrund der Einschulung nach Beratung durchs JA auf diese 9 zu 5 Tage Regelung + Kids kommen tgl. zu uns 1/2 Std. Instrument üben, eingespielt, mit der die Mama aber überhaupt nicht glücklich ist, immer Angst, man nimmt ihr die Kinder weg. Als wir im Februar nach 1 1/2 Jahren Schule das ändern wollten gabs Riesentheater, hat vor den Kindern in der Schule rumgebrüllt mit den übelsten Ausdrücken... seit dem geht nun gar nichts mehr! Das Üben fällt fast tgl. aus. Zum Unterricht bin ich i.d.R. gegangen, zum einen arbeitet sie um die Zeit noch und dann sagt sie uns ja auch, daß sie darauf eigtl. keine Lust hat. Ist ihr wohl eher lästig... Jetzt geht sie, ich tel. dann den Lehrern hinterher, damit die mir erklären, was die Kids eigentl. üben sollen, dann bringt sie sie zum üben, wenn sie grad Lust hat: Mal halb 2 oder 15 Uhr oder erst um 6 - oder eben gar nicht, kein Anruf, keine sms - ich sitze dann hier und warte - und ringe mit mir, ob ich meiner Wege gehe und falls sie kommen stehn die Kids dann vor verschlossener Tür und gehn zu Fuß allein... Möcht ich ihnen nicht antun, also sitz ich hier 3 Wochentage und warte nachmittags ob und wann denn jmd. kommt. Komm mir schon ziemlich dämlich bei vor. Meinem Mann sagt sie dann, "die hat doch wohl nichts zu tun, sonst würde sie wohl kaum warten" - telefonisch ist sie meist auch nicht erreichbar und ihr begegnen möcht ich auch nicht mehr, nachdem sie mich nun schon mehrfach auf der Straße angepöbelt hat... "Kein Gericht" sagt mein Mann, JA gibt uns recht, meint aber, wir müssten eine gütliche Lösung finden. Das hiesige JA schwört auf dieses "2 Haushalte"-Modell! Keine Ahnung warum. Sagen aber selbst auch, das funktioniert nur, wenn man ordentlich mit einander redet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2009
4 Antwort
Hallo
Tiieef durchatmen... fühl dich mal gedrückt ich weiß zwar nicht wsa die mutter sich einbildet, aber du bist ganz bestimmt nicht ihr Kindermädchen. Wahrscheinlich bist du der Rettungsanker im Leben dieser Kinder....Sei stolz auf dich, und lass dich nicht ärgern. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 02.06.2009
3 Antwort
Weiß nicht, wie eure Regelung des Umganges zustande gekommen ist,
aber bei uns war auch mal so ein Durcheinander. Der Kindsvater war auch der Meinung, er könnte seine Tochter holen, nicht holen und länger behalten, wie es ihm so passte. Hab dann ne klare Regelung über nen Anwalt aufsetzen lassen, was er über Anwalt bestätigte. Dann nahm er es aber zu genau und ging wegen 3 WE´s, die ich aus wichtigen Gründen mal tauschen wollte vor Gericht, um die Umgangsregelung richterlich fixieren zu lassen. Angeblich könnte man dann per Gerichtsvollzieher sein Kind holen, wenn das andere Elternteil es nicht zum festgelegten Termin rausrückt. Aber man kann den anderen Elternteil auch verpflichten, sich an die Vereinbarung zu halten. Wie genau das geht, weiß ich zwar nicht, weil ich die ganze richterliche Fixierung zum Kotzen fand, aber Recht heißt hier auch gleich Pflicht. Erkundigt euch doch mal und weist sie daraufhin, dass diese Hin und Her für euch keine Planungsmöglichkeit zulässt, die Kinder völlig hin und herreißt und ihr notfalls diesen Schritt gehen werdet, wenn sie nicht aufhört mit euch Katz und Maus zu spielen. Manchmal kann man sich auch der Kinder wegen nicht alles gefallen lassen. Die sind ja nicht blöd und bekommen den Frust auf beiden Seiten mit und sitzen dann gewissermaßen zwischen den Stühlen. Also tut ihr ihnen auch keinen Gefallen, wenn ihr nach der Pfeife ihrer Mutter tanzt. Ihr vermittelt damit auch keine Struktur, sondern nur unüberschaubares Chaos. Aber Kinder brauchen Struktur, um Sicherheit zu empfinden und sich entwickeln zu können. LG
fjordmaid
fjordmaid | 02.06.2009
2 Antwort
es ist immer schade,
wenn ein elterteil sich nicht danach verhält, was das beste für die kinder ist, aber leider wirds das immer wieder geben... ihr könnt höchstens versuchen ihr nen riegel vorzuschieben, also, vieleicht einfach nicht mehr alles mitmachen... ich mein aber, daskann dann bestimmt auch nach hinten losgehen...
bineafrika
bineafrika | 02.06.2009
1 Antwort
...
Oh man, Du Arme! Das hört sich ganz schön hart und anstregend an. Wahrscheinlich haben schon einige Gespräche stattgefunden. Aber so geht es ja nicht weiter. Irgendwie müßt ihr doch eine Regelung mit dieser Mutter finden können, die sie dann auch einhalte kann. Ich glaube das ist auch für die Kinder wichtig. Nichts ist schlimmer fpr Kinder als dieses hin und her. Im Zweifelsfall würde ich mich an Eurer Stelle ans JA wenden und sehen ob mit deren Zusammenarbeit nicht ein Weg gefunden werden kann.
Laisy80
Laisy80 | 02.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Besuchsrecht für Großeltern?
16.06.2011 | 21 Antworten
Besuchsrecht im Säuglingsalter 0-1jahr
20.08.2010 | 3 Antworten
besuchszeiten/besuchsrecht
16.04.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading