HABE EIN PROBLEM!

stephi
stephi
25.06.2008 | 25 Antworten
Die 15j.Tochter meines Partners(sie lebt leider bei uns) macht nur noch Probleme, sie säuft, hört nicht mehr, macht nichts zu Hause und hat keinen Respekt mehr vor nichts und niemandem, sie ist launisch und manchmal aggressiv. Sie hat sich gestern die Arne geritzt ach dem sie 5 Tage bei ner Freundin gepennt hat.Am Freitag nächste Woche hat er nen Termin in ner Jugendpsychatrie wo sie vielleicht stationär aufgenommen werden kann. Wir sind nervlich ziemlich kaput und wir haben noch zwei kleine Kinder(3j.und knapp3 Mon.alt) ich will das er sie in betreutes Wohnen steckt, schließlich hat sie selber gesagt das sie nicht mehr bei uns Wohnen will. Aber er versteht das nicht , er meint ich würde sie in ein Heim stecken wollen, nur ich kann nicht mehr, stehe kurz vorm burnout. kann ich ihm einfach die Pistole auf die Brust setzen und ihn vor die entscheidung stellen sie oder wir drei? L.G.Stephi
Mamiweb - das Mütterforum

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
Daumen drücken
Ich habe 6 Jahre lang in einer Patchworkfamilie gelebt und habe damals auch 2 Kinder einer anderen Frau und meines Partners mit großgezogen.Sicher ist diese Situation schwierig, aber deine Ablehnung denke ich macht es noch schwieriger! Sicher ist es auch nicht einfach für sie. Sie hat ja auch jemand neues vor die Nase gesetzt bekommen. Stiefkinder liebt man erstmal nicht, das muß sich entwickeln. Meine Beziehung zu diesem Partner ist auch durch viele Streitereien bezüglich der Kinder kaputt gegangen. Geblieben ist aber eins. ein super Verhältnis zu den Kindern, die mich als ihre Ersatzmama gesehen haben und heute noch gerne bei mir sind. Einen Fehler darfst du nie machen. Sie ablehnen. Versuche auf sie zuzugehen und versucht eine Familie zu sein. Vielleicht fehlt ihr etwas. Kinder in der Pubertät sind immer auf der Suche nach ihren Wurzeln und gerade in der Pubertät setzten sie sich extrem damit auseinander. Drück dir die Daumen und der Vorschlag mit der Mutter-Kind-Kur ist eine gute Idee, damit du erstmal wieder zu dir kommst und es vielleicht danach wieder aus einer anderen Perspektive siehst.
canongirl
canongirl | 28.06.2008
24 Antwort
danke mamahany-lea
wenigstens verstehst du mich ich hasse sie nicht nur ich kann nicht mehr. Und er will nicht verstehen das das gut für sie wäre. Ich weiß wenn sie in 1-2 wochen wieder da ist wird es schlimmer.
stephi
stephi | 25.06.2008
23 Antwort
eieiei...
so wie du klingst, jetzt... ;) biste wirklich überfordert mit der ganzen situation, aber ganz ehrlich... das leben iss kein wunschkonzert 6 du steckst nu mal in der situation... du wußtest doch schon bevor du und dein lebensgefährte zusammen gezogen seid, dass da noch ein kind iss... du kannst doch nich einfahc sagen, so...nu wirds mir zu bunt... ich will meine ruhe...entweder geht sie oder ich...!!! das funktioniert nich wenn dir inzwischen sogar recht ist, dass er sich für seine tochter entscheidet & geht.. dann frage ich mich... ob du immer gleich den schwanz einziehst wie ein getretener hund... es dreht sich grad echt nich um das was du willst... das mädel braucht hilfe, ganz einfach! und wenn du nicht mehr kannst, gut, dann geh du!...das iss die einfachste alternative & das sag ich jetzt nich, weil ich dir ans bein "pinkeln" will...es iss so... du quälst deinen partner und sie doch auch nur...mit deiner unzufriedenheit bzw deinen launen, denn um die düfte es ja wohl auch nich zum besten stehen... scheiss situation... aber... ich würd kämpfen und vor allem...helfen
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 25.06.2008
22 Antwort
***************
betreutes wohnen find ich gut. vielleicht gibt ihr das auch wieder etwas struktur im leben. leute die ihr richtig zuhören und die ihr auch richtig helfen können. wenn sie mit ihren 15jahren sich schon nichts mehr sagen lässt tage lag weg bleibt, alk trikt, usw.. wer weiss was da noch passiert. und wenn man als ältern zuhause nicht mehr schafft finde ich es die beste lösung jmd zu holen der hilft, bevor man das kind sich selbst überlässt und es sich vllt umbringt oder aus seinem leben nichts mehr macht. glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 25.06.2008
21 Antwort
wenn....
sie alles in den arsch geschoben bekommen hat, ist das aber nicht ihre schuld!!!!!!!
twinmum1
twinmum1 | 25.06.2008
20 Antwort
neein
ich werde sie niemals in ein heim stecken sondern betreutes wohnen da ist ein soziarbeiter der sich richtig um sie kümmern kann. und nach 2-3mon. kann sie gerne wieder heim kommen.
stephi
stephi | 25.06.2008
19 Antwort
***************
Wenn sie sich ritzt will sie eigentlich auf sich aufmerksam machen, vllt beommt sie nicht genug aufmerksamkeit? ich würd versuchen härter durchzugreifen mit mehr konsequenzen, kein taschengeld, keine neue jeans, usw aber auch andersrum wenn sie mit im haushalt hilft usw kommst du ihr auch mehr entgegegen, nen abend länger weg bleiben dürfen usw. und wenn du nicht mehr kannst, würde ich gehen an deiner stelle, es ist natürlich auch sehr wichtig das du an dich und deine beiden kleinen denkst! Du kannst ja erst einmal auf eine bestimmte zeit gehen, 2, 3wochen. vllt bekommt er das in der zeit mit seiner großen alles etwas besser gebackten und wenn ihr zurück kommt klappt vllt etwas besser.. glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 25.06.2008
18 Antwort
neein
was ihr nicht versteht ist, das ich überfordert bin mit ihr ich mußte ihn drängen zu diesem Termin, ich bin mich seit wir zusammen sind um alles am kümmern weil es ihm zuviel ist. Und irgendwann ist das mass nunmal voll- Sie hat ihr lebenlang alles in den ... geschoben bekommen. und ich verstehe euch, gehe auch davon aus das er mit seiner tochter geht, aber das ist mir mittlerweile egal! Zwischen ihr und mir liegen knap 10 jahre und ich bin damit einfach überfordert sie kann ja wieder kommen wenn sie sich gefangen hat außerdem will sie ja nicht bei uns bleiben.
stephi
stephi | 25.06.2008
17 Antwort
hmmmmm
bist du eifersüchtig? ich bin schockiert.
twinmum1
twinmum1 | 25.06.2008
16 Antwort
ich krieg die krise
wenn ich sowas lese...mensch das ist die tochter deines partner du kannst doch nicht verlangen sich zwischen dirund dem maedel zu entscheiden. und so wie sich das anhoert laesst du sicher kein gutes haar in ihr. ich knn sie ohne sie zu kennen verstehen wenn sie sagt sie will nicht mehr bei euch bleiben. ich hoffe ihr vater haelt und steht zu dem maedel. sorry aber fuer dich hab ich da null verstaendnis!!!
angelsdevil
angelsdevil | 25.06.2008
15 Antwort
probiers mal mit Liebe
Die Tochter deines Partners ist 15 Jahre alt und steckt mitten in der Pubertät. Als nicht dein eigenes kind wird sie sich bestimmt eh schon fühlen wie ein Klotz am Bein und dann hat sie noch geschwister bekommen um die sie sich ja wohl nicht kümmern darf. Probier doch einfach mal ihre Hormone zu verstehen und als liebevolle Person wenn schon nicht mutter fair mit ihr umzugehen. Bevormundung bringt da bestimmt nicht viel, und wenn man an seinem eigenen Verhalten was ändert, tun einem die kids das gleich.
tralala
tralala | 25.06.2008
14 Antwort
nochwas
ich habe eine halbschwester die auch ihren ärger gemacht hat und nicht wenig, aber mein , unser papa hat nie einen unterschied gemacht, ob sie nun von ihm ist oder nicht. und sie ist meine schwester und niht halbschwester. liess deine mail hier und du kannst die abneigung und denn hass selber herauslesen.
twinmum1
twinmum1 | 25.06.2008
13 Antwort
warum iins hein
das kann ich nicht verstehen nur weil es seine tochter ist und du keine kleine fam haben möchtest du sie los weden , was machst du enn deine kinder soweit sind kommen die da auch ins heim
keks382005
keks382005 | 25.06.2008
12 Antwort
hallo stephi
ich glaub es geht der 15 jahrigen tochter nicht gerade gut. dass sie ritzt solltest du nicht einfach so lächerlich oder so sehen. es steckt sehr viel verletzlichkeit und trauer in einem der so was tut. sie versucht nach ausen etwas klar zu machen, was sie lebst nicht verarbeiten kann. daher wird sie auch saufen. sie ist zu dem in genau einem alter wo man trotzig ist, die pubertät halt. ich habe auch früher geritzt. ich hatte viel mitgemacht und so meinen schmerz verarbeiten können. das ist auch eine KRANKHEIT !!!!! hast du mal daran gedacht, dass sie sich nicht willkommen vorkommt? in genau so einem alter kommt das häufig vor. dass man sich unverstanden und missverstanden vorkommt! meine eltern hätten mich auch auf den mond schissen wollen. bin aber froh, dass sie trotz dem ärger den ich ihnen bereitet habe zu mir gestanden sind. und auch heute noch. lg
twinmum1
twinmum1 | 25.06.2008
11 Antwort
Boah sorry
aber aus jeder zeile die du schreibst, schreit einen förmlich deine abneigung gegen das mädel an!!! iss nicht immer einfach mit kindern und jugendlichen, ja, bisweilen sogar der blanke horror... aber...so wie du klingst, willst du nicht weiter mit dem "problemkind" belastet werden & deine eigene familie genießen... wenn ich dich falsch verstehen sollte, lass ich mich gern eines besseren belehren...aber so...sorry da wird mir grad übel & ich bekomm ein riesen mitleid mit den teenie bei euch!
oOMadeleineOo
oOMadeleineOo | 25.06.2008
10 Antwort
!!!!!!!!!!!
er tut doch schon etwas... termin am freitag! setz ihn niemals unter druck, er leidet sicherlich auch unter der situation! redet immer viel miteinander, so kommt ihr am besten durch die "krise"
nulle_68
nulle_68 | 25.06.2008
9 Antwort
-------------------
Also, man darf ja nicht vergessen, dass das Mädel lange vor dir im Leben ihres Vaters war und einen Vater vor so ne Wahl zu stellen, ist nicht in Ordnung. Das tut man nicht. Aber ein klares Gespräch darüber, was für euch alle das beste wäre, solltet ihr schon führen.
Noobsy
Noobsy | 25.06.2008
8 Antwort
Ach ja .. noch ein kleiner Gedanke:
Steckst Du Deine Kinder bei Pupertätsproblemen ins Heim oder ins betreute Wohnen ???? Ich vermute mal die Antwort ist Nein LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.06.2008
7 Antwort
niemals
würde er das mit dir machen, wie würdest du dich entscheiden?? ich mich für mein kind, sofort ohne zu zögern... wie lange ist das denn schon so?? kann das mit den kleinen zu tun haben?? ich war früher ähnlich, bei mir waren es drogen... daran schon mal gedacht??
bineafrika
bineafrika | 25.06.2008
6 Antwort
das würde ich nicht tun!
ich verstehe zwar das dich das alles stresst, aber die "kleine" scheint ja auch probleme zu haben. Und ich finde es gut das der Vater sich um seine Tochter kümmern möchte und sie nicht einfach weggibt wenn es Probleme gibt!!!! Du hast ihn doch genommen und wusstest von dem Kind, lass ihn sich nicht zwischen seiner Tochter und seiner Familie entscheiden, ausserdem gehört sie ja auch dazu wenn sie sogar bei euch wohnt! Wünsche dir trotzdem noch viel Glück das sich das alles bald legt LG mary
Marymama
Marymama | 25.06.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Eheprobleme wegen Eifersucht
25.01.2008 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: