Pubertät

calakarin
calakarin
15.06.2008 | 8 Antworten
Es gibt doch tatsächlich Eltern die behaupten, die Pubertät wäre die schönste Zeit mit ihren Kindern gewesen. Dabei macht die doch aus süßen Kindern freche, faule, ewig schlecht gelaunte Teenies mit denen man nur dann gut auskommt, wenn man zu allem ja sagt. Wie schafft man das auf Dauer bitte?
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben
Wir stehen ja erst so am Anfang der Pubizeit. Was mit schwer fällt ist dieses Wechselhafte. Ich kann mich nur schlecht darauf einstellen, das heute ein festes Drücken die Wunderwaffe ist und morgen darf es keine Berührung sein. Und man mus sich mit plötzlich mit Themen beschäftigen, die es bisher nicht gab.
halorena
halorena | 21.06.2008
7 Antwort
Einmal fast überstanden und zwei mal noch vor mir (oh schreck)
Also meine Große wird jetzt so langsam normal, obwohl ich sagen muß es nicht wirklich schlimm war, ich habe ihr einfach freiräume gelassen und ihr gezeigt das ich ihr vertraue und für sie dabin, früher mit 14 wollte sie mit 16 ausziehen und nun möchte sie solange wie möglich da bleiben :) Bei den zwei kleinen 11 u. 10 bekommen ich es im doppelpack weil sie sich anfangen gegenseitig fertig zumachen und da stehen mir jetzt schon so manchesmal die Haare zu berge, da habe ich aber eine gute beraterin an meiner seite.... meine große Tochter und das ist genial
Momy3
Momy3 | 15.06.2008
6 Antwort
Der Grund meines Gejammeres
sind ja hauptsächlich die 8!!! Nicht genügend im Zeugnis meines Sohnes, der laut aller Lehrer so intelligent ist...
calakarin
calakarin | 15.06.2008
5 Antwort
von wegen die ....
hallo, von wegen, wo soll den die "schöne" zeit sein, ich finde das ist die anstrengste phase von ALLEN!!!!!!!!!!!!! lg tanja
spinne13
spinne13 | 15.06.2008
4 Antwort
Ich bin auch mit 18 ausgezogen
und hoffe dass meine Tochter doch länger bei uns bleibt, damit auch die "Zeit danach"noch erleben kann:D glaub das macht alles wieder gut, weil die meisten kiddies ja ruhiger werden, wenn die Pubertät überstanden ist.
Pirrot
Pirrot | 15.06.2008
3 Antwort
liebe Sidai
freu dich lieber nicht, da gibt´s nicht viel zu freuen. Das schlimme ist ja, dass ich in der Pubertät einfach nur still geworden bin, meine schreien aber immer gleich herum und meine Älteste, als die Pubertät so ziemlich vorbei war, ist sie ausgezogen- ist doch gemein, oder?
calakarin
calakarin | 15.06.2008
2 Antwort
ich glaube
man durchlebt so seine eigene kindheit nochmal. man bekommt faktisch den spiegel vorgehalten, also ich freu mich auch drauf und vorallem auf die erfahrung, wie ich damit umgehen werde....
sidai
sidai | 15.06.2008
1 Antwort
Das Frage ich mich auch:)
Meine Tochter ist 14, 5 Jahre alt und kann eine richtige miese Zicke werden.Mein Mann sagt schon immer, es wäre schrecklich hier, Pubertierende Tochter die rumzickt und dann noch eine hochschwangere Frau, deren Hormone rumspinnen und die dann noch zurückzickt !!:D Naja aber sonst geht es mit uns schon. Aber ich würde gerne mal wissen wie diese Mütter das machen, wenn das die schönste Zeit sein soll.
Pirrot
Pirrot | 15.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann beginnt die Pubertät?
03.08.2009 | 5 Antworten
Pubertät?
16.01.2009 | 7 Antworten
Adhs Kind in der Pubertät
21.11.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: