Bin ich spießig, wenn ich meiner Tochter ein Piercing verbiete?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.05.2008 | 10 Antworten
Meine älteste Tochter wird in 3 wochen 13 und will unbedingt ein lippenpiercing haben. Sie hält es für ein Entgegenkommen ihrerseits, dass sie auch bis 14 damit warten würde. Ich habe aber gesagt, dass sie damit bis 18 warten muss und dass dann eigenverantwortlich machen kann. Sie versucht damit zu argumentieren, dass ich selber ja auch Piercings habe. aber ich war beim setzen des ersten Piercings schon über 20 und ärgere mich heute über mein lippenpiercing, weil ich es rausgenommen habe, weil das zahnfleisch an der stelle anfing sich zurückzubilden und weil ich dort jetzt eine narbe (ein löchlein) in der lippe habe. Das weiß sie alles, will sich aber von ihrem Vorhaben nicht abbringen lassen. Habt ihr noch Tips, wie ich sie zur Vernunft bringen kann?

lg
Mamiweb - das Mütterforum

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
kleiner vergleich.....
Als ich in dem Alter von deiner Tochter war wollte ich um jeden Preis ein Tattoo. Meine Mum hat es damals nicht erlaubt. Und wenn ich heute so darüber nachdenke dann bin ich super froh darüber auch wenn es damals voll im Trend lag. Dann habe ich mit 15 oder 16 im Kopf bekommen ein Nasenpiercing zu machen den hat sie mir dann zum geburtstag geschenkt. Dann aber wollte ich zur Krönung noch ein bauchnabelpiercing, da war sie dann mega dagegen. Also mußte ich bis zum 18ten geburtstag warten. Habe mir diesen dann selbst geschenkt, aber sie kam dann trotz das sie dagegen war mit.Sie hatte mehr schmerzen als ich vom zugucken. Aber ganz ehrlich wenn ich Ihre entscheidung heute noch überdenke sehe ich es mit gemischten Gefühlen. Deshalb versuche deiner tochter nach den Hintergründen zu fragen, damit sie sieht das du sie verstehen willst.weil das war damals der auslöser warum meine Mum und ich heute ein nicht mehr so gutes verhältnis haben.zeige ihr nur dein Verständnis. Vielleicht hat sie es dann auch, auch wenn sie noch ein halbes kind ist. Sicher ist die heutige ZEIT ANDERS ALS DAMALS. Aber ganz ehlich würde ich meiner tochter, wenn ich eine hätte, ein Piercing erst mit frühestens 17 erlauben. jessi
Bunny_Huhn
Bunny_Huhn | 23.06.2008
9 Antwort
Das ist
spießig und voll gemein - in den Augen deiner Tochter. Meine würden die Erlaubnis nie bekommen - sie haben aber auch keine Orhringe. Und gegen den Frust bin ich immun, die Verbotswut halte ich aus.
halorena
halorena | 31.05.2008
8 Antwort
danke
vielen lieben dank, für eure unterstützung. hin und wieder halte ich mich selber für schrecklich alt und spießig, weil ich plötzlich das vertrete, wogegen ich mal rebelliert habe ;-) aber das bringt die verantwortung wohl so mit sich :-) wir haben uns darauf geeinigt, dass sie sich jetzt erstmal noch ein ohrloch stechen lassen darf und dass wir mit dem "richtigen" piercen warten wollen, bis sie mindestens 16 ist. ist gar nicht immer so ganz einfach, wenn man selber nicht ganz der "norm" entspricht, den kindern beizubringen, dass man trotzdem "normal" ist.
| 28.05.2008
7 Antwort
muss am namen liegen ;-)
ich wollte mit 13 auch unbedingt schon tattoos haben und meine mum hat es verboten! kaum war ich 18 hatte ich mein tattoo! sag ihr sie soll warten bis sie 18 ist wenn sie es dann immer noch haben will bitte schön soll sie sparen oder arbeiten gehen udn sich stechen lassen! aber mit spiessig hat das keines wegs was zu tun! ich finde es vollkommen richtig das du so handelst!
mamaDanny
mamaDanny | 23.05.2008
6 Antwort
das ist nicht spießig
Ich würde es auch nicht erlauben, deine Probleme damit sollten sie warnen und wenn es meine Tochter wäre würde ich es ihr auch verbieten. Meine persönliche Meinung dass ich Piercings ohnehin hässlich finde.
pattyw
pattyw | 23.05.2008
5 Antwort
..........
ich finde es nicht spießig ;) ich würde es meinen mädels mit 13 auch noch nicht erlauben. ich denke, wenn sie es wirklich haben will, dann kann sie die wenigen jahre ja noch warten und sich dann eins stechen lassen. ;)
dreifachmama83
dreifachmama83 | 22.05.2008
4 Antwort
nein spiessig
Nein das bist du nicht meine Tochter nervt mich schon mit 10 jahren das sie ein Piercing haben will. Weil Ihre Freundin auch eins bekommen hat ... Das Problem bei meiner sie ist schon in der Pubatät und so benimmt sie sich auch ...Weil sie mir ein schlechtes gewissen machen will weil ich selber ein paar Piercings habe , und sie drauf pochern tut und ich einfach sage nein ... frage mich in 6 Jahren und gut is ...mit 16 Jahren kann man darüber reden
BlackAngel04
BlackAngel04 | 22.05.2008
3 Antwort
hallo
finde mit 16 oder 17 ok aber mit 13 ist es viel zu früh
nadinechen
nadinechen | 22.05.2008
2 Antwort
Piercing
Ich finde das gar nicht spießig. Finde das aufjedenfall vernünftig. Würde es in dem alter auch verbieten. Versuche ihr zu erklären mit welchen Risiken das ganze Verbunden ist. Zb Gesichtslähmung beim Stechen.lg
Larasmama
Larasmama | 22.05.2008
1 Antwort
wow....
mit 13 ist schon ziemlich früh...
lenaki
lenaki | 22.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Brustpiercing in der Ss raus nehmen?
04.05.2012 | 3 Antworten
bitte lesen(piercing)
19.06.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: