Freundin die Tochter lässt sich dauernd Krankschreiben.

Wundervoll25
Wundervoll25
27.01.2016 | 6 Antworten
Hallo ihr lieben, und zwar von einer Freundin von mir die Tochter schwänzt seit 3Jahren die Schule, sie kann reden wie sie möchte, das Jugendamt ist mittlerweile in der Familie und behauptet die Mutter sei total überfordert, wenn sie sich Krankschreiben lässt wenigstens das und nicht unentschuldigt nicht in der Schule ist, sondern regelmäßig nen Attest vom Arzt reinreicht, kann das Jugendamt sie trotzdem einfach so aus der Familie holen?

Meine Freundin hat es nämlich aufgegeben und lässt sie nur noch machen in der Hoffnung das sie irgendwann zur Besinnung kommt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Die sollte sich mal dahinter klemmen. Psychologin zb oder fragen ob es Probleme zu klären gibt. Es wird einen Grund geben
daven04
daven04 | 28.01.2016
5 Antwort
naja sie ist überfordert, wenn sie aufgegeben hat positiv auf ihr kind einzuwirken, dass sie nichtmehr soviel schwänzt. vielleicht wäre das kind dann woanders wirklich besser aufgehoben.... ihrer zukunft zuliebe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2016
4 Antwort
mich würde mal interessieren welcher Arzt seit 3 Jahren ständig krank schreibt....er müsste das doch auch mal hinterfragen ....als Mutter würde ich mir da Hilfe holen und je nach Alter des Kindes sie eine Ausbildungsstelle suchen und machen lassen....
130608
130608 | 27.01.2016
3 Antwort
wie alt ist denn ihre Tochter? solange sie noch nicht volljährig ist, kann die Schule sehr wohl das JA einschalten, auch wenn Atteste/Krankschreibungen vom Arzt vorlegt werden, die ihr Fehlen entschuldigen... Wäre sie jetzt ernsthaft krank, okay...das scheint sie ja aber nicht zu sein...ergo kann die Schule das dem JA melden, wenn seitens der Mutter nichts passiert, weil diese mittlerweile resigniert und aufgegeben hat..zumal die schule ja wissen wird, wie das Mädel so ist und das sie schwänzt und nicht richtig krank is... aus der Familie holen werden sie sie evtl. nicht gleich..weiß ja nicht, obs da noch andere Baustellen als das schule schwänzen gibt..aber wenn die mutter aufgegeben hat und sie machen lässt, in der Hoffnung das sie irgendwann zur Besinnung kommt, wären irgendwelche Maßnahmen, je nach alter des Kindes, doch in Ordnung..wenn sie sich nich kümmert, wer solls sonst machen?
gina87
gina87 | 27.01.2016
2 Antwort
Ob und wie das Jugendamt kann, weiß ich nicht. Aber bevor es tatsächlich zu solch einer Maßnahme kommt, würde ich mit dem JA zusammen arbeiten. Wie alt ist das Kind? Käme eine Jugendberatung in Frage? Jugendmaßnahmen? Im Sinne von ABM/Praktika, damit die Tochter in Berufe schnuppern kann, ihr was gefällt und sie dadurch ein Ziel findet, wo sie dann auch für in die Schule geht, lernt und erkennt, dass sich lernen für seine Ziele lohnt?
xxWillowXx
xxWillowXx | 27.01.2016
1 Antwort
das würde keinen tag in frage kommen bei mir! das eigene kind aufgeben ist grauenhaft.würde mir hilfe holen!
keki007
keki007 | 27.01.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

"Unsichtbare Freundin" meiner Tochter
15.07.2012 | 9 Antworten
Mach mir Sorgen um meine Freundin
20.12.2011 | 11 Antworten
Es lässt mich einfach nicht in ruhe
17.04.2011 | 21 Antworten
Meine Freundin hat meine Tochter gehauen
01.01.2011 | 33 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading