freund mit 13?

Nadl123
Nadl123
11.06.2015 | 16 Antworten
meine tochter ist 13 jahre alt, und hat seit kurzem einen freund ich finde sie ist noch zu jung oder??
soll ich es verbieten .mit ihr reden geht grad gar nicht da sie der meinung ist sie sei alt genug was würded ihr tun??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Hallo, ich kenn das Problem. Ich habe 2 Töchter ;mittlerweile 21 unf 19 jahre alt) verbieten bringt gar nichts! lieber entgegenkommen. den Freund einladen, kennenlernen. mit euerer Tochter entweder über verhütung reden, oder wenn ihr das unangenehm ist zu einem Arzt ihres Vertrauens gehen lassen. es gibt ja jetzt die J-Vorsorgeuntersuchungen, ich finde die machen das wirklich gut da. ansonsten muss ich sagen, mir war es immer lieber sie waren bei uns und ich wusste wo sie sind bzw kannte die leute einigermassen mit den sie Umgang hatte. Ein freund mit 13 ist heutzutage ganz normal. wichtig ist eine gute aufklärung, die möglichkeit mit fragen und problemen einen Ansprechpartner zu haben sein. ansonsten hab ich es so gehalten leiber wissen mit wem sie bei uns ist als zu wissen dass sie mit irgendwem irgendwo heimlich ist, denn bei verboten wird das kommen
Sabi77
Sabi77 | 12.06.2015
15 Antwort
was ich tun würde??? mit ihr zum Frauenarzt gehen. mit ihr über verhütung sprechen, ... den Freund kennen lernen und ihn einladen!!! Alles was verboten ist, ist toll
elleni
elleni | 12.06.2015
14 Antwort
Meine Mutter hat meinen Vater mit 14 kennengelernt ;) Mit 19, kam ich. Mittlerweile sind sind 47 und 51 und immernoch zusammen :) Heutzutage jedoch, glaube ich nicht mehr an sowas. Was nicht heißen soll, dass es nicht trotzdem vorkommen kann :) Naja, und der Rest wurde schon erwähnt :)
Kristina1988
Kristina1988 | 12.06.2015
13 Antwort
Gut fände ich das auch nicht, hab selbst ne Tochter. und mein Mann erst Recht nicht, wie heisst es so schön: Männer haben nix gegen Sex vor der Ehe, bis sie Vater von Töchtern werden. Machen kann man dagegen aber nix. Verbieten würde, wie einige schon gesagt haben, nur das Gegenteil hervorrufen. ich würde wohl auch zu einer Teenager-Sprechstunde gehen und selber aber auch mit ihr reden, reden, reden....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2015
12 Antwort
Meinen ersten Freund hatte ich mit 13 ... da gabs aber nur ein paar Küsschen. Meine Mutter nahm das total gelassen, ich durfte sogar bei ihm übernachten, nix passiert! Mit meinem Mann kam ich zusammen als ich noch 14 war. Bald sind wir 19 Jahre zusammen ... also auch früh kann sich was Ernsthaftes entwickeln. Ich finde die Idee mit der Teeniesprechstunde hervorragend. Du nimmst sie damit ernst, aber auch gleichzeitig in die Pflicht. Ansonsten kann man nur Redebereitschaft signalisieren, denke ich. Das ihr das aber eher unangenehm ist, ist ja alterstypisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2015
11 Antwort
Ich war auch 13. bei meinem ersten Freund, wir waren auch bis ich 21. war zusammen. Seit dem hatten wir nur sporadisch Kontakt Anfang der Woche traffen wir uns zufällig Chemie stimmt immer noch. :) Ich wollte damals auch nicht mit meiner Mama drüber sprechen, war dann aber gezwangen weil ich ihre unterschrieft für die Pille bräuchte. Heute denke ich wäre meine Mutter öffnet mit mir umgegangen wäre ich auch zu ihr gegangen. Erinner dich an deine erste liebe
sweetwenki
sweetwenki | 12.06.2015
10 Antwort
ich bin ebenfalls der Meinung das ein Verbot nichts bringt. Allerdings würde ich zu einer Teenysprechstunden bei einem FA mit ihr gehen. Bei diesen Sprechstunden müssen sie 1. nicht auf den Stuhl zwingend. Der FA spricht mir Ihr alleine und check die Lage und Ernsthaftigkeit ab. Solle es wirklich so ernst sein, dass Sie verhüten müsste musst du dein Einverständnis erklären. Sprech bei der Terminvereinbarung ab, dass der FA dir nach dem Gespräch mit deiner Tochter ein unaufälliges Zeichen geben soll, ob und wie erst er ist. Es gibt Teenies die sich vor dem Stuhl fürchten, und dadurch auf die Verhütung verzichten. Dann kannst du nochmal mit Ihr sprechen. Davon mal abgesehen, sind sie meist lockerer bei "Fremden" als bei Mama.. ;O)
Urmel86
Urmel86 | 12.06.2015
9 Antwort
Ein ganz anderer Gedanke .... wie alt ist denn ihr Freund überhaupt ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.06.2015
8 Antwort
Also ich finde mit 13 fängt das langsam an. Verbieten kannst du ihr das eh nicht denn würde sie es eh nur Hintern Rücken machen ich würde mit ihr darüber reden und eventuell über Verhütung schon sprechen. Heutzutage haben manche Kinder schon mit 11 das erste mal sex
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2015
7 Antwort
meine Große ist 12 1/2 Jahre alt und hat gerade ihren ersten Liebeskummer. Sie haben sich vorgestern nach 2 Monaten getrennt ;) Er war ihr 3. Freund ... nr. 1 und 2 waren noch auf dem Level "ich schmeiß dir nen Ball an den Kopf und wir sind zusammen" Nummer 3 war schon ne höhere Liga. Er kam von der Nachbarschule, es gab Küsschen auf die Wange und nach 4 Wochen zum Abschied auf den Mund, so ganz flüchtig und meine Große war jedesmal rot wie ne Boje danach. Freund in dem Alter und Freund später, ich denke da liegen noch Welten dazwischen. Setze nicht auf Verbote, sondern auf Aufklärung. Und das in allen Bereichen. Und dann vertrau deinem Kind.
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.06.2015
6 Antwort
Naja .. Genannte Themen würde ich schon in Ruhe ansprechen. Aber was man auch im Hinterkopf behalten sollte: Freund heißt nicht gleich Freund ^^ Auch wenn man zeitig eine "Beziehung" hat, muss das ja nicht gleich heißen, dass da jetzt schon mehr passiert Rede in Ruhe mit ihr, schau, ob du sie zu einer Teenysprechstunde mitbekommst und dann versuch' es erstmal gelassen zu sehen. Am Ende versuchst du das Thema Sex anzusprechen und sie knallt dir vor den Kopf, dass sie von sowas noch gar Nichts wissen will. Wer weiß, wer weiß.
xxWillowXx
xxWillowXx | 12.06.2015
5 Antwort
Hatte ich auch :( heute bereue ich es. Aber man hört das natürlich nicht und verliebt ist man trotzdem. Ich weiß dass bei meiner älteren schwester mein papa viel streit mit ihr hatte... das hat ihre beziehung zum Papa zerstört, er konnte es nicht akzeptieren und war immee furchtbar wütend.... bei mir waren sie dann gelassen! Das war echt ok als reaktion. Haben ihn sogar mit in den urlaub genommen. Heute denke ich mir trotzdem... es war sooo früh.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.06.2015
4 Antwort
@Chrissi1410 Danke für denn tipp das werde ich so machen
Nadl123
Nadl123 | 11.06.2015
3 Antwort
@Nadl123 Frag mal bei den Frauenärzten in Deiner Umgebung nach, manche haben extra Teenysprechstunden. Und gehe nach möglichkeit mit ihr zu einer Ärztin, ich denke, das macht es für sie einfacher.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 11.06.2015
2 Antwort
@Chrissi1410 ja er ist schon ein netter junge ich kenne ihn ihn schon; du hast wahrscheinlich recht ich werde mit ihr noch mals über verhüttung reden
Nadl123
Nadl123 | 11.06.2015
1 Antwort
verbieten bringt gar nichts, dann trifft sie sich heimlich mit ihm. Sag ihr, dass sie ihn mal mitbringen soll. Dann siehtst Du, was das für einer ist, mit dem sie ihre Zeit verbringt, ich denke, das wird Dich schon beruhigen. Heute sind die Kinder teilweise ehr dran als früher. Und auch wenn es ihr peinlich sein sollte, rede mit ihr über Verhütung und sag ihr, dass sie sich jederzeit an Dich wenden kann, wenn sie welche braucht. Klar ist das auch für Dich eine neue und ungewohnte Situation, aber das gehört zum erwachsenwerden dazu und wir als Mütter müssen lernen, damit umzugehen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 11.06.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hilfe für eine freundin in not
19.12.2007 | 18 Antworten
suche neue freunde zum kennen lernen
19.12.2007 | 5 Antworten
Mein Freund lügt
14.12.2007 | 18 Antworten
wann freunden und familie erzählen?
12.12.2007 | 13 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading