Tochter mit 13 Chatten lassen?

s-Elfe
s-Elfe
06.05.2012 | 16 Antworten
Hallo ihr lieben, brand aktuelles Ereignis. Meine Tochter hatte bei einer Freundin geschlafen und dort haben sich dann die zwei bei einem Chatroom angemeldet. ich weiß nicht wie lang sie dort aktiv waren aber es muss wohl schon ein weilchen gewesen sein. Nun kam meine Tochter heut wieder Heim und wollte mir ständig diesen Chatroom schmackhaft machen bzw halt dort wieder chatten. ich habe es ihr nicht erlaubt, weil ich ehrlich gesagt da meine bedenken habe. es gibt einfach zuviele negativ Schlagzeilen über Männer die sich in solchen Chatrooms an Minderjährige Mädchen ranmachen.
Was meint ihr ist meine Sorge unbegründet?
Klar könnte ich auch immer neben ihr sitzen wenn ich es ihr erlaube, aber seien wir doch mal ehrlich, welche 13 jährige würde dann nicht auch heimlich an den Pc gehen um dort wieder zu chatten!?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
bebiehgirL da muss ich dir wieder sprechen auch mit 15 16 j. kann noch eine menge pasieren selbst wenn man schon über 18 j. ist weiss man noch lange nicht was einem alles übers internet so pasieren kann 8 betrüger und co.) auch wenn man schon über 30 j. iss muss man noch aufpassen. und wenn ich sage erst mit ca. 16j. und dann nur unter beobachtung meine ich aufpassen das die jugendlichen nicht auf seiten gehn die erst ab 18j. sind oder anderen blödsinn machen. das mal dazu zum vogel zeigen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2012
15 Antwort
Ja so ist da leben einfach, ich denke das gehört mit dazu mann solte bestimmte regeln aufstellen und das ganze unter beobachtung halten. aber mit 16 da würde ich alle mal meiner mutter den Vogel zeigen wenn sie mir es dann noch verbieten würde in dem alter fängt man ja fast an zuarbeiten, man ist lange ind em alter noch nicht immer reif genung deswegen denke ich kommt es auch aufs kind an, es kommt auf vertrauen an und es kommt darauf an wie man einem kind was vermittelt. ich denke jungs gehen da auch nochmal meist anderes mit um als wie mädchen. ich würde es einfach Klar beobachten und das so unter kontrolle halten das man weiß was da gemacht wird. aber jeder mensch wird früher oder später seine erfahrungen machen, und sachen aussprobieren da kann man leider nichts dran tun. außer alles so gut wie möglich mitzubekommmen, zubeobachten.
bebiehgirL
bebiehgirL | 07.05.2012
14 Antwort
bei mir gibs sowas nicht selbst mein 15j. sohn darf noch nicht chatten da darf er mal nachfragen wenn er 16j. ist und dann wohl auch nur unter beobachtung, die kids soll sich reale freunden suchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2012
13 Antwort
Ja das werden wir jetzt wohl einführen müssen. Wobei ich ihr eigentlich soweit vertrauen kann. Sie würde nicht heimlich ran gehen dafür hat sie dann auch zu großen respekt vor meiner anweisung. Ich kann und möchte nicht alle Mütter ihrer freundinnen anrufen wegen evetuellen chattens. das Ding ist das ihre meisten Freundinnen sie natürlich animieren weil diese viel im Netz unterwegs sind. Und die sind teilweise noch jünger als meine tochter.
s-Elfe
s-Elfe | 06.05.2012
12 Antwort
Medienkompetenz ist das A und O!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 06.05.2012
11 Antwort
Ja das werden wir jetzt wohl einführen müssen. Wobei ich ihr eigentlich soweit vertrauen kann. Sie würde nicht heimlich ran gehen dafür hat sie dann auch zu großen respekt vor meiner anweisung. Ich kann und möchte nicht alle Mütter ihrer freundinnen anrufen wegen evetuellen chattens. das Ding ist das ihre meisten Freundinnen sie natürlich animieren weil diese viel im Netz unterwegs sind. Und die sind teilweise noch jünger als meine tochter.
s-Elfe
s-Elfe | 06.05.2012
10 Antwort
Chatten ist OK, wenn bestimmte Regeln bekannt und klar sind ... dann steht dem eigentlich nix im Wege Wichtig wäre für mich: - Art des Chattes - Uhrzeit bzw. Zeitbegrenzung - Kenntnisse über Gefahren des Chattens - welche Infos dürfen nicht rausgegeben werden - welche Daten kommen ins Profil Verbiete es ihr nicht, mach die aber fit im richtigen Umgang von Chats und Internet
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.05.2012
9 Antwort
Ja das werden wir jetzt wohl einführen müssen. Wobei ich ihr eigentlich soweit vertrauen kann. Sie würde nicht heimlich ran gehen dafür hat sie dann auch zu großen respekt vor meiner anweisung. Ich kann und möchte nicht alle Mütter ihrer freundinnen anrufen wegen evetuellen chattens. das Ding ist das ihre meisten Freundinnen sie natürlich animieren weil diese viel im Netz unterwegs sind. Und die sind teilweise noch jünger als meine tochter.
s-Elfe
s-Elfe | 06.05.2012
8 Antwort
ich würd ihr einfach nahe legen keine persönliche daten von sich preiszugeben und sie einfach mal n weilchen probieren lassen.. immermal wieder nachschauen.. einfach selber mal ein bild davon machen und es einfach ausprobieren.. wenns nicht funktionieren sollte kann mann es ihr immernoch verbieten..
Mami10101992
Mami10101992 | 06.05.2012
7 Antwort
wenn Ihr's verbietest macht ses dann halt bei ner Freundin
rosafant1980
rosafant1980 | 06.05.2012
6 Antwort
kannst doch den pc passwort geschützt machen so weit ich weiß, dann kann sie da gar nicht alleine dran. also ich würds lieber bei mir unter aufsicht machen, als bei einer freundin.
SrSteffi
SrSteffi | 06.05.2012
5 Antwort
ich habe ihr bereits mehr mals erklärt warum ich es nicht möchte. Heute habe ich mir die mühe gemacht und nach Schlagzeilen gesucht im Netz und ihr auch verdeutlicht das sie einen solchen Pädophilen nicht am schreiben erkennen würde. Die können ja auch irgendwelche Fotos hochladen und dieses als ihr eigendes verkaufen. Ja sie hatte mir gesagt das dort extra steht aber wir wissen alle das es auch anders geht. Per e-mail usw.
s-Elfe
s-Elfe | 06.05.2012
4 Antwort
Ich bin ja noch nicht so lange von der 13 entfernt und mit 13 wollte ich mich immer gerne bei knuddels anmelden. Das habe ich dann auch gemacht und habe dann immer mit meiner Mutter oder meiner großen Schwester neben mir gechattet. Ich habe mich nie heimlich angemeldet, weil ich immer durfte . Dann habe ich mich bei schülerVZ angemeldet und dort durfte ich auch schon mit 13 alleine chatten, weil man dort nur rein kommt, wenn man eingeladen wird und man alle Privatsphäreeinstellungen gut einstellen kann. Seitdem ich 14 bin, bin ich nun auch bei Facebook. Meine Mutter hat mich immer wieder auf die Gefahren aufmerksam gemacht und so ging es dann auch. Meine Cousinen sind 14 und 11 und sind beide bei FB, die Kleine aber nur zum Spielen und beide mit Begleitung !! Also vertraue deiner Tochter, informiere sie richtig und unterstütze und begleite sie :) Aber bitte kein Knuddels, das ist definitiv zu gefährlich !! Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. LG
Lula1111
Lula1111 | 06.05.2012
3 Antwort
Ich würde mir den Chatraum mal näher anschauen und dann entscheiden. Wenn man's verbietet gehn sie halt zu ner Freundin und Chatten da heimlich und das find ich net besser da weiß ich dann lieber wo und mit wem sie da chattet.
rosafant1980
rosafant1980 | 06.05.2012
2 Antwort
Also meine Schwester ist 13 Jahre alt und bei Facebook angemeldet. Sie darf 1/2 Stunde am Tag an den PC und Chatten allerdings nur im Büro. Länger oder heimlich dran geht nicht, da es Passwort geschützt ist. Allerdings erzählt sie alles, was sie dort macht. Verstehe deine Angst und Sorge. Wüsste auch nicht, was ich tun würde an deiner Stelle.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2012
1 Antwort
Ich persönlich würde mir erstmal den Chatroom ansehen und mir selber ein Bild davon machen bevor ich etwas verbiete. Wenn es nix für sie ist dann kannst du ihr das immernoch verbieten aber dann vorher auch erklären warum und wieso.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

meine tochter nimmt mich nicht fürvoll
12.07.2012 | 5 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten
Geburt Frühzeitig einleiten lassen?
31.12.2010 | 15 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading