Startseite » Forum » Erziehung » Baby » Kinder im Ehebett?

Kinder im Ehebett?

cybunny
Morgen allerseits. Ich hab jetzt hier von einigen Müttern gelesen, das sie ihre Kinder bei sich im Bett mit schlafen lassen.
Mein Sohn schläft seitdem wir damals vor 15 Monaten von Krankenhaus heimkamen in seinem eigenen Zimmer im Gitterbettchen.
Krieg da schon fast ein schlechtes Gewissen das er außer früh mal zum kuscheln uns spielen unser Bett nie von innen gesehn hat.

Aber jetzt ne Frage an die Mütter mit "Untermieter im Bett" Leidet eure Parnterschaft nicht unter den Kindern wenn sie mit bei euch im Ehebett schlafen?
von cybunny am 30.07.2007 10:36h
Mamiweb - das Babyforum

20 Antworten


17
mycofie
Sie schlafen bei uns
Hallo, ich bin eine, die sich vorher schon geoutet hat, dass sie bei uns schlafen. Seit mein Großer aus der Klinik kam und nicht in sein Bett wollte, war er bei uns im Bett. Dann ergab es sich, dass ich 8 Wochen nach der Geburt wieder voll arbeiten gegangen bin. Außerdem stillte ich weiter. Um genung Schlaf zu bekommen, war dies die einfachste Lösung. Als ich abgestillt hatte, konnte ich ihn nicht einfach "raus werfen". Dann wurde ich wieder schwanger und wollte den Großen nicht vor den Kopf stoßen. Also blieb er und der Kleine kam dazu. Wir haben auf 270 cm Bett erweitert. Mein Mann hat einen anderen Rythmus als ich, da er früh mit den Kindern schläft, ich aber auf Arbeit muss. Deshalb hat er die Couch ausgezogen vorgezogen. Er kommt manchmal mit ins große Bett. Ich überlege zurzeit, dass wir ein Doppelstockbett in unser Schlafzimmer stellen und etwas Platz dazwischen haben. Wir haben wenig Platz und das Kinderzimmer ist Spiel- und Lagerraum und nicht wirklich zum schlafen geeignet. Erst wenn wir umziehen, werden sie ihr eigenes Zimmer bekommen. Noch haben sie kein Bedürfnis danach. Also bei uns hat es sich so entwickelt und ich finde es toll so. Aber ich bin auch nicht den ganzen Tag zu hause und will sie um mich haben. Ich habe etwas gegen schreien lassen, aber ansonsten warum sollte das Kind nicht im eigenen Bett schlafen?
von mycofie am 31.07.2007 10:08h

16
cybunny
Bitte kein Streit...
... ich wollte mit meiner Frage niemanden angreifen. Es hat mich einfach nur interessiert ob Partnerschaften unter den untermietern im Bett leiden, da ich es mir wirklich nicht vorstellen kann.
von cybunny am 30.07.2007 21:12h

15
vgcaro
Ich meine
Oh da hat sich ja in der letzten Zeit viel getan! Mein Sohn hat auch nicht im Kinderwagen liegen wollen, bis zum 9.Monat trug ich ihn ausschließlich im Tragetuch und kuschel noch immer viel mit ihm! Ich denke das viele Mütter von ihren Kindern nicht richtig lassen können und deswegen zu teil ihre Kinder bei sich schlafen lassen, es isteinfach eine abnabelung die stattfinden muss! Es ist so jeder muss machen was er für richtig hält! Lg Caro
von vgcaro am 30.07.2007 19:50h

14
Tallula
Mach dir keine Sorgen
Ich bin der Meinung , das ein Kind nicht im Ehebett schlafen soll..Im gleichen Zimmer , bis es durchschläft ja, im gleichen Bett.NEIN!!! Wozu auch?? Man kann mit seinem kind auch kuscheln und schmusen bis es schläft, ohne das es dazu erst mal 6monate mit im Bett schläft...Es wird einem Kind auch nicht schaden, wenn es gleich von Anfang an lernt in seinem Bett zu schlafen...
von Tallula am 30.07.2007 17:07h

13
Solo-Mami
Schlafen ...
Hallo meine beiden Mädels schlafen von Anfang an im eigenen Bett und im eigenen Zimmer. Nur wenn sie richtig krank sind, dann bleiben sie bei mir mit im Bett. LG
von Solo-Mami am 30.07.2007 14:22h

12
Claudia20-04
Kind im Ehebett
also erst mal verstehe ich die minuspunkte absolut net, denn jeder hat seine eigene Meinung und ansicht und die sollte respektiert werden auch sind ja minuspunkte eher dafür da um klar zu stellen das der Autor eher die frage bzw die antwort verfehlt hat und nicht weil die meinung der Meisten nicht entspricht. Also unsere kleine schläft von Geburt an alleine erst im Stubenwagen und jetzt seit Kurzen im Gitterbettchen und sie fühlt sich wohl. wir haben es auch probiert sie bei uns im bett schlafen zu lassen aber da kam ich nicht zum schlafen und mein Mann auch nicht da wir beide dachten und angst hatten die kleine zu überrollen weil wir beide selten ruhig im bett liegen auch ist unser bett zu klein. ich denke mal das es keinen der Kinder schadet sei es Kinder die im Bett der eltern schlafen oder die die alleine schlafen. wir holen uns die kleine morgens, bzw gehe ich nach dem "frühstücken " mit der kleinen nochmal zu Papa, ins bett und dann kuscheln wir noch ne weile zusammen.
von Claudia20-04 am 30.07.2007 14:13h

11
KleinePerle
bei uns ist es gerade umgekehrt...
Meine Kleine schreit wie am Spieß, wenn ich sie zu mir ins Bett legen möchte. Sie will immer in ihr Bettchen zurück. Das ist soweit ja auch prima, aber wenn sie mal krank ist, möchte sie schon, dass Mama da ist, aber bitte nicht im Ehebett. So schlafe ich dann auf dem Boden neben ihrem Gitterbettchen und halte ihre Hand. Was man nicht alles für sein Kind macht... Zum Spielen kommt sie auch gerne zu uns ins Bett oder sie legt diverse Kuscheltiere und Puppen ins Ehebett und deckt sie zu. So unterschiedlich sind die Zwerge eben! Liebe Grüße Tanja
von KleinePerle am 30.07.2007 13:42h

10
minnieformat
Kinder im Elternbett
Meine Kinder haben von Anfang an in ihren Bettchen geschlafen. Ausnahmen gibt es da nur wenn sie krank sind, oder aber die Schwester mal auswärts schläft. Im dem Alter wo sie die Gitter nicht mehr drin hatten, sind sie öfters mal Nachts zu uns in Bett gekommen. Das machen sie bis heute auch noch manchmal. Uns stört das aber nicht weil es wirklich selten ist und wir auch zu faul sind Nachts aufzustehen um sie wieder in Ihr Bett zu bringen. LG Nadine
von minnieformat am 30.07.2007 13:23h

9
mameha
selbstständig werden
vgcaro, ich kann dich beruhigen, auch die kinder die im elternbett schlafen können selbsständig werden.die nähe und elterliche zuneigung gibt meistens einen starken rückhalt um sich dann in eigene und unabhängige abenteuer zu stürzen.ich sehe dass bei meinem sohn:ich bin ja auch nicht immer gleich darauf aber je mehr zeit und geduld ich für ihn aufbringen kann, desto weniger hängt er an uns.er spielt seit ein halbes jahr alt war gerne alleine und seit dieser zeit ist es zumeist kein problem für mich 3-4 stunden am tag von zu hause zu arbeiten, so dass er wach ist. rituale, feste zeiten, usw lassen sich einführen.mein sohn schläft vom ersten tag an nach einem festen ritual zu festen zeiten alleine ein.nur anfangs halt im ehebett.auch er liebt aber sein bett und sein zimmer - auch wenn er alleine da ist. es gibt ganz viele kulturen auf der welt wo es normal ist, dass die familie auf einem haufen schläft, eventuell sogar mehr als welche die ihre eigenen betten haben -ich würde sie nicht einfach nur selbstgefällig bezeichnen.ok, wir sind in europa, aber auch hier sind ja kinder unterschiedlich -manche brauchen mehr, manche weniger nähe, aber schaden tut es denen mit absoluter sicherheit nicht, da sind alle ärzte, psychologen, usw. einig. die frage von cybunny war ob die partnerschaft darunter leidet.wir mamas, die da erfahrung haben, haben uns bemüht diese frage zu beantworten und nicht andere anzugreifen die eventuell anderer meinung sind als wir. lg, mameha
von mameha am 30.07.2007 13:20h

8
elfenmama5
to caro..
hallo caro! also meiner erfahrung nach nach nun mehr 5 kindern und etlichen pflegekindern oder patenkindern kann ich dir nur bedingt recht geben, es gibt kinder die einfach diese nähe brauchen, unser noah mittlerweile 5 hat geschrien sobald ich nicht in der nähe war.wieso sind mütter dann selbstgefällig??das verstehe ich nun wirklich nicht!! es gibt durchaus sehr sensible kinder die diese nähe brauchen und wenn sie sie nicht bekommen leiden!! wir konnten noah nur bei uns schlafen lassen damit es ihm gut ging, wir konnten ihn nie in einen kinderwagen legen es ging nur mit tragetuch, gut für viele wird er nicht normal sein da er asperger hat aber viele anderen "gesunden" kindern sind ebenso, zu deiner frage wie kinder so selbstständig werden können musste ich schmunzeln..zum einen müssen kinder wenn sie so klein sind noch nicht selbstständig sein meiner meinung nach und zweitens erlebe ich es gerade andersrum!!GERADE weil unsere kinder mehr nähe erfahren haben wie vielleicht andere kinder und mit dem bewusstsein aufgewachsen sind sich sehr geborgen gefühlt zu haben sind sie viel freier und selbstständiger wie wenn ich mir gleichaltrige kinder ansehe.du wärst erstaunt wenn du unsere kids kennen würdest wie sehr selbstständig sie sind, sie haben ein gesünderes und größeres selbstvertrauen entwickelt was laut heilpraktikerin damit zu tun hat ;-))) und so verkehrt kann es dann nicht gewesen sein, jeder sollte es so handhaben wie er sich damit wohlfühlt!! lg elfenmama!!
von elfenmama5 am 30.07.2007 12:30h

7
vgcaro
Ich bin dagegen
Ich muss sagen, das ein Schreibaby nicht durch zuwenig bindung entsteht! Mein Sohn war ebenfalls ein Schreibaby von dem ersten Tag an andem wir zuhause waren, ich habe ihn in unserem Bett schlafen lassen, tagsüber hat er auf meinem arm oder Bauch geschlafen, nach ca. 3 Monaten ging das jedoch gar nicht mehr weil ich einfach nicht mehr schlafen konnte wenn er in unserem Bett lag, ich lag immer mit einem Auge wach um ihn nicht aus dem Bett zu stoßen oder die decke über den Kopf zuziehen! Er selbst schlief dadurch auch sehr unruhig, wir begannen mit festen Zeiten und Ritualen vordem schlafen gehen, dadurch wurde er letztendlich ruhig und schlief entspannt!Mit 6 Monaten bekam er dann sein eigenes Zimmer und schläft durch! Er ist total ausgeglichen und fühlt sich wohl. Ich bin dagegen das Kinder im Elternbett schlafen und denke das es für die Kinder nicht gut ist und Mütter die das tun sehr Selbstgefällig handeln! Wenn ein Kind Krank ist ist das verständlich, es brauch Mütterliche nähe und sehr viel zuneigung, aber bitte wie können eure Knder so selbstständig werden? Lg Caro
von vgcaro am 30.07.2007 12:04h

6
1knuddel
Du brauchts kein
schlechtes Gewissen haben, so wie Du es machst ist es doch genau richtig! Jeder hat sollte sein eigenen Bett haben und zum kuscheln kann man ja mal ins große Bett. Wir machen da genauso, ein bißchen Egoismus ist da nicht verkehrt.
von 1knuddel am 30.07.2007 11:51h

5
cybunny
jedem also das seine
Ich bin ehrlich gesagt froh das Kevin in seinem eigenem Bett schläft und das sogar sehr gerne wenn ich so sehe wie er sich fröhlich in seine Decke kuschelt und mit seinem Teddy schmusst. Mein Mann und ich haben ja nur ein Futonbett und sind da beide egoistisch. Wir brauche einfach unseren Platz. Wenns bei euch mit Kindern im Bett klappt und es später keine Auszugsprobleme gibt ist doch auch fein. Wie schon gesagt jedem das seine. Aber es ist schon interesannt wie weit die Meinungen teils auseinander gehn. Wenn das Kind allerdings später gar nicht ins eigene Bett umsiedeln will... hat man ein großes Problem würd ich sagen.
von cybunny am 30.07.2007 11:49h

4
mameha
bettgesellschaft
auch unser sohn war ein halbes jahr lang bei uns im ehebett, und ich kann es nicht ausschliessen, dass diese tatsache dabei nicht eine grosse rolle gespielt hat, dass er gleich vom anfang an durchgeschlafen hat schlafen, dass ich schlechter geschlafen hätte - mit der gewissehit, dass er in unsere nähe ist wenn was ist hat mir eigenltich ruhige nächte mit tiefem schlaf gegeben. sowohl mein man, als auch ich waren traurig, wie er in sein bettchen gezogen ist - aber wir hatten damals ein 140cm breites bett und der kleine hat schon ganz schön platzt beansprucht. er hat es aber ohne probleme verkraftet . die partnerschaft hat auch nicht darunter gelitten. ich kann mich da elfenmama nur anschliessen: es kann sogar auch was erfrischendes haben, wenn du auch andere orte für gewisse zwecke erkundigen kannst. wir denken diesbezüglich positiv an die zeit zurück. unser zweiter sohn kommt bald zur welt und wir freuen uns dass wir mitterweile ein 2meter bett haben. denn es wird sicher zeiten geben wo beide jungs uns im bett besuchen werden. und ich finde es auch schön. lg, mameha
von mameha am 30.07.2007 11:24h

3
elfenmama5
untermieter ;-))
also ich habe meine große mittlerweile pubertierende 15 1/2 jahre ;-)) nicht bei uns schlafen lassen sie war ein ausgeprochenes schreikind...kam aller spä. 2 stunden... alle anderen 4 waren und sind noch untermieter und ausgesprochen zufriedene babys gewesen gleich durchgeschlafen vielleicht nur 1x nachts andocken um mumi zu trinken...wir würden es jederzeit wieder so machen wir haben die erfahrung gemacht das die bindung ganz anders wird, unser kleinster schläft immer noch sehr gern bei uns bekommt aber nun sein großes bett auf das er schon mächtig stolz ist, wir hatten nie probleme dann die kinder in ihr eigenes großes bett zu bekommen sie haben sich den zeitpunkt qua´si selbst gewählt...als das große bett kam ;-)) wieso sollte die partnerschaft darunter leiden?wir geniessen es alle zu kuscheln und schmusen und papa selber ist jetzt schon trauig das laurin wohl bald "ausziehen" möchte...und wenn unsere kids krank sind oder fr oder sa abend ist kinderzeit da wird zusammen im bett geksuchelt und cartoon spezail oder disney angeschaut..;-)) was du vielleicht noch meinetest und nicht direkt angesprochen hast es gibt noch mehr plätze im haus wo frau und mann sich näher kommen können...immer nur im bett?? nee ist doch soviel erfrischender..;-))) lg elfenmama!
von elfenmama5 am 30.07.2007 11:06h

2
WunschkindLPZ
Kinder im Ehebett
Hallo du, also ich finde das du kein schlechtes gewissen haben brauchst weil deine kleine im ihrem eigenen bett schläft. ich bin der meinung das es richtig so is. wenn sie mal krank is, is das sicher kein problem wenn sie mal bei euch schläft aber sonst würde ich sie in ihrem eigenen bett schlafen lassen. früh im bett von mama und papa kuschel finde ich so gar muss sein. ich habe eine bekannte, sie meinte wo sie mit ihrer tochter heim kam wollte sie sie in den stubenwagen legen und hat so geschriehen das sie seit dem her nur noch im ehe bett schläft. sie is jetzt knapp 3 jahre alt. also ich finde das nich richtig. man bekommt doch dann probleme wenn das kind dann mal im eigenen bett schlafen soll, sie hat jetzt schon probleme, die kleine bleibt auch immer so lange wach bis der vater 23 uhr von der arbeit kommt. sie kann nirgendwo allein hin gehen ohne das die kleine schreit wie am spies. die zwei jungs 8 und 11 werden komplett hinten dran gestellt. findest du sowas in ordnung? hast du noch ältere kinder? oder is das dein einziges? liebsag. kannst dich auch per mail bei mir melden. lg anni
von WunschkindLPZ am 30.07.2007 11:05h

1
Susanne
Nicht wirklich
HuHu, unsere Kleene schläft seit der Klinik bei uns im Bett. Sie ist jetzt 9, 5 Monate alt. Ich finde nicht das eine Partnerschaft darunter leidet. Bei uns ist es sowieso seit der Entbindung anders. Von daher genieße ich es die Kleene bei uns im Bett zu haben. Habens auch mal im Kinderbett versucht aber sobald sie uns hört ist sie wach. Mag sie dann auch nicht allein schlafen lassen. Ändert sich aber sicher bald wenn sie ihr eigenes Zimmer hat. Würde es demnach immer wieder so machen! Wink
von Susanne am 30.07.2007 10:51h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter