Startseite » Forum » Erziehung » Baby » Stillen aufhören

Stillen aufhören

Gelöschter Benutzer
Hi ich habe ein großes Problem ich stille jetzt seit 20 Monaten u. bin voll berufstätig. Tagsüber ist die Kleine in der KITA u. hat auch gar kein Bedürfnis nach meiner Brust. Aber zu Hause ist die Hölle los. Ich habe schon vieles versucht. Nachts kommt sie immer wieder u. will trinken. Meiner Meinung nach ist das nur Nuckeln. Kann mir einer noch ein paar Tipps geben ? Danke
von Gelöschter Benutzer am 18.06.2008 10:50h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Gelöschter Benutzer
Hallo
Niklas habe ich gestillt bis er ca. 2 Jahre war. Er hat sich dann von alleine "abgestillt". Da ich halbtags arbeiten war, als er 1, 5 Jahre war, wurde das Verlangen immer weniger. Dann brauchte er die Brust nur noch zum Schlafen. Das habe ich dann mit einem Nucki ersetzt. Den Nucki hat er übrigens dann auch nur noch 1 Jahr genommen. Gruß Lesly
von Gelöschter Benutzer am 18.06.2008 11:59h

6
scarlet_rose
abstillen
gegen das tagsüber stillen hab ich ne andere methode, die manchmal echt nervig und ansträngend ist...wenn liam an die brust will geh ich mit ihm spazieren...er will nur zum einschlafen an die brust, da hilft rumtragen beim spazieren am besten...
von scarlet_rose am 18.06.2008 11:04h

5
Kitty01
Stillen
ich denke du solltest unbedingt aufhören...je älter dein kleines wird umso schwieriger wird es. nimm sie einfach so in den arm aber verweiger ihr die brust....ersetz sie vielleicht durch einen becher oder flasche... viel glück
von Kitty01 am 18.06.2008 11:00h

4
anjadaniel
hatte ähnliches Problem
Hab meinen Großen auch 18 Monate gestillt. Bei mir gings auch nur auf die harte Tour. Hab ihm gesagt, er ist schon so großt er kann jetzt schon aus dem Becher trinken. Oder in der Brust wäre keine Milch mehr. War eine harte Zeit, er hats auch immer wieder versucht, aber nach ca. 2 Wochen war das Thema fast ganz abgeschlossen. Ich drück dir die Daumen lg
von anjadaniel am 18.06.2008 11:00h

3
scarlet_rose
abstillen
@hannymoon: ganzschön harte methode...naja, jeder wie er will, das würde ich meinem kind nicht antuen wollen also ich versuche das stillen zurzeit nach und nach durch ein anderes ritual zu ersetzen.. d.h. nachts wird erst eine geschichte vorgelesen und dann wenn er an der brust ist singe ich "weißt du wieviel sternlein stehen" solange, bis er eingeschlafen ist, ganz selten kann ich ihn noch während dem einschlafen abdocken und aus dem zimmer gehen und er schläft alleine ein. ich hoffe es klappt so das stillen bald ganz zu ersetzen...ich merk schon kleine erfolge, eben damit, dass ich ihn kurz vor dem einschlafen abdocken kann. mein sohn ist jetzt knapp 22monate
von scarlet_rose am 18.06.2008 11:02h

2
mausebeen
stillen
na i denke wenn es für dich keine belastung ist dann lass sie weiter an deine brust ran .. sollte es aber andersrum sein dann gewöhn es ihr ab langsam .. würde versuchen das du ihr was in die tasse machst und das sie davon trinkt und das immer mehr von tag zu tag verringern
von mausebeen am 18.06.2008 11:01h

1
hannymoon
wie wär es
einfach mal paar tage "verschwinden". wenn mama nicht da ist, ist ja auch die brust nicht da. im hotel oder so für ne weile "untertauchen".
von hannymoon am 18.06.2008 10:53h


Ähnliche Fragen




Stillen oder nicht Stillen
21.02.2011 | 19 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter