ich bin verzweifelt

janinejuli
janinejuli
05.06.2008 | 17 Antworten
mein baby ist 2 monate alt und er möchte abends nie einschlafen obwohl er hundemüde ist! auf dem arm ist er ruhig und nach ein paar minuten schließt er die augen. Aber sobald ich ihn ins bett lege fängt er an zu schreien! den nuckel spuckt er immer aus, wie kann ich ihn dran gewöhnen? und wie
lernt er im bett einzuschlafen, ohne das er ewig meckert und schreit? ich denke je älter er wird um so schlimmer wird es ihm das anzugewöhnen!
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Geduld
Hallo!Meine Kleinste Tochter hat das fast 6 monate mit uns gemacht da hilft nur eines geduld.Bring ihn trotzdem immer wieder ins Bett.Mit 2 Monaten ist er noch garnicht so richtig in der lage zu wissen was nAcht ist, Vor allem solltest du ihn nicht immer wieder rausnehmen.Er kann ruhig mal ein Paar MInuten schreien.Geh immer wieder hin und gib ihm den Nuckel das kann wochen dauern und ist anstrengend aber wenn du das jtzt nicht beibehälst wirst Du es immer wieder haben.Übrigens hat unsere Kleinste dann angefengen zu schlafen nach 3monaten Kam nur nachts zum essenLiebe grüsse Janikjoe
Janikjoe
Janikjoe | 06.06.2008
16 Antwort
hadas selbe problem
hi, habe auch einen kleinen sohn erist jettzt 7 wochen alt und ich habe genau das gleiche problem wenn er auf dem arm ist und ich ihm leicht auf den po haue schläft er ein, lege ich ihn ann hin schreit er wieder aber ich habe noch ein problem sein vater ist nur am ochende da und verwöhnt ihn dann und er hat ihm angewöhnt die wippe in der luft zu schaukeln, aber mir ist das echt zu schwer weil das auch immer lange dauert bis der kleine dann schlät. ich weiß auch nicht was ich machen kann damit er auch mal ohne den stress schläft. hast du schon tips bekommen die du mir vielleicht sagen könntest? wäre echt super. liebe grüße martina
mami1404
mami1404 | 05.06.2008
15 Antwort
will nicht schlafen
hallo war bei meinem sohn auch so, ist nun 6monate und schläft seit 4monat selbst im bettchen.wir hatten nächte da schlief er ganz nur auf meinem arm. ich halte nix vom schreien lassen, ein baby hat seinen grund wenn auf dem arm genommen werden will auserdem kenn ich ein sehr negatives beispiel "schreien lassen beim einschlafen" eine bekannte hat es nach dem prinzip versucht die tochter ist 3 und wacht nachts schreiend auf und hat angst wenn die mama nicht neben ihr schläft-ist vielleicht krasses beispiel aber machs nach gefühl wenn dir dein baby leid tut und du ihn halten willst dann mach es egal was andere sagen-es kommen auch andere zeiten wo sie selber einschlafen, aber 3monaten kann man leichter angewöhnen finde ich.
crispy1984
crispy1984 | 05.06.2008
14 Antwort
zum glück gibt es den papa
er hat ihn jetzt herum getragen eine hale stunnde.. und er ist jetzt wieder neben mir :-) der kleine schläft.. in seinem bett! manchmal bin ich echt aufgeschmissen ohne ihn... hui :-)
janinejuli
janinejuli | 05.06.2008
13 Antwort
Das wird schon...
mein Kleiner hat am Anfang nur auf dem Arm geschlafen.Habe ihn dann solang bei mir behalten bis er richtig tief geschlafen hat und ihn dann erst ins Bett gebracht.Bin dann auch immer noch 10 Minuten am Bett stehen geblieben falls er nochmal aufwacht und dann habe ich ihn sofort gestreichelt, das er wußte, Mama ist noch da.Es hat sich dann mit 4 Monaten von ganz allein eingependelt.Jetzt bekommt er jeden Abend seine Flasche um 20 Uhr, danach lege ich ihn wach in sein Bett und schalte sein Schlummerlicht an.Und wenn ich 10 min.später rein schaue schläft er immer wie ein Engel. Er wollte auch nie einen Schnuller nehmen zum Beruhigen.Habe etwa 20 verschiedene Modelle gekauft.Nun haben wir den Schnuller von NUK Genius der ist neu und den hat er sofort akzeptiert.Vielleicht klappts bei euch auch. Viel Glück und ganz liebe Grüße Nadine
NadineGianluca
NadineGianluca | 05.06.2008
12 Antwort
Ankommen lassen in der Welt
Bei uns war es genauso und nun schläft die Maus jeden Abend in ihrem Bett ein. Die kleinen Menschen müssen erst in der Welt ankommen. Je mehr Wärme und Liebe sie spüren, umso eher entwickeln sie Urvertrauen. Verwöhnen kannst du so ein kleines Wesen nicht. Denke daran, dass sie noch nicht einmal etwas in ihrem Gedächtnis speiern können in dem Alter, wie da verwöhnen. Halte nix von schreien lassen, überleg mal du wärst neu auf dieser Welt... Es reguliert sich alles
wölffchen
wölffchen | 05.06.2008
11 Antwort
@Rebecca
schreien lassen finde ich grausam- das ist keine nächtliche Kinderbetreuung, das ist Dressur... stell dir vor, du rufst nach jemandem, weil du allein bist, und keiner kommt- du schreist lauter- nichts.. du brüllst aus Leibeskräften- niemand hört dich... wie würdest du dich fühlen? Sicher, irgendwann gibst du auf, aber mit welchem Gefühl in deinem Herzen? Warum ist etwas für Kinder in Ordnung, was man einem Erwachsenen nie antun würde?
Nimui
Nimui | 05.06.2008
10 Antwort
Imemr noch das Theater
Will dich auf keinen Fall entmutigen:) aber meiner ist jetzt schon 11 Monate und ich habe immer noch ein Theater deswegen. Er kann sein Köpfchen nicht heben vor lauter Müdigkeit, doch ins Bett will er nicht. Es wird jeden Tag mind. 15 minuten gemeckert geschrien und dann ist Ruhe und er fäng an Turnübungen im Schlaf auszuprobieren :) So sind sie halt, anstengend aber süüüßß :) LG Selda
seldamusti
seldamusti | 05.06.2008
9 Antwort
und glaub mir
es ist zwar jetzt verdammt anstrengend, und man möchte oft einfach nur schlafen, und wünscht sich nichts mehr, als das das Kleine Bündel nun endlcih schläft...aber rückblickend gehts einfach so schnell - schau mein Grosser wird heuer 7 und Kuschelzeit gibts so gut wie gar nicht - ist eben nicht cool mit seiner Mama zu kuscheln..;-))
JanPh01
JanPh01 | 05.06.2008
8 Antwort
hier ein kleiner tip
hallo das problem hatte ich auch mit meinem sohn aber zuerst will ich dir mal sagen es ist besser geworden heut schläft er allein in seinem bett ein es gibt einen ganz einfachen trick: nimm ein getragenes oberteil von dir und leg es deinem kind mit ins bettchen so das es sich das nicht ins gesichtchen ziehen kann so hat es deinen geruch und ist beruhigter..bei mir hat es immer geklappt oder du wickelst dein kind in eine decke ein so das es die begrenzung spürt das hilft auch hoffe ich konnte dir weiter helfen
mamasophiailias
mamasophiailias | 05.06.2008
7 Antwort
da gibt es nur drei möglichkeiten
1. du machst das was viele verurteilen, dh. ihn in immer längeren abständen schreien lassen. also nach einer minute den schnuller rein; ihm merken lassen das du da bist; weg gehen, dann nach zwei min., nach drei, nach 4 usw. aber länger als 5 würd ich es nicht machen. ist hart, aber es hilft. allerdings solltest du wissen das babys erst nach 12wochen ca ihre eltern "verarschen" 2. du legst dich mit ihm zusammen hin, und gehst dann weg wenn er eingeschlafen ist, so das er merkt das er auch alleine schlafen kann, wenn du nicht da bist. leg ihn dann am besten ihn sein bett, neben deinem. oder 3. du wartest bis er das von alleine macht, er ist ja noch klein. werd boß nicht schwach und nimm ihn auf die dauer mit in dein bett, dann gewöhnen sie sich dran, und du wirst ihn nich mehr los. auf jedenfall viel erfolg
boehsesbunny
boehsesbunny | 05.06.2008
6 Antwort
Hallo
mein baby ist auch 2 Monate alt und hat auch dieses Problem. Nur wenn ich ihn auf dem Arm schaukel schläft er ein. Wenn ich ihn zu früh ins Bettchen lege schreit er auch wieder. Halte Ihn dann ca. ne halbe Stunde auf dem Arm und dann ist er schon etwas fester eingeschlafen, wacht dann nicht mehr so schnell auf wenn ich Ihn ins Bettchen lege.
susa1980
susa1980 | 05.06.2008
5 Antwort
Hat er ein eigenes Bett...
oder darf er bei dir schlafen? Also am einfachsten war es bei uns immer, sie in den Schlaf zu stillen oder sie herum zu tragen bis sie wirklich fest! schläft, sonst wachen sie wieder auf, wenn man sie hinlegt, da die erste Schlafphase leichter REM-Schlaf ist. Was du dir auch holen kannst ist eine Federwiege die hat mir das Leben sehr vereinfacht, auch tagsüber. Alles Liebe
Nimui
Nimui | 05.06.2008
4 Antwort
schlafen
meine kleinen haben und hatten immer ein schmusetuch, einen lulla und ein nachtlicht.schlafen in einem schlafsack. ich hab mit ihnen auf dem sofa gekuschelt und wenns zum schlafen war - gings ins bettchen..da war nie ein problem..durch den schlafsack hatten ihre füßchen einen halt..am kopfende hatte ich anfangs eine decke eingerollt..damit ihr köpfchen dagegenstoßen konnte und sie so geborgen schliefen..es geht auch, wenn man mit einem stillkissen ein nestchen baut..alles gute!!!!
sonja4
sonja4 | 05.06.2008
3 Antwort
mit 2 Monaten
würde ich mir da noch nicht allzu viele Gedanken machen...unser Grosser hatte einfach total viel Bauchschmerzen, und ist auch nur auf der Hand eingeschlafen, habe mir auch ein paarmal gedacht, wie das wohl werden wird. Aber hat dann mit 9 Monaten tadellos in seinem eigenen Zimmer geschlafen....ich bin der Meinung, wenn ein so kleiner Wurm schreit, dann braucht er einfach was, und sei´s nur Körperwärme...
JanPh01
JanPh01 | 05.06.2008
2 Antwort
hast du
ihn schon mal versucht etwas schreien zu lassen ? das hatte damals bei meiner auch geklappt , sie hatte ein wenig dann vor sich hin gemeckert und ist dann aber doch eingeschlafen . das hab ich ein paar nächte gemacht und dann war auch ruhe
rebecca82
rebecca82 | 05.06.2008
1 Antwort
Unsere jüngeste
wußte genau 3 Monate lang nicht was sie abends will. Wir haben sie auch mal weinen lassen, zu uns geholt alles mögliche aber nix nutze. Irgendwann haben wir gesagt, laß uns mal sehen was nach 3 Monaten ist...und sie schläft ab 19:00 oder 19:30 Uhr wie ein Engel. Vorher war es immer 22.15Uhr konnten die Uhr nach stellen:-( Ist schon anstrengend gerade abends. Drück Euch die Daumen das es vorbei geht!
hini79
hini79 | 05.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, ich bin verzweifelt
07.01.2010 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: