hallo

matzigirl
matzigirl
24.05.2008 | 12 Antworten
ihr lieben also ich weiß nicht weiter meine tochter (16j.) ist nun wirklich schwanger ich weiß
nicht was ich jetzt machen soll was würdet ihr machen?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
hallo matzigirli
sei du ihr eine liebe mutter und unterstütze sie..sie wird dich jetzt echt brauchen..lass sie nicht alleine und dränge sie auch nicht dazu das baby ab zu treiben..sei für sie da..sie soll ihre schule zu ende machen..oder dann später nach holen-.. unter stütze sie wo du kannst..eine freundin von mir hats auch geschaft...nur den kopf nicht in den sand stecken..sie kann auch trotz baby ihre lehre machen..liebe grüsse von mir......sei ihr eine freundin für ihr..viel glück
sexymama123
sexymama123 | 24.05.2008
11 Antwort
sei für sie da...
aber das hast du ja schon geschrieben, dass du das machst ;o) ich bin zwar "erst" mit 20 schwanger geworden, hatte zum glück schon mein abi aber ich war auch soooo froh, dass meine mama da wahr/ist. am anfang war sie auch überrumpelt, is ja normal :o) aber jetzt genießt sie es so sehr, so jung
Katinki
Katinki | 24.05.2008
10 Antwort
meine meihnung kennst ja
habs mir fast gedacht..... hilf ihr unterstütz sie sofern sie das baby auch will, sag ihr was es heißt mutter zu sein, keine disco nix mit weggehn.... sie muß verantwortung übernehmen, wird schon schief gehn..... alles gute.... hab meine erste auch mit 17 bekommen und habs bis heute kein einziges mal bereut........
Bernstein
Bernstein | 24.05.2008
9 Antwort
ja unterstützen
ich würd sie unterstützen und helfen wo ich kann, aber kein vorwürfe machen
glimoregirl
glimoregirl | 24.05.2008
8 Antwort
Jede....
Hilfe und Unterstützung kann ihr sehr behilflich sein von Dir... es entsteht auch dann eine engere Verbindung zu Euch aber nicht im Stich lassen... klar so jung noch, aber es wird schon... wünsche Euch beiden viiiiel Glück und Erfolg
pocoyo2007
pocoyo2007 | 24.05.2008
7 Antwort
............
ich danke euch für die vielen antworten ich werde sie aufjedenfall unterstützen
matzigirl
matzigirl | 24.05.2008
6 Antwort
unterstütz sie
und zeig ihr das jemand da ist der ihr hilft, denn alleine wird sies bestimmt nit schaffen
Sweety26
Sweety26 | 24.05.2008
5 Antwort
.......
Ich kann mich da nur anschliessen. Auch wenns ärgerlich ist, .. Und was ich auch wichtig fände, .. für deine Tochter, bloss die Schule fertig machen auch wenns sau anstrengend ist!
mici25
mici25 | 24.05.2008
4 Antwort
schwanger mit 16
hey ich wurde mit 17 schwanger und war froh wo mir meine mutter ihre hilfe angeboten hat. jetztb ist meine kleine 4 wochen und wenn du mit deiner tochter mal redest und ihr mut machst zu hause zu bleiben mit dem kind wird sie sicherlich erleichert sein. ich kann auch bald wieder arbeiten gehen und meine mama passt dann auf die kleine auf.
channa
channa | 24.05.2008
3 Antwort
schwanger
schwierige Sache. Unterstütze Deine Tochter, denn allein wird Sie es kaum schaffen. Alles Gute und steh ihr bei. LG Yvonne
| 24.05.2008
2 Antwort
ihr jede
Hilfe und Unterstützung anbieten, egal, wie sie sich entscheidet... alles andere ergibt sich dann!!! es ist schön oma zu sein ;-)
Mia80
Mia80 | 24.05.2008
1 Antwort
ich würde sie auf jedenfall unterstützen
und ihr sagen egal wie sie sich entscheidet, das ich zu ihr halte.....aber die entscheidung kann dir keiner abnehmen, weiß ja nicht was du für ein verhältniss zu ihr hast.....
Chantallola
Chantallola | 24.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

meine tochter nimmt mich nicht fürvoll
12.07.2012 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: