wie gewöhne ich mein kind ans eigene Bettchen?

AnjaS82
AnjaS82
17.04.2008 | 9 Antworten
Meine Tochter (61/2 Wochen schläft nicht in ihrem Bett. Ich habe schon ganz viel ausprobiert, aber nichts half bis jetzt. Also sie schläft wunder bar bei mir ein, ob es im wohntzimmer auf der couch ist oder neben mir im bett, aber wehe ich möchte sie in ihr eigenes Bett legen, dann geht das geschrei los. egal ob tag oder abend. ich habe schon versucht mit einen stillkissen oder auch mit musik oder auch die tragetasche vom kinderwagen. nichts zu machen. heute morgen hatte sie noch in meinen bett geschlafen, bin dann schon leise aufgestanden, kaum aus der tür raus, eine minute vergangen schreit sie. ich weiß nimmer weiter. hat vielleicht noch jemand eine idee wie ich sie an ihr bett gewöhne? möchte sie nicht ewig in meinen bett haben. möchte auch mal wieder gemütlich schlafen.
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
.....
Alos unsere Kleine hat die erste Nacht bei uns im Bett geschlafen, aber nur, da ich neun stunden nach der Geburt wieder zu Hause war. Ab der zweiten Nacht hat sie dann in ihrem Bett geschlafen. Die ersten vier Wochen hab ich auch immer gewartet, bis sie bei mir auf dem Arm eingeschlafen ist, da ich es nicht hören konnte, wenn sie geweint hat. Dann hab ich es aber versucht, sie so ins Bett zu legen und hab ihr die Spieluhr angemacht. Danach hat sie noch ein bisschen geweint und dann hat sie geschlafen. Und jetzt gibt es gar kein Problem mehr. Man muss die Kinder auch mal ein bisschen weinen lassen.
Micky21
Micky21 | 17.04.2008
8 Antwort
Nein...
Blödsinn...meine sind 16 Wochen, 7 Jahre , 12, 14 und 18 Jahre, sie schlafen -bis auf den kleinsten- alle im eigenen Bett ;-) und haben die erste Zeit alle bei mir gelegen, hab Geduld!
Fabian22122007
Fabian22122007 | 17.04.2008
7 Antwort
..........
also ich habs bei meinem mit einem sanfeten übergang geschafft. sein bett hatte neben unserem leider keinen platz, ich finde es aber unnatürlich sein neugeborenes wegzulegen, darum war er anfangs bei uns im bett. hat auch niemanden gestört. nun ist er 8 mon. und mit 6 monaten begann ich ihn an sein richtiges bett zu gewöhnen in dem ich ihn tagsüber beim mittagsschläfchen reinlegte, es ihm gemütlich machte er protestierte natürlich, war ja eine völlig ungewohnte situation für ihn, ich blieb ganz nah bei ihm, hielt seine hand, gab ihm sein schmusetuch, streichelte ihn. wenn sein weinen schlimm wurde nahm ich ihn raus und ließ ihn so einschlafen wie er es gewohnt war. aber ich gab nicht auf, am nächsten tag probierte ich es wieder, nach ein paar versuchen funktionierte es beim mittagsschläfchen. dann überhaupt bei den tages nickerchen, und jetzt schläft er in seinem bett auch abends ein. das hat ohne vertrauenszerstörendes schreien lassen funktioniert. vielleicht dauert es so ein wenig länger, aber das ergebnis zählt ja schließlich! alles gute
Tragetuchtante
Tragetuchtante | 17.04.2008
6 Antwort
schlafen
irgendwann zieht das kind selbst aus. und solange bis es dazu bereit ist finde ich es persönlich sehr wichtig, dem kind die benötigte wärme zu geben...kein kind bleibt bis zur pubertät in mamas bett, irgendwann zieht es selber aus! in den meisten kulturen dieser welt ist das ganz normal, nur hier bei uns leider nicht... hast du mal probiert eine gitterseite weg zu machen und dann das bett an dein bett zu stellen?
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.04.2008
5 Antwort
eigenes bettchen
das ist alles richtig, ihr bett steht nicht im extra zimmer, es steht bei uns mit im schlafzimmer. ich habe im grunde auch nichts dagegen wenn sie bei mir schläft, habe nur angst das ich sie bis zum schulalter noch bei mir im bett habe... und bis dahin nicht mehr raus bekomme.
AnjaS82
AnjaS82 | 17.04.2008
4 Antwort
eigenes bettchen
wieso willst du sie denn so früh schon ganz alleine lassen? sieh es mal aus sicht des kindes und vor allem aus sicht der menschlichen natur: der mensch ist ein rudel tier und von seiner familie abhängig. gerade ein säugling kann nur überleben, wenn es seine familie um sich hat. ein kind in diesem alter weiß nicht, dass mama im nebenraum is. es weiß nur "mama ist bei mir" oder "ich bin ganz allein". es ist nicht natürlich für den menschen alleine zu schlafen. wider der natur. das kind kommt auf die welt mit der erwartung, dass jemand immer für es da ist. und diese erwartung sollte man erfüllen, da sie nicht viel kostet, als den schlafplatz zu teilen. so wie wir nicht alleine schlafen wollen, sondern uns neben unserem partner wohler fühlen will auch ein säugling, der noch viel mehr nähe braucht nicht ganz alleine, einsam und verlassen im eigenen bett sein
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.04.2008
3 Antwort
leg Deine Maus in ihr eigenes Bett
und laß sie auch mal weinen, sie wird sich dran gewöhnen. Du kannst auch ein Kleidungsstück, was Du am Tag getragen hast, mit in ihr Bett legen, dann hat sie Deinen Geruch und denkt Du bist da. Alles Gute Angi
Angi2006
Angi2006 | 17.04.2008
2 Antwort
eigens bettchen...
das habe ich auch schon probiert, auch schon das vom papa. hat leider auch nicht geholfen. bin ratlos.
AnjaS82
AnjaS82 | 17.04.2008
1 Antwort
antwort
lege mal ein kleidungsstück von dir rein
mama050607
mama050607 | 17.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

aus dem Bettchen gefallen
05.06.2012 | 7 Antworten
Ich bin eine SCHLECHTE MUTTER :(
11.12.2011 | 34 Antworten
16 Jahre,Schwanger, eigene Wohnung?
16.01.2011 | 13 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: