Jedes Kind kann schlafen lernen

MamiTanja
MamiTanja
22.09.2007 | 6 Antworten
kennt ihr das Buch? Was haltet ihr davon? hab es schon fast ausgelesen, weiß jedoch nicht, was ich davon halten soll ..
P.s.: muss dazu sagen, dass mein sohn zu den Kindern gehört, die beim auf und ab gehen einschlafen und nacht ständig munter werden (nur weil er getragen werden will). er ist 8 monate alt
danke für jede hilfe!
MamiTanja
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Jedes Kind kann schlafen lernen
Hallo, mein Sohn hat jetzt 3 Monate beendet, er ist ein Schreibaby gewesen.Am Anfang waren die Schreiattaken nur Abends, so das Wir von den 3 Monats Koliken ausgingen, doch zwischen der 8 und 12 Wo.hat er auch Tags über viel geschrien.Um etwas Organisches bei Ihm auszuschließen waren Wir soger 3 Tage zum überwachung im Krhs.Es war Gott sei Dank alles in Ordnung.Ich habe dann festgestellt, daß er so übermüdet war, daß er nur noch schrie!!Ich habe das Buchmir von einer Freundin ausgeliehen und die Nummer mit schreien lassen eine Woche lang durchgehalten.Es war für mich eine schwere Woche, saß selber heulend in der Küche.Jetzt bin ich froh es gemacht zu haben, mein Sohn hat feste Schlaf und Ess-Zeiten erhalten und schläft ohne Probleme ein und ist kein Schreibaby mehr.Im Gegenteil jetzt schreit er, wenn er müde ist und schlafen möchte. Also ausprobieren lohnt sich auch wenn es hart ist.Wünsche Dir viel Kraft dabei.
kasia
kasia | 26.09.2007
5 Antwort
hmmm...
also, prof. ferber hat sich nicht angeblich von seinem buch disatnziert, sondern er tat es. bereits in einem interview 1998!!! es ist eine schande, dass dieses buch überhaupt noch verkauft wird!!! babys haben noch kein empfinden, wann es tag und wann es nachts ist! von daher würde ich mein kind niemals aus diesem grunde schreien lassen! es ist bewiesen, dass das urvertrauen zerstört wird! warum machen wir eltern so etwas? weil wir nachts schlafen wollen und dann eben nicht die bedürfnisse unseres kleinkindes berücksichtigen!!! wir haben unser kind im bett und es schläft ganz wunderbar! ich halte vom ferbern gar nichts!!! aber ich empfehle dir das buch "wachen und schlafen - ein elternbuch für kindernächte" von dr. william sears! vielleicht kannst du dir da noch ganz andere möglichkeiten herausziehen, damit dein säugling schläft! ich hoffe, dass die zeiten der erziehung der siebziger jahre bald vorbei sind!!! das ist übrigens auch die generation, die am häufigsten beim therapeuten sitzt laut krankenkasse!!! lg ~ paula
silberwoelfin
silberwoelfin | 22.09.2007
4 Antwort
noch was...
drei bis fünf minuten kommen einem so kleinen kind wie eine ewigeit vor. und man kann überhaupt nicht sicher sein, dass es so bewertet dass mama und papa für ihn da sind nur weil sie nach dieser ewigkeit endlich aufgetaucht sind...zumal der zeitliche abstand erhöht wird und die eltern nach der beruhigung wieder für eine "ewigkeit" verschwinden... babys haben ein ganz anderes zeitgefühl, bzw sie haben gar kein zeitgefühl, sie fühlen nur ihr ist-zustand und nichts anderes. lg, mameha
mameha
mameha | 22.09.2007
3 Antwort
umstritten...
...ist das trhema wohl wirklich. hier auf mamiweb gab es auch schon heftige diskussionen. es scheint, dass man entweder ein fürsprecher ist, oder dagegen ist... ich persönlich denke, dass es sanftere methoden gibt die genauso schnell genauso wirksam sind, nur in sachen urvertrauen des kindes weniger "riskieren"... es gibt eine webseite die von psychologen zusammengestellt wurde und die über diese methode und deren wirkungen berichtet. es gibt auch eine menge erfahrungsberichte von eltern die es schon gemacht haben. anbei der link: www.ferbern.de viel spass beim lesen lg, mameha
mameha
mameha | 22.09.2007
2 Antwort
jedes kind kann schlafen lernen
ich habe das buch auch weil mein kind nicht geschlafen hat und ich bin begeisster von dem buch
Mamamara
Mamamara | 22.09.2007
1 Antwort
Buch ...
Dieses Buch ist sehr umstritten. Die einen schwören darauf - die anderen raten dringenst davon ab. Angeblich hat sogar der Autor selbst von einigen Punkten inzwischen Abstand genommen. Ich finde das Prinzip an sich ist OK. Lege das kind hin und verlasse den Raum trotz Protest auch wenns Überwindung kostet Geh nach 3 Min wieder rein, beruhige das kind "alles ist gut..." und verlasse den raum wieder. Falls es weiter weint geh nach 3 Min wieder rein und beru´hige das Kind und so geht das drei bis 5 mal Dannach wird der Zeitraum auf 5 Minuten verlängert, das selbe in grün Solange bis das Kind eingeschlafen ist Das Ganze kann sich natürlich ein oder zwei Stunden hin ziehen - ist aber nur am Anfang so. Normalerweise sollen die Kinder lernen, das Mama oder Papa immer zurück kommen und das Baby nicht alleine ist. Die kleinen begreifen eigendlich sehr schnell, das es nich einsam und verlassen ist, weil es in regelmäßigen Abständen liebevoll von den eltern versorgt wird. Ich hatte dieses Problem bei meiner Kleinen nicht, aber bei der großen und die habe ich ewig und drei tage durch die Nacht tragen müssen - aber aus Fehlern lernt man ja. Meine Kleine lege ich wach ins Bettchen und wenn sie sich beschwert warte ich erstmal ab und dann gehe ich rein und geb ihr noch mal den Schnuller. Meistends reicht das. Naja, vielleicht wird sie Abends noch mal wach, wenns Schwesterherz zu laut war ... ist dann aber auch kein Problem LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind zum lernen bewegen?
10.11.2010 | 3 Antworten
Mein Kind kann nicht alleine schlafen
19.10.2010 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: