Taufen lassen

Schnucki89
Schnucki89
17.06.2017 | 5 Antworten
Hallo Mama,
Bis zur Taufe von meinem wurmnist es ja noch etwas hin aber es beschäftig mich schon sehr, ich habe einen Sohn der ist katholisch getauft. Jetzt bekomme ich ein Kind mit meinen Lebensgefährten.
Ihm ist das wichtig das sein Kind evangelisch getauft wird. Mir persönlich ist es relativ egal. Aber ist es möglich das ein Kind katholisch und ein Kind evangelisch getauft wird?


Danke für eure Hilfe

Gruß
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Ich bin katholisch, meine mittlere Schwester evangelisch und die andere wurde gar nicht getauft.
Kristina1988
Kristina1988 | 18.06.2017
4 Antwort
achso...Bist Du evangelisch ? ...bei verheirateten Paare kann man sich die gewünschte Konfession aussuchen wenn einer evangelisch und der andere katholisch ist.....ich weiß jetzt nicht , falls Du katholisch bist und er evangelisch , wie das bei unverheirateten Paare formell geregelt wird....
130608
130608 | 18.06.2017
3 Antwort
ich denke schon , dass das geht...es geht ja auch , dass ein Kind getauft ist , das andere Geschwisterkind nicht.... eniswiss...das mit den Paten stimmt nicht so ganz...ich bin katholisch und bin auch Patentante eines evangelischen Kindes....und andersrum hatte ich es auch schon mitbekommen ...wichtig ist wohl , dass ein Pate der Taufpaten , die zugehörige Konfession hat...zumindest war es damals so, als mein Patenkind getauft wurde....der andere Pate ist evangelisch und ich bin katholisch......ob das mittlerweile immer noch so aktuell ist , kann ich jetzt nicht sagen ....
130608
130608 | 18.06.2017
2 Antwort
Wichtig: Kannst du evangelisch erziehen? Wenn nicht, kommt der heilufe Inquisitor nämlich persönlich bei dir vorbei.....ach ne, der war ja eine katholousche Erfindung. Mal im Ernst, wir leben nicht im Mittelalter und ich wüsste nicht wie man katholisch oder evangelisch erzieht. Überigens sind beide meiner Kinder ev.-luth. getauft und beide haben jeweils einen katholischen Paten. Das war überhaupt kein Problem. Weder beim ersten, der in DE getauft wurde, noch bei der zweiten, die in CH getauft wurde. Da kann es aber schon sein, das sich bzgl Patenschaften einige Gemeinden etwas mittelalterlich gebärden.
SuseSa
SuseSa | 17.06.2017
1 Antwort
natürlich ist es möglich, kannst du denn im evenfelischen Glauben erziehen? es ist vorallem später blöd, wenn einer Konfirmation und einer Kommunion hat und weitergedacht, der E vnagleisch spöter nicht Pate seines Neffen/nichte weerden kann, weeil er dazu katholisch sein müsste
eniswiss
eniswiss | 17.06.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was haltet ihr von.
27.07.2012 | 27 Antworten
3 woche altes baby taufen lassen?!?!
23.06.2012 | 20 Antworten
Kinder taufen lassen
05.06.2011 | 13 Antworten
Wann Kind taufen lassen?
22.01.2011 | 13 Antworten
Taufen
28.11.2010 | 18 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading